Programm

Programmtipps

A
B
C
D
F
H
I
J
K
L
M
P
R
S
T
W
Z
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W

366 Einträge gefunden

    • City West
      Charlottenburg, Schöneberg

    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Installation

        Berlin ist mit seinen Museen eines der kulturellen Zentren Deutschlands. Auch vor diesen macht die Digitalisierung keinen Halt. So sind die Museen bereits seit Jahren dabei, ihre Sammlungen und Archive für die Nachwelt zu digitalisieren. Ein wahrer Datenschatz, der Einblicke in die sonst verborgenen Welten der gesammelten Kulturgüter gibt. Ein Teil der Daten werden im europaweiten Projekt Europeana den Bürger*innen frei zur Verfügung gestellt. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz haben wir daraus über 300.000 Bilder analysiert und bieten die einzigartige Möglichkeit, diesen Schatz zu durchstöbern.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technologiestiftung Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Zukünftige Herausforderungen innovativ meistern
        Alles rund ums Thema Wasser - zum Erforschen und Mitmachen
        ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Die Berliner Wasserbetriebe versorgen die Stadt Berlin mit Trinkwasser und reinigen ihr Abwasser. Um das auch in Zukunft nachhaltig sicherzustellen, schaut sich unsere Forschungsabteilung Themen entlang des Wasserkreislaufs an. Sie wollen mehr wissen? Gern beantworten wir Ihre Fragen an unserem Stand vor dem Haus der Ideen.

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Wir präsentieren eine Web-Anwendung, mit der sich die Berliner Bevölkerung auch mobil über die Badegewässerqualität informieren kann. Das Besondere: Für Badestellen an Flüssen, die durch Mischwasserüberläufe bei Starkregen beeinflusst werden, enthält diese Anwendung Prognosen, die zeigen, wann wieder gebadet werden kann.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Berliner Wasserbetriebe
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Vorplatz Haus der Ideen
      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Berliner Wasserbetriebe forschen schon lange zur effektiven Entfernung von Spurenstoffen im Wasser. In verschiedenen Projekten untersuchen wir, wie man diese Spurenstoffe aufspürt und bewertet. Außerdem testen wir, wie man sie wieder aus dem Wasserkreislauf entfernt. Mehr zu den aktuellen Projekten und Ergebnissen lernen Sie an unserem Stand.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Berliner Wasserbetriebe
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Vorplatz Haus der Ideen
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Unser Klärwerk Schönerlinde ist nahezu energieautark und damit ein eigenes „Kraftwerk“. Im Zuge des Projekts WindNODE optimieren wir den Energieverbrauch noch weiter. Wie das Ganze genau funktionieren soll, veranschaulichen wir kinderleicht in einem Animationsfilm zum Thema „Lastmanagement“.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Berliner Wasserbetriebe
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Vorplatz Haus der Ideen
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Die Berliner Wasserbetriebe forschen gemeinsam mit Partnern an verschiedenen Themen entlang des Wasserkreislaufs – zum Beispiel zur Entfernung von Medikamentenspuren aus dem Abwasser. Erleben Sie innovative Forschung hautnah und werfen Sie einen Blick in unsere VR-Brillen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Berliner Wasserbetriebe
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Vorplatz Haus der Ideen
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Erkunden Sie mit Hilfe einer VR-Brille verschiedene virtuelle Umgebungen, die am 3D-Labor erstellt wurden. Eines dieser Modelle ist eine Darstellung des Erdmondes auf der Grundlage von Satellitendaten.

        Institut für Mathematik

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 90 min (Wdh.: 21:00); Führung

        Anmeldung ab Beginn der Langen Nacht an unserem Stand im Lichthof des TU-Hauptgebäudes. Achtung: maximal 12 Personen!

        Institut für Mathematik

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • ab 23.00 Uhr Wettbewerb

        Auf dem Campus Charlottenburg kommen während der Langen Nacht Slammerinnen und Slammer groß heraus. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler treten in den Wettstreit. Sie haben zehn Minuten, um Sie zu begeistern. Über den schönsten und mitreißendsten Auftritt entscheiden am Ende Sie, das Publikum! Auch mit Late-Night-Ticket.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Audimax
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        Die interaktive Ausstellung beschäftigt sich mit „Energie in Bewegung“ oder auch „Energie im Wandel“. Sie spiegelt die gesellschaftliche Bedeutung des Themas. Die Energieänderung und der Wechsel der Energieform ist essenziell für alle dynamischen Prozesse. Ohne Energieaufnahme oder -abgabe ist kein Leben und Wachstum möglich. Aber auch die von uns genutzten Energieträger ändern sich. Die Ausstellung wird um 18 Uhr durch den Präsidenten der TU Berlin, Prof. Dr. Christian Thomsen, eröffnet.

        Vizepräsident für Lehre, Digitalisierung und Nachhaltigkeit

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum H 3012
      • Rendezvous mit der Zukunft II
        Vorträge zur künstlichen Intelligenz
        von 19.00 bis 21.30 Uhr; Vortrag

        Künstliche Intelligenz (KI) erobert langsam unseren Alltag. Exemplarisch für die vielfältige KI-Forschung an der TU Berlin stellen Ihnen drei Wissenschaftler*innen und eine Gründer*in vor, welche neuen Entwicklungen die Zukunft bringt, wie eine Gesellschaft darauf reagieren kann und welche Chancen sich für Unternehmer*innen daraus ergeben.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

      • von 19.00 bis 19.30 Uhr; Vortrag

        Klingt nach Science-Fiction: Prof. Dr. Marc Alexa entwickelt mit seinem Team einen Algorithmus, der anhand unserer Augenbewegungen erkennt, woran wir uns gerade erinnern. Denn wann immer wir uns das Bild eines Gegenstandes in Erinnerung rufen, machen unsere Augen unwillkürliche Bewegungen, die denen beim Betrachten des Gegenstandes ähneln.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, Raum H 1028
      • von 19.30 bis 20.00 Uhr; Vortrag

        Die Digitalisierung der Daten in der Gesundheitswirtschaft ist ein tragendes Thema. Bisher konnten Verfahren der künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens durch den Einsatz tiefer neuronaler Netze optimiert werden. Prof. Dr. Wiegand zeigt die Möglichkeiten und Grenzen solcher optimierter Systeme in der kritischen Gesundheitsdebatte.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 20.00 bis 20.30 Uhr; Vortrag

        Die Technologie der KI ist das eine, deren userorientierte Produktentwicklung das andere. Janine Perkuhn, Mitbegründerin der Nachrichtenplattform Nuzzera, zeigt, wie Design hilft, KI transparenter und einfacher nutzbar zu machen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 20.30 bis 21.00 Uhr; Vortrag

        Ob Science-Fiction, Visionen oder Leitbilder der Wissenschaft, die Zukunftsbilder beeinflussen die kommenden Technologien. Ist es möglich, gesellschaftlich unerwünschte Folgen der KI frühzeitig zu verhindern? Dr. Sabine Ammon erläutert das Konfliktpotenzial und präsentiert neue Verfahren zu dessen Regelung.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • 1. Nachhaltigkeitsmarkt - Campus in Transition
        Markt zum Thema Nachhaltigkeit
        von 15.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment | Installation

        Die Klimakrise braucht eine neue gesellschaftliche Gegenreaktion. Das Transition Netzwerk der TU Berlin nutzt und verändert die Campuskultur mit einem Markt, der die Möglichkeiten zeigt: Solarenergie für Smartphones, Früchte, Fische und Gemüse – nachhaltig, urban und klimasensibel. Pflanzen, ernten und tauschen Sie! Nutzen Sie Skillsharing und produzieren oder reparieren Sie!

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni und Campus in Transition

      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Das Urban-Gardening-Projekt „Im Garten“ ist eine Initiative, die Gemüse in die Stadt und die Menschen zusammenbringt. TU-Studierende bauen einen neuen Nachbarschaftsgarten mitten im Zentrum Berlins mit kreativem Upcycling.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        TU-Studierende stehen Projekten und Menschen, die an der Schaffung einer sozialen und ökologischen Welt arbeiten, in den Bereichen Bodenkunde, Umweltbildung und Landwirtschaft hilfreich zur Seite.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Die Biokräterei Oberhavel ist eine sogennannte solidarische Landwirtschaft, die zusammen mit Studierenden der TU Berlin ein neues Anbaukonzept erarbeitet. Dieses Konzept soll die Ernte vor starken Regenfällen schützen. Zur Langen Nacht verkaufen sie Pesto, Kräuter und nicht normgerechtes Gemüse.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Diese biovegane solidarische Landwirtschaft wurde von TU-Studierenden gegründet. Hier kann man Jungpflanzen und Gemüse aus dem Gewächshaus kaufen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Workshop | Infostand

        Diese Projektwerkstatt der TU Berlin bietet einen Workshop zur vertikalen Begrünung an.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Mitten in der Stadt werden in einem AquaTerraPonik-System Gemüse und Fische produziert.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Die Projektwerkstatt „Campus in Transition“ pflanzt Obstbäume auf dem ganzen Campus!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        In diesem studentisch organisierten Makerspace an der TU Berlin gibt es eine Holz- und Feinwerkstatt mit 3D-Drucker, Lötlabor und Siebdruckerei. Zur Langen Nacht können Sie hier Ihre mitgebrachten T-Shirts bedrucken lassen. Für eine Skillsharing-Kultur an der TU Berlin!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Workshop | Demonstration

        Die Projektwerkstatt an der TU Berlin zeigt, dass es eigentlich ganz leicht ist, technische Geräte zu reparieren und nicht gleich wegzuwerfen. Hilfe zur Selbsthilfe! Es werden Werkzeuge gestellt.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Hier können Kleidungsstücke getauscht oder auch einfach verschenkt werden.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Das preisgekrönte Projekt der TU Berlin bietet eine mobile Ladestation an. Hier können Sie Ihr Handy aufladen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Infostand

        Die Projektwerkstatt „Bench_Mark“ beschäftigt sich mit neuen Aufenthaltsorten auf dem TU-Campus und hat unter diesen Gesichtspunkten ein Sitzmobiliar entwickelt. Von der Planung bis zur baulichen Umsetzung organisierten und übernahmen die Studierenden alle notwendigen Arbeitsschritte.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • von 15.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Rein rechnerisch gibt es für jeden Menschen auf der Welt 2000m2 Ackerfläche, die ihn ernähren muss. Der Weltacker zeigt: Es ist genug für alle da und jeder Bissen hat seinen einzigartigen Ort, an dem er gewachsen ist. Seit 2013 bauen wir in Berlin den kleinen Weltacker an. Auf 2000m2 wachsen alle Ackerkulturen im gleichen Verhältnis, wie sie weltweit angebaut werden.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Verlängerte Hertzallee/Ecke Fasanenstraße
      • ab 17.00 Uhr Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Studierende der Physik, Chemie und der Arbeitslehre präsentieren ihre spannendsten Projekte. Experimente zum Anfassen und Mitmachen!

        Institut für Chemie

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer links
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        Wir zeigen einen Roboterarm, der die Bewegungen eines Menschen imitiert. Dafür wird eine Halterung am Arm des Menschen angebracht, die die Bewegungen in elektrische Signale umwandelt. Diese werden dem Roboter übermittelt und in Bewegungen transformiert.

        Institut für Mechanik

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer links
      • von: 18.00 bis 23.30 Uhr alle 15 min, Dauer: 10 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        Wir haben einen Roboterarm entwickelt, der zukünftig Menschen bei ihrer Arbeit oder im Alltag helfen kann, indem er ihnen Dinge wie etwa ein Werkzeug oder eine Flasche Wasser anreicht. Der Arm hat dabei einen besonderen Kopf, der die Zusammenarbeit mit dem Roboter einfacher macht. Kommen Sie vorbei und probieren Sie unseren Arm mit Köpfchen aus!

        Fakultät IV / Elektrotechnik und Informatik

        Hinweis: Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass wir nicht alle Interessent*innen eine Teilnahme garantieren können, da es sich um eine Veranstaltung mit beschränkten Kapazitäten handelt.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Raum H 1036
      • Avocado, Litschi, Zitrone – gemeinsam mehr als Sprachen lernen
        Die Sprach- und Kulturbörse stellt sich vor.
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Workshop | Catering

        Die Sprach- und Kulturbörse (SKB) ist ein Projekt von Studierenden für Studierende. Seit fast 30 Jahren vermitteln wir Kultur und lehren Sprachen. Wir fördern Freundschaft und gestalten Räume für den gemeinsamen Austausch. Bei uns können Sie nicht nur Sprachen lernen, sondern auch neue Städte entdecken, Filmabende oder Konzerte besuchen.

        Sprach- und Kulturbörse

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Catering

        Probieren Sie Leckereien von verschiedenen Orten Asiens, Nordafrikas und Lateinamerikas.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Spiel

        Vergnügen Sie sich mit sprach- und kulturverbundenen Spielen und gewinnen Sie bei unserem Glücksrad kleine Leckereien oder einen Sprachkurs.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Mittels einer lichtsensiblen chemischen Reaktion können Besucher*innen ihren eigenen Blaudruck erstellen und so die Funktionsweise der Cyanotypie, eines Pionierverfahrens der Fotografie, nachvollziehen.

        Lise-Meitner-Schule und TU Berlin

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer links
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung

        Lernen Sie die Sprach- und Kulturbörse, ihre Mitglieder und deren Kulturen kennen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.30 bis 18.00 Uhr; Workshop

        Bekommen Sie einen Einblick in die persische Sprache und lernen Sie einige Alltagsausdrücke.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 18.15 bis 18.45 Uhr; Workshop

        Bekommen Sie einen Einblick in die arabische Sprache und ihre verschiedenen Dialekte und lernen Sie ein paar Alltagsausdrücke.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 19.00 bis 19.30 Uhr; Workshop

        Bekommen Sie einen Einblick in die türkische Sprache und lernen Sie ein paar Alltagsausdrücke.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 20.00 bis 20.30 Uhr; Workshop

        Lernen Sie den indischen Tanz Bharatanatyam und ein paar Wörter auf Hindi.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 21.00 bis 21.30 Uhr; Vortrag

        Bekommen Sie eine Einführung in die japanische Kultur mit einer ästhetischen Reise nach Japan mit Ichiro Murata.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 21.00 bis 21.30 Uhr; Workshop

        Amüsieren Sie sich mit brasilianischer Musik und lernen die ersten Schritte zum brasilianischen Tanz.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        Much of our interaction with other people does not involve the use of language. We want to realize such interactions with robots as well: The robotic arm we have trained can read "body language" and thus reacts flexibly to human gestures! Come by and interact with it at our booth!

        Fakultät IV / Elektrotechnik und Informatik

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • ab 17.00 Uhr Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Wie sieht Magnetismus aus? Erleben Sie einen interaktiven Rundgang mit verwirbelten Magnetfeldern, alternativen Strömen und spannenden Kräften unter wissenschaftlicher Anleitung durch das Fachgebiet Theoretische Elektrotechnik. Tauchen Sie ein in die unsichtbaren Phänomene der geheimnisvollen Welt um uns herum, zumindest virtuell.

        Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien

        Hinweis: Virtual Reality-Erlebnis ohne Anmeldung, limitierte gleichzeitige Teilnahme. Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • Fremde Sprachen sprechen
        Testen Sie ihr Sprachwissen.
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Vortrag | Spiel

        In der Zentraleinrichtung Moderne Sprachen (ZEMS) werden acht Fremdsprachen für das Studium, den Auslandsaufenthalt oder auch den akademischen Austausch gelehrt. Wir zeigen, wie man Sprachen schnell und mit Freude lernen kann.

        ZE Moderne Sprachen (ZEMS)

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Testen Sie Ihren Sprachstand mit unseren C-Tests und erfahren Sie etwas über den "Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen für Sprachen"!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Welche Sprache ist denn das? Wie viel können Sie verstehen? Ein Quiz für alle in vielen Sprachen der Welt.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Ordnen Sie deutschen Lehnwörtern in anderen Sprachen Bedeutung und die Sprache, in die sie entlehnt wurden, zu! Das bietet vielfältig Anlass zu Vermutungen auf den Gebieten Kultur, Geschichte, Sprachwissenschaft und Philologie.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Infostand

        Jährlich lernen 4.500 Studierende moderne Fremdsprachen bei uns. Informieren Sie sich über unser Angebot!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Wann haben Sie zum letzten Mal Tomaten gegessen? Sind Kartoffeln Bestandteil Ihrer Diät? Ein Quiz, das man allein oder in kleinen Gruppen lösen kann.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Wie viele spanische oder portugiesische Wörter benutzen Sie im Alltag? Ein Quiz zu "eingewanderten" Wörtern.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Spiel

        Wie gut können Sie verschiedene Rhythmen aus Lateinamerika erkennen?

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Lernen Sie Zählen, Zahlen und erste Sätze auf Französisch.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Spiel

        Französisch wird von fast 300 Millionen Menschen in vielen Ländern gesprochen. Testen Sie Ihr Wissen über die frankophone Welt.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Schriftzeichen schreiben mit Kalligrafie-Pinsel: Welche Schriftzeichen sind in der chinesischen Tradition besonders glückbringend? Lernen Sie die Bedeutungen einiger chinesischer Glückswörter mit traditionellen Kalligrafie-Pinseln zu schreiben.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Spiel

        Redewendungen verschönern die Sprache und bieten oftmals einen interessanten Einblick in die Etymologie eines geflügelten Wortes. Lernen Sie neue Redewendungen kennen und testen Sie Ihr Wissen über Redewendungen auf interaktive, spielerische Weise.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 18.00 bis 18.30 Uhr; Workshop

        Ein ganz kurzer Spanischkurs für Einsteiger*innen

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • von 19.00 bis 19.45 Uhr; Workshop

        Der Unterschied zwischen Hochchinesisch und Deutsch: Was kann man am ersten Tag im Chinesischunterricht noch lernen außer "ni hao"? Eine Einführung in aktuelle Perspektiven der Chinesischdidaktik sowie ein ganz kurzer Chinesischkurs für Einsteiger*innen

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2037 und H 2038
      • ab 17.00 Uhr Diskussion | Workshop

        Produkte mit hoher Qualität sind gut verarbeitet, bestehen aus hochwertigen Materialien und können meist mit normalen Werkzeugen repariert und so wiederverwendet werden!

        ZE Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK)

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer links
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Ausstellung | Infostand

        Seit Anfang der 90er-Jahre liegt die sogenannte Cité Foch im Ortsteil Wittenau in einem tiefen Dornröschenschlaf. Im Frühjahr 2018 entstand eine Zusammenarbeit zwischen der Initiative Cité Foch e.V. und dem BANA-Gasthörerstudium der TU Berlin. Erfahren Sie, wie man als Bürger*in die Stadtplanung beeinflussen und etwas bewegen kann!

        ZE Wissenschaftliche Weiterbildung und Kooperation (ZEWK)

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • von: 17.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 15 min; Diskussion | Demonstration

        Träumen Roboter vom Stricken? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein innovatives Projekt der TU Berlin. Wir stricken live mit dem Roboter PANDA und erklären die interdisziplinären Aspekte unseres Projekts. Wir diskutieren interaktiv die Zusammenhänge zwischen augenscheinlichen Lowtech-Handarbeiten (Stricken und Weben) und Hightech-Robotern.

        Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Spiel

        Entkommt der verschlossenen Kammer! Sucht nach Hinweisen und Schlüsseln! Arbeitet zusammen und kombiniert die Hinweise. Auf spielerische Art lernt Ihr Fragen kennen, mit denen sich die theoretische Informatik beschäftigt. Aber Achtung: Die Zeit läuft! Nur mit Anmeldung in Raum H 3012!

        Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Spiel

        Findet den geheimen Raum! Auf spielerische Art lernt Ihr Fragen kennen, mit denen sich die theoretische Informatik beschäftigt. Sucht nach Hinweisen und Schlüsseln! Arbeitet zusammen und kombiniert die Hinweise. Aber Achtung: Die Zeit läuft!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum H 3012
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Experiment

        Finden Sie heraus, wie man komplexe Bauteile im 3D-Druck herstellt. Welche Materialien können verwendet werden? Wie werden sie verarbeitet? Welche mechanischen, thermischen, optischen Eigenschaften haben die Bauteile? Lernen Sie die Herstellungskette vom Rohstoff bis zum Bauteil und das mögliche Recycling kennen.

        Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Infostand

        Das Zentrum für geistiges Eigentum ist zentrale Anlaufstelle für alle Erfinder*innen an der TU Berlin. Wir kümmern uns um die Patentierung und die Vermarktung von Forschungsergebnissen und Erfindungen. Wir stellen die neuesten Erfindungen an unserer Universität vor!

        Institut für Volkswirtschaftslehre und Wirtschaftsrecht

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • Abenteuer Sprachenlernen
        Alles rund um das Sprachenlernen
        ab 17.00 Uhr Vortrag | Workshop

        Wir liefern Tricks und Tipps zum Vokabellernen, erklären, was Witze witzig macht, präsentieren eine großartige Fotoausstellung und ein Gewinnspiel mit tollen Preisen. Kinder nehmen ihre Stimme auf und die Älteren erproben asiatische Kalligrafie. Das Fachgebiet Deutsch als Fremd- und Fachsprache zeigt, wie spannend Fremdsprachendidaktik sein kann!

        Institut für Sprache und Kommunikation

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        Sind wir als Menschen glücklich, wenn die Arbeit in der näheren Zukunft ausstirbt? Um das herauszufinden, haben Studierende der TU Berlin und der Universität Novi Sad Menschen mit gleichen Berufen interviewt und nach der Bedeutung von Arbeit in ihrem Leben gefragt. Im Rahmen dieses interkulturellen Projektes sind ausdrucksstarke Fotos entstanden.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • ab 17.00 Uhr Spiel

        Ein Ei gleicht dem anderen ... oder doch nicht? Unser Quiz bringt es ans Licht: Wie lauten Redewendungen in anderen Sprachen? Es gibt für Groß und Klein attraktive Preise zu gewinnen!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • von 17.00 bis 18.00 Uhr; Workshop | Demonstration

        Machen Sie sich vertraut mit der faszinierenden Kunst der ostasiatischen Kalligrafie. Während die Kalligrafie in Europa heute keine bedeutende Rolle mehr spielt, genießt die Kunst des Schreibens in einigen asiatischen Ländern noch hohes Ansehen. Probieren Sie es einfach mal mit unserer Hilfe!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • von 17.00 bis 18.00 Uhr; Spiel

        Wer kann in einer Minute 100 Wörter in verschiedenen Sprachen vorlesen oder nachsprechen? Bei diesem Mitmach-Spiel können Sie Ihre Stimme aufnehmen und einen Videoclip erstellen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • von 18.30 bis 19.15 Uhr; Vortrag

        Und warum lachen wir überhaupt? Anhand von zahlreichen Beispielen unternehmen wir einen Streifzug durch die Welt der Witze und des Lachens. Außerdem erzählen wir den "besten Witz der Welt": viel Spaß!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • Beginn: 19.15 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 22:15); Vortrag | Mitmachexperiment

        Wir stellen Ihnen unser interkulturelles Projekt vor und bieten Ihnen die Möglichkeit, an einem Reenactment teilzunehmen. Dabei handelt es sich um eine Neuinszenierung vergangener Ereignisse in möglichst authentischer Weise.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • von 20.15 bis 21.15 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Das TU-Projekt „Gesellschaft ohne Grenzen. Interkulturelle Öffnung in Beruf und Alltag gestalten“ lädt alle dazu ein, gemeinsam gesellschaftstheoretische und -kritische Konzepte kennenzulernen. In einem interaktiven Spiel setzen wir uns kreativ und kritisch mit der Gesellschaft, in der wir leben, auseinander.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • Beginn: 21.15 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 23:00); Vortrag | Workshop

        Sprachenlernen macht Spaß, wenn da nur nicht das leidige Vokabellernen wäre. Aber es gibt Alternativen, die die Freude nicht verderben. Überzeugen Sie sich durch Beispiele aus dem Deutschen, Englischen und Französischen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 2. OG, Raum H 2035
      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Die Projektwerkstatt aerolab hat das Ziel, den akademischen Flugzeugmodellbau an der TU Berlin zu fördern und Studierenden Grundkenntnisse des Flugzeugbaus zu vermitteln. An unserem Stand können Sie mehr über Entwurf und Bau eines Modellflugzeugs erfahren. Kommen Sie zu unserer Indoor-Flugshow ins Audimax.

        Institut für Luft- und Raumfahrt

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Audimax
      • ab 23.00 Uhr Führung

        Wir laden Sie und Ihre Familie ein, das Universitätsarchiv kennenzulernen und die Geschichte der TU Berlin hautnah zu erleben. Tauchen Sie ein in die spannende Vielfalt der Überlieferung zur Geschichte der Universität und ihrer Vorgängereinrichtungen. Eine Fundgrube für Spurensucher!

        Universitätsarchiv

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 4. OG, Universitätsarchiv, Raum H 4029, Treffpunkt im Foyer
      • Beginn: 17.45 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:30;19:15;20:00;20:45;21:30); Mitmachexperiment

        Schreiben wie Deine Urgroßeltern, mit Tinte und Stahlfeder: "Auf, ab, auf - und ein Pünktchen drauf!" Lerne die alte deutsche Schreibschrift, indem Du Dir ein Türschild mit einem witzigen Text erstellst. Übe die ungewohnten Buchstaben zuvor erst einmal an einfachen Wörtern. Kannst Du auch vorlesen, was Du da geschrieben hast?

        Universitätsarchiv

        Hinweis: Max. 12 personen. Eintragen in Listen am Treffpunkt im Eingangsfoyer.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 4. OG, Universitätsarchiv, Raum H 4029, Treffpunkt im Foyer
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Ausstellung | Infostand

        Wie liefert man für Hunderte Menschen dezentral Wasser und Energie? Wie lässt sich die sanitäre Grundversorgung sicherstellen? Wir entwickeln Lösungen für Probleme in Ländern des globalen Südens und setzen diese mit den Menschen vor Ort um. Besuchen Sie unseren Informationsstand zur technischen Entwicklungszusammenarbeit!

        Hochschulgruppe Ingenieure ohne Grenzen

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer links
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Führung

        Von Morsetelegrafie bis Satellitenfunk, ohne Zwischenstationen um die Welt und darüber hinaus – Amateurfunk ist ein facettenreiches Hobby, in das wir einen Einblick geben möchten. Besuchen Sie unsere Funkstation, die Antennenanlagen auf dem Dach, peilen Sie einen „morsenden Fuchs“ und lassen Sie mit uns einen Funkballon steigen.

        AfuTUB (Amateurfunkgruppe der TU Berlin)

      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 30 min, Dauer: 20 min; Demonstration | Führung

        Seit 1971 gibt es die heutige Amateurfunkstation der TU Berlin. Wir zeigen Ihnen unsere vielfältige Funktechnik und erklären ihre Übertragungseigenschaften: Kurzwellensender in analoger Sprach- und digitaler Datenübertragung, Software Defined Radio (SDR), Satellitenfunk.

        Hinweis: Nicht barrierefrei!

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 9. OG, Raum H 9118 (Zugang zur Funkstation gegenüber)
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Spiel

        Als sogenannte SWL (Short Wave Listeners oder Interessierte ohne Funklizenz) absolvieren Sie bei uns spannende Stationen: Morsen Sie, jagen Sie bei einer „Fuchsjagd" die kleinen Peilsender auf dem Campus. Zudem informieren wir über den Weg zur Amateurfunklizenz.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 9. OG, Raum H 9118 (Zugang zur Funkstation gegenüber)
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Bereits vier Jahre nach dem ersten künstlichen Satelliten sendete OSCAR 1 ein Amateurfunksignal aus dem Weltraum. Auch die TU Berlin betreibt ihre Satelliten auf Amateurfunkfrequenzen. Je nach Überflugzeiten demonstrieren wir Sprechfunk über Satelliten in niederen oder geostationären Orbits sowie den Empfang von Telemetrie mit unserer Bodenstation.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 9. OG, Raum H 9118 (Zugang zur Funkstation gegenüber)
      • ab 17.30 Uhr Ausstellung | Experiment

        Gegen 17:30 Uhr (Zeit ist wetterabhängig) starten wir einen kleinen Funkballon und verfolgen ihn durch die Nacht. Sender übermitteln in regelmäßigen Abständen seine Position und Bilder per Funk. Bis zum Ende der Langen Nacht werden wir für Sie seine Flugroute auf einer Karte darstellen. Ein Duplikat steht zur Besichtigung zur Verfügung.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: 9. OG, Raum H 9118 (Zugang zur Funkstation gegenüber)
      • ab 17.00 Uhr Spiel | Ausstellung

        Jedes Jahr entwickelt, konstruiert und baut FaSTTUBe einen vollständigen Rennwagen. Mit keinem geringeren Ziel, als sich auf internationalen Rennstrecken mit anderen Universitäten zu messen. Erleben Sie hautnah das Feeling einer Rennstrecke!

        Institut für Land- und Seeverkehr

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Eingangsfoyer
      • Die Zukunft der Medizinischen Biotechnologie
        Einblicke in die Biotechnologie
        ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Die Medizinische Biotechnologie der TU Berlin ist der Entstehungsort erfolgreicher biotechnologischer Methoden, um menschliche Organe und Gewebe zu züchten. So können Krankheiten besser verstanden, Therapien entwickelt und Tierversuche minimiert werden. An unserem Stand erfahren Sie alles über aktuelle Projekte, Methoden und Zukunftsvisionen.

        Institut für Biotechnologie

      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Das gemeinsame Wissenschaftshaus „Der Simulierte Mensch“ der Charité und der TU entsteht in Berlin. Modernste biotechnologische Methoden wie "Organs-on-a-Chip", 3D-Bioprinting und komplexe Analysen ermöglichen es, menschliche Zellen und Gewebe so zu kultivieren und zu testen, dass es den Bedingungen im menschlichen Körper entspricht.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Cellbricks ist Spezialist für Bioprinting und druckt Mini-Organe für die Medikamentenentwicklung und lebenswichtige Gewebe für regenerative Therapien. Angetrieben von der Vision, die menschliche Gesundheitsversorgung zu verbessern, produziert das Team exakte biologische Produkte. Cellbricks ist ein Spin-Off der Medizinischen Biotechnologie.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Leukämie entsteht durch bösartige Veränderungen der blutbildenden Zellen im Knochenmark. In Kooperation mit der Charité wurde am Fachgebiet Medizinische Biotechnologie der TU Berlin ein menschliches Kinder-Leukämie-Modell auf dem Organchip entwickelt, um die Entwicklung der Krankheit und neuartige Therapien zu testen.

        Haus der Ideen/Hauptgebäude der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Lichthof
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Die fantastische Kindershow
        Mitmachexperimente für schlaue Kids
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Aufführung | Mitmachexperiment

        Wir laden Euch wieder zur großen Bühnenshow für Klein (und Groß). Clownin Frieda Frenz zaubert, was das Zeug hält. Kommt zur Show der LAVAMOVER Contemporary Dance Company. Schaumvulkane, schwebende Tischtennisbälle und Marionetten-Roboter - faszinierende Tricks und Zaubereien zum Mitmachen warten auf Euch. Und am Ende habt Ihr Euch den „Mini-Master“ verdient.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

      • Beginn: 18.15 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 19:15); Aufführung | Spiel

        Frieda Frenz zaubert, was das Zeug hält. Doch leider kommt nicht immer das dabei heraus, was sie eigentlich wollte. Diesmal führt sie chemische Experimente durch. Was passiert, wenn Wasser durch eine Zeitung gefiltert wird? Oder Trockensahne erhitzt wird? Zum Mitzaubern für kleine (und große) Leute – und auf jeden Fall gut für die Lachmuskeln.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • Beginn: 17.45 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 18:45); Unterhaltung

        Choreographie: Anne Gieseke, Tänzer*innen: Marlene Karl, Sevgim Canay Dörtyol, Clara-Lisette Kesselmann, Calvin Bernauer.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 21:00;22:00); Spiel

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Knifflige Rätsel lösen und Fingerabdrücke sichtbar machen: Wer sich mit dem Junior-Studienpass auf eine Tour durch die Lange Nacht begibt, kann spannende Aufgaben in den TU-Häusern lösen. Die Studienpässe mit allen Informationen zu den Touren gibt es auf dem Kindercampus und am Info-Punkt vor dem Haus der Ideen/TU-Hauptgebäude.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • Südsee-Tour
        Stationen auf dem Weg zum "Mini-Master"
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Lerne im Haus der Ideen die alte deutsche Schreibschrift mit Tinte und Stahlfeder schreiben. Löse knifflige Rätsel aus der theoretischen Informatik. Lass einen ICE fahren! Finde heraus, ob man auf dem Wasser gehen kann und baue einen Filter, der Wasser wieder sauber macht. Mutige Kinder erkunden die dunklen Kellergänge der Universitätsbibliothek.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Universitätsarchiv/Haus der Ideen lernst Du die alte deutsche Schreibschrift mit Tinte und Stahlfeder schreiben und wieder vorlesen: "Auf, ab, auf - ein Pünktchen drauf!" Für diese Station musst Du dich am Treffpunkt im Eingangsfoyer anmelden!

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im der Haus der Ideen/Hauptgebäude, Raum H 3012, lernst Du Aufgaben aus der theoretischen Informatik kennen, löst ein kniffliges Rätsel und erfährst, was das mit dem Alltag zu tun hat.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Haus der Eisenbahn kannst Du Dir das Eisenbahnplaner-Zertifikat holen. Verbinde drei Städte mit einer Holzeisenbahn und lass eine Regionalbahn, einen Güterzug und einen ICE fahren.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Haus des Wassers/Halle K kannst Du herausfinden, warum Wäsche sauber wird oder ob man auf dem Wasser gehen kann.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Klar wie Kloßbrühe? Nein! Schwarz wie die (Lange) Nacht ist die Cola, die wir erst mit Dir gemeinsam in einem Experiment durchsichtig machen werden! Baue mit den Mitarbeiter*innen vom Technischen Umweltschutz im KF-Gebäude/Raum KF 011 einen Filter und verdiene Dir damit einen Stempel.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 21.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Für mutige Entdecker*innen: Bist Du bereit, die dunklen Kellergänge der Bibliothek zu erkunden? Auf Dich warten finstere Gestalten. Kannst Du ihre Rätsel lösen um zu entkommen? Für Kinder von 8 bis 13 Jahre.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • Nordsee-Tour
        Stationen auf dem Weg zum "Mini-Master"
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Auf dieser Tour kannst Du viel erleben, zum Beispiel wie man Luftballons mit Hilfe von Backpulver aufbläst und Fingerabdrücke sichtbar macht. Plane Expeditionen mit Marsianern und finde Bauteile an einer Dampflok. Warum schmeckt Brausepulver so, wie es schmeckt? Im Haus der Mathematik kannst Du zeigen, wie viele Verkehrszeichen Du schon kennst.

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Haus der Chemie/1. OG, Galerie, kannst Du Luftballons mit Hilfe von Backpulver und Essig aufblasen und anhand von Experimenten herausfinden, warum Rotkohl durch die Zubereitung rot wird.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Haus der Chemie/1.OG, Empore, Gang rechts, kannst Du Fingerabdrücke sichtbar machen.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Im Haus der Mathematik kannst Du mit Marsianern auf Entdeckungsreise gehen, etwas über die spezielle Geometrie ihrer Häuser lernen und mit ihnen Expeditionen planen.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Vor dem Haus der Maschinen steht das Dampfstraßenlokomobil, an dem Du bestimmte Bauteile finden musst.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Im Haus der Elektronenmikroskopie/Gebäude TEM kannst Du mit Hilfe eines Lichtmikroskops herausfinden, warum Brausepulver so schmeckt, wie es schmeckt.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Vor dem Haus der Mathematik kannst Du an einem Verkehrsquiz teilnehmen und herausfinden, ob Du schon alle Verkehrszeichen kennst.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Welche Deiner kostbarsten Geheimnisse soll niemand entdecken? Baue dafür ein Schatzkästchen mit Geheimfach.

        Museum für Kommunikation Berlin

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Sie hüpfen und fliegen und tanzen! Sie sind groß und klein, kräftig und hauchdünn, bunt und wild: Baut unterschiedliche Modelle aus kreativen Materialien.

        Museum für Kommunikation Berlin

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Womit schrieben Menschen, bevor es PC und E-Mail gab? Die Tastatur von Schreibmaschinen kennt Ihr vom Computer. Sie haben den „Drucker“ gleich eingebaut. Aber gibt es auch eine Löschtaste?

        Museum für Kommunikation Berlin

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Viele berühmte Werke wurden mit Federkiel und Tinte geschrieben. Selbst Harry Potter benutzt große Federn. Schreibe oder male an Papa, Oma, Freunde und alle Menschen, die Du magst!

        Museum für Kommunikation Berlin

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Hier könnt Ihr Detektiv spielen, Fingerabdrücke nehmen und auf Spurensuche gehen. Erlebt ein echtes Polizeimotorrad! Kennt Ihr alle Verkehrszeichen? Macht mit bei unserem Quiz!

        Stabsstelle Kommunikation, Events und Alumni/Polizei Berlin

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • Gestalte Deinen Kiez der Zukunft!
        Stadtplanung für Kids
        Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 120 min (Wdh.: 20:00); Sciencetainment | Workshop

        In was für einem Kiez möchtest Du wohnen? Wie kannst Du ihn schöner gestalten? Dafür nutzen wir digitale Technologien. Mit den JUNGEN TÜFTLERN kannst Du spielerisch erste Programmierschritte mit Scratch und ein interaktives Poster mit dem Mikrocontroller Makey Makey gestalten.

        Vizepräsidentin für Forschung, Berufsstrategie und Transfer

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung am Infostand!

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Sei Vordenker*in für ein lebenswertes Berlin und teile Deine Visionen über ein interaktives Mapping! Stell Dir vor, Du könntest für einen Tag in die Rolle als Bürgermeister*in schlüpfen. Was würdest Du tun? Welche Superkräfte wünschst Du Dir? Eine Mitmachaktion für die ganze Familie im Rahmen des Projekts Neue Urbane Agenda Berlin.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Unter dem grün-weißen Dach des Schulportals sehen die Kinder aber komisch aus. Zahnräder um die Augen oder Raketen auf den Wangen? An der TU Berlin schminken wir eben keine Schmetterlinge, sondern Maschinenbau, Verkehrswesen und Architektur! Hier können die Kleinsten zum ersten Mal in einen Studiengang hineinschlüpfen.

        TU-Schulbüro/Allgemeine Studienberatung

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Beim Berliner Jugendrotkreuz lernt Ihr, wie man spielend leicht Erste Hilfe leisten kann. Hierzu könnt Ihr Euch erst eine Wunde schminken lassen und erfahrt dann im Anschluss, wie man diese fachmännisch versorgt.

        Berliner Jugendrotkreuz

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Hier kannst Du einen Schaumvulkan bauen, Luftballons aufblasen, ohne zu pusten, herausfinden, welche Farben in Filzstiften und Smarties stecken, Farbstoffe trennen und vieles mehr! Bei uns lernst Du tolle Tricks bei spannenden Experimenten aus der Welt der Chemie!

        Institut für Chemie

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Experiment

        Kann ein Tornado in einer Flasche erzeugt werden? Hast Du gewusst, dass auch Vulkane Rauchringe blasen können? Diesen Fragen kannst Du in unserem Labor auf den Grund gehen. Hier kann selbst experimentiert werden! Dabei geht es um Luft- und Wasserströmungen.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Demonstration | Experiment

        Wie sieht die Luft aus, die aus einem Loch heraus geschossen wird, und wie weit kann sie fliegen? Antworten auf diese Fragen gibt es bei unserem Vorführexperiment.

        Kindercampus der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 135
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Katalyse spielt in der modernen Welt eine große Rolle. Nicht jeder kann mit dem Begriff etwas anfangen. Wir wollen die Geschichte und Grundlagen der Katalyse beleuchten und zeigen, wo wir der Katalyse täglich begegnen. Am Beispiel der Ammoniaksynthese wird erläutert, welchen Stellenwert die Katalyse für Industrie und Landwirtschaft hat.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • von 17.00 bis 23.30 Uhr; Spiel | Wettbewerb

        Eine Chemie-Apparatur der Zukunft soll genauso effizient Wasserstoff herstellen und Energie gewinnen wie Blaualgen im Meer oder stromproduzierende Bakterien. Mach mit bei der UniSysCat-Rallye, sammle Stempel und gewinne Preise! Im Exzellenzcluster UniSysCat forschen unter anderem TU, FU und HU Berlin gemeinsam, um biologische und chemische Katalyse für höchste Effizienzsteigerungen zu vereinen.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infotisch im Foyer
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Erleben Sie, wie es sich anfühlt, emissionsfrei und leise auf der Straße unterwegs zu sein - mit einem Elektrofahrzeug, das seinen Strom mittels einer Brennstoffzelle direkt aus Wasserstoff erzeugt. Wie das funktioniert? Kommen Sie vorbei und (er)fahren Sie es selbst!

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Parkplatz vor dem Gebäude
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 60 min; Vortrag | Experiment

        Wir alle brauchen den Sauerstoff in der Luft zum Leben. Und Wasser, das aus Wasserstoff und Sauerstoff besteht, bedeckt ungefähr 70 Prozent der Erdoberfläche. Aber kann man mit Wasser auch Feuer entzünden oder mit einer Zigarre schweißen? Und wann leuchtet Sauerstoff orange?

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Jan Epping, Andrea Hollmann, Lars Merkel

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • Beginn: 22.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        „Wasser ist zum Waschen da“ heißt es in einem berühmten Lied, aber Wasser kann noch viel mehr und wir nutzen es täglich. In der Chemie gilt es außerdem als „grünes Lösungsmittel“ und neuerdings auch als Energiequelle. Aber was passiert mit dem Abwasser? Aktuelle Forschungsthemen aus der Technischen Chemie rund ums Thema Wasser geben einen Einblick.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        An Feuer verbrennt man sich die Hände – aber ist es trotzdem möglich, eine Stichflamme in den Händen zu halten? Bei der Langen Nacht zeigen wir Ihnen in einem spektakulären Vorführexperiment, dass sich selbst Feuer physikalischen Gesetzen beugt und so kontrolliert werden kann.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, Empore
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Wie kann man Strom aus Bakterien oder Plastik aus Stärke und Milch produzieren? Wie giftig sind Schwermetalle, Shampoo, Nanopartikel oder grüne Kartoffeln? Im Projektlabor Chemie des Orientierungsstudiums MINTgrün entwickeln Studierende faszinierende Experimente. Zur Langen Nacht stellen sie ihre Ergebnisse live und im Film vor.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer, Gang links
      • von: 18.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Ausstellung | Führung

        Die Straße des 17. Juni hat das Potenzial, die modernste Fahrradstraße Berlins zu werden. Das SAI-Lab zeigt auf der Musterstraße „Ernst-Reuter-Platz – Charlottenburger Tor“ die Zukunft der nachhaltigen Fahrradmobilität. Für diesen Rundkurs stehen Lastenräder aus der „fLotte Berlin“ bereit.

        Stabsstelle Sicherheitstechnische Dienste und Umweltschutz

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Platz vor dem Haupteingang
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Wie kann man ohne Streichhölzer Feuer machen? Mit Chemie und Katalyse. Noch vor der Erfindung des Streichholzes haben der Chemiker Johann Wolfgang Döbereiner und der Dichterfürst Johann Wolfgang von Goethe katalytisch Feuer gemacht. Das war die Grundlage für die erste Brennstoffzelle aus dem Jahre 1839.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer rechts
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Können Nachrichten ausgetauscht werden, ohne dass es jemand merkt? Können Fingerabdrücke auf Metall oder Papier mit einfachen Mitteln sichtbar gemacht werden? Die Antwort auf diese Fragen lautet ganz klar: "Ja!" - mit Hilfe der Chemie. Wie das alles genau funktioniert, erfahrt Ihr an unserem Stand.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, Empore, Gang rechts
      • Beginn: 21.00 Uhr, Dauer: 60 min; Vortrag | Experiment

        Der Botaniker Friedrich Reinitzer beschrieb 1888 erstmals das ungewöhnliche Schmelzverhalten des Cholesterylbenzoats. Seine Beobachtung, zunächst als Kuriosität abgetan, ist die Basis für eine Schlüsseltechnologie, die heute allgegenwärtig ist. Der Vortrag entführt Sie in die faszinierende Welt der Flüssigkristalle!

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Feodor Oestreicher

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Raum C 243
      • Beginn: 23.00 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Mit Fluoreszenzmikroskopie kann man die Organellen lebender Zellen, zum Beispiel Mitochondrien, ja selbst einzelne Moleküle sichtbar machen und beobachten, wie diese miteinander kommunizieren. Wir zeigen Ihnen unsere Forschungsergebnisse multidimensionaler Fluoreszenzmikroskopie. Erleben Sie die Wunderwelt moderner Mikroskopie!

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        An der TU Berlin wird die Zukunft der Energieversorgung erforscht. Im Exzellenzcluster UniSysCat sollen chemische Prozesse entwickelt werden, die zum Beispiel Wasserstoff so effizient produzieren wie lebende Zellen. Wir zeigen an einem Elektroauto vor dem Haus der Chemie eine Übersicht über unsere Projekte.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Vor dem Haus
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Bakterien, die Meerwasser filtern oder Nanoplastik fressen, können durch Synthetische Biologie erzeugt werden. Diese veränderten Bakterien helfen uns zum Beispiel, eine biologische Batterie herzustellen. Und sie erzeugen sogar Strom! Wir präsentieren den internationalen Wettbewerb „BIOMOD“ und das Team von der TU Berlin.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag | Experiment

        Das gab es noch nie, alle chemischen Elemente haben an diesem Tag Geburtstag und lassen es monstermäßig krachen. Eitle Herrscher, magische Geister, üble Geizhälse, treue Beschützer und unerlässliche Krieger nehmen uns mit auf die Reise, die zu ihrer Entdeckung und zum genialsten chemischen Plan aller Zeiten führte: dem Periodensystem der Elemente.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        In einer Stunde strahlt genug Sonnenlicht auf die Erde, um den Energiebedarf der Menschheit für ein Jahr zu decken! Großes Potenzial, diese Energie nutzbar zu machen, hat die photokatalytische Wasserspaltung. Daran wird im Cluster "UniSysCat" gearbeitet. Beobachten Sie die Licht-getriebene Freisetzung von Wasserstoff aus Wasser im Labormaßstab.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Ausstellung

        Womit beschäftigen sich Wissenschaftlerinnen in den Naturwissenschaften wie Biologie, Chemie oder Physik? Was hat sie motiviert und wie sind sie dazu gekommen? In dieser Ausstellung werden erfolgreiche Forscherinnen aus dem Exzellenzcluster UniSysCat vorgestellt und ihre Karrierewege sowie ihre vielfältigen Forschungsgebiete beschrieben.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, Galerie
      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:30); Demonstration | Führung

        Im Chemiegebäude wurde eine Leiche entdeckt und die Ermittlungen scheinen schnell ins Stocken zu geraten. Lange-Nacht-Detektiv*innen gehen gemeinsam mit dem Team der Massenspektrometrie auf Spurensuche. Es werden Hinweise gesammelt, Proben vorbereitet und die Masse einzelner Moleküle gemessen. Wird es gelingen, Verdächtige zu identifizieren?

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Treffpunkt am Infotisch im Foyer
      • ab 17.00 Uhr Experiment | Infostand

        Junge Forscher*innen bekommen einen ersten Einblick in naturwissenschaftliche Phänomene und die Welt der Chemie. Experimentieren Sie mit dem JungChemikerInnenForum Berlin!

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer, Gang links
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Unter Anleitung könnt Ihr Farbstoffsolarzellen selbst bauen und austesten. Die Herstellung ist einfach, und die Arbeitsschritte sind in weniger als zehn Minuten zu schaffen. Die Zutaten: ein Farbstoff, der das Sonnenlicht absorbiert, Titanoxid (zum Beispiel aus Zahnpasta) sowie eine Kochsalzlösung.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Foyer, hinten links
      • Hau den Lukas?! Kristallzüchtung bei 3000 °C
        Alles rund um die Kristallisation
        von 18.00 bis 19.30 Uhr; Vortrag | Führung

        Wir geben Einblick in die Grundlagen der Kristallisation und öffnen das weltweit einmalige Hochtemperatur-Kristallzüchtungslabor! Erleben Sie dort die Geburt künstlicher Edelsteine! Jeder Teilnehmer erhält einen Kristallsplitter aus einer Schmelze, die auf mehr als 3000 °C erhitzt war - eine Temperatur, bei der Eisen bereits gasförmig ist.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag | Experiment

        Ob als Schmuckstein oder als Material mit besonderen Eigenschaften - Kristalle faszinieren Menschen von jeher. Im Vortrag lernen Sie die Grundlagen der Kristallisation kennen und erfahren, wo Kristalle überall eingesetzt werden.

        Eva Maria Heppke, Ina Speckmann

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: Großer Hörsaal C 130
      • Beginn: 18.45 Uhr, Dauer: 45 min; Experiment | Führung

        Im Anschluss an den Vortrag und die Verteilung der Kristalle kann das Hochtemperaturlabor in kleinen Gruppen besichtigt werden. Das Labor ist im selben Gebäude.

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
      • von 17.00 bis 23.30 Uhr; Mitmachexperiment | Experiment

        In der DNA ist das Erbgut jedes Lebewesens gespeichert. Mit wenigen Handgriffen und etwas Eis kann an unserem Experimentierstand die DNA einer Kiwi sichtbar gemacht werden.

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, links
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Rotkohl oder Blaukraut? Luftballons aufblasen, ohne hineinzupusten? Was ist eigentlich Seife? Diese und andere Fragen beantworten wir an unserem Experimentierstand. Vorbeikommen und Mitmachen sind ausdrücklich erwünscht!

        Institut für Chemie/UniSysCat

        Haus der Chemie der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 115
        10623 Berlin
        Raum: 1. OG, Galerie
    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Führung

        ... Lokführung, Fahrdienstleitung oder die Technik? Züge im Modell können die Antwort liefern. Wir zeigen Ihnen das Zusammenspiel von Mensch und Maschine im Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld. Wir machen Betrieb - unter realen Bedingungen und mit echter Stellwerkstechnik.

        Institut für Land- und Seeverkehr

      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Spiel

        Hol Dir das Eisenbahnplaner-Zertifikat. Verbinde zwei Städte mit einer Holzeisenbahn und lass eine Regionalbahn, einen Güterzug und einen ICE fahren.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage im 1. OG und Außenanlage
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Wettbewerb

        Warum fährt eine Eisenbahn auf Schienen? Was sind das für Zeichen und Lampen? Wer stellt wo die Weichen und Signale? Bei unserem Zugbildungsspiel könnt Ihr zeigen, wie gut Euer technisches Verständnis ist, und Euer Wissen im Eisenbahnquiz testen.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage im 1. OG und Außenanlage
      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 15 min, Dauer: 10 min; Vortrag

        Es werden zentrale Aspekte des Verkehrssystems Bahn erläutert und das Eisenbahn-Betriebs- und Experimentierfeld vorgestellt. Der Vortrag dient als Vorbereitung für die darauffolgende Besichtigung.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage, Außenanlage
      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 15 min, Dauer: 15 min; Vortrag | Demonstration

        Verfolgen Sie den Eisenbahnbetrieb direkt am Betriebsfeld! Das Team des Experimentierfeldes erläutert, was gerade passiert. Es zeigt im Modell aktuelle Forschungsansätze. Ein vorheriger Besuch des Einführungsvortrags vor dem Haus wird empfohlen.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage, 1. OG
      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 15 min, Dauer: 10 min; Demonstration

        Besuchen Sie unseren „Kommandostand“! Von dort aus werden die jüngeren Netzteile des Betriebsfeldes gesteuert - ganz wie bei der großen Bahn.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage, 1. OG
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 15 min (Wdh.: 23:00); Vortrag | Demonstration

        We begin with a safety presentation, before exploring the lab together and discovering how signal boxes operate and safety is guaranteed on German railways. Become a train engineer and drive your own S-Bahn. Remember: you must make all stops, be on time and always observe the railway signals.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage im 1. OG und Außenanlage
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Führung

        Wo sitzt eigentlich das Herz einer Weiche? Wie bleibt ein Formsignal in Form? Was passiert am Bahnübergang bei Stromausfall? Die Außenanlage mit Weichen, Bahnübergang und Signalgarten bietet Eisenbahntechnik zum Anfassen.

        Hinweis: Nur bei guter Witterung

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage, Außenanlage
      • ab 17.00 Uhr Vortrag | Mitmachexperiment

        Ein Kindheitstraum wird wahr. Im Fahrsimulator des Fachgebiets Schienenfahrwege und Bahnbetrieb steuern Sie einen Zug der Baureihe 442 über die Berliner Stadtbahn.

        Haus der Eisenbahn der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Eisenbahnanlage im 1. OG und Außenanlage
    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • von: 17.00 bis 23.45 Uhr alle 15 min, Dauer: 15 min; Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Es sieht ja toll aus, wenn das Wasser so bunt leuchtet, aber wie bekommt man es wieder sauber? Besucht uns im KF-Gebäude: Wir entfernen Tinte aus Altpapier und schöpfen dann neues, sauberes Papier. Sogar schwarze Cola können wir gemeinsam durchsichtig machen. Unsere Versuche zeigen Dir, was die Umweltverfahrenstechniker*innen an der TU Berlin tun.

        Institut für Technischen Umweltschutz

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: KF-Gebäude, EG, Raum KF 011
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Die Digitalisierung hat bereits in vielen Industriezweigen Einzug gehalten. Technologische Entwicklung und intelligente Sensoren ermöglichen Echtzeitüberwachung von Komponenten des Wassernetzwerks wie Pumpen, Rohren, Wasserverbrauch usw. Wir zeigen Ihnen die Anwendung von sensorgestützten Echtzeitinformationen zur Betriebsüberwachung.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Infostand

        Wir haben getestet, welche am Markt erhältlichen Kosmetik-, Feucht- und Babytücher für die Entsorgung in der Toilette geeignet sind. Die meisten Tücher sind nicht wasserlöslich und führen zu Verstopfungen im Abwassersystem. Selbst feuchtes Toilettenpapier ist oft ungeeignet.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Wo ist die NO2-Konzentration in Berlin besonders hoch? Um diese Frage zu beantworten, verteilen wir Passivsammler, mit denen Bürger*innen überall selbst Luftproben sammeln können. Neben Wissenswertem zum Thema NO2 und zu anderen Luftschadstoffen runden kleine Experimente und ein Quiz für Jung und Alt das Programm ab.

        Institut für Technischen Umweltschutz

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Wie beeinflusst starker Regen die Funktionsfähigkeit von Windenergieanlagen? Wir zeigen es!

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K, Außenbereich
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Warum wird die Wäsche sauber? Kann man auf dem Wasser gehen? Auf solche und andere Fragen findest Du bei uns eine Antwort. Außerdem kannst Du kleine Kunstwerke zum Mitnehmen gestalten und interessante Experimente zu Wasser- und Luftströmungen durchführen.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Raum K 004
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Eine zuverlässige Entwässerung garantieren - vor dieser Aufgabe stehen Konzepte für urbane Regen- und Abwasserbewirtschaftung. Die Herausforderungen resultieren aus den Folgen des Klimawandels und neuartigen Stoffen im Abwasser. Bei uns erhalten Sie Einblicke in aktuelle Forschungsprojekte und innovative technische Lösungen.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Experiment

        Windenergie im Kleinformat: Wie wird aus Wind Strom und welche Rolle spielt dabei die Form der Blätter beziehungsweise Flügel? Wir demonstrieren dies an einem Tischwindkanal.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Haus des Wassers der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: Halle K
    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • von 17.00 bis 21.00 Uhr; Mitmachexperiment | Führung

        Logistik ist der Puls, der die Güter im internationalen Warenverkehr fließen lässt. Der Besuch unseres Integrierten Logistiklabors gewährt Einblicke in innerbetriebliche Transporte, Lagerung und Kommissionierung. Moderne Anlagen und Technologien zeigen Arbeitsweisen der Praxis und vermitteln Informationen über das spannende Feld der Logistik.

        Institut für Technologie und Management

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Logistik der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
        10623 Berlin
        Raum: SE-RH, Integriertes Logistiklabor
    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • ab 17.00 Uhr Vortrag | Demonstration

        Fast vier Jahrzehnte lang kontrollierte die DDR-Geheimpolizei das riesige Areal in Berlin-Lichtenberg. Heute ist hier ein Ort der Aufklärung über Diktatur und Widerstand, ein Lernort für Demokratie. Präsentationen und Vorträge geben Einblick in die Archive vor Ort und aktuelle Projekte des Bundesbeauftragten für die Stasi-Unterlagen.

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Zwischen den Vorträgen beraten Sie Mitarbeiter*innen des Stasi-Unterlagen-Archivs zu Möglichkeiten, Stasi-Unterlagen einzusehen - als Privatperson oder zu Forschungszwecken.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Arbeiten mit originalen Stasi-Dokumenten, ein Blick ins Archiv oder die Dienstzimmer von Minister Erich Mielke - oder den Demonstrant*innen nachspüren, die das Gelände einst stürmten? Das Bildungsteam des Stasi-Unterlagen-Archivs zeigt, wie sich Geschichte am Ort von Repression, Revolution und Aufklärung multiperspektivisch vermitteln lässt.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Das Archiv der DDR-Opposition bewahrt und erschließt in der früheren Stasi-Zentrale Materialien zum Widerstand gegen die DDR-Diktatur. Rebecca Hernandez-García stellt das Archiv vor, das auf Basis seiner Archivbestände Ausstellungen, Internetangebote und Veranstaltungen organisiert.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Original-Dokumente, Filme, Videos, Fotos und Tonbandmitschnitte der Stasi sind in der Stasi-Mediathek online verfügbar. Der Vortrag gibt einen Einblick, welche Arbeitsschritte bis zur Onlinestellung erforderlich sind. Besonders im Fokus stehen Stasi-Akten zur Friedlichen Revolution. Sie zeigen die Entwicklung des Jahres 1989 aus Sicht des MfS.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 21.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Eine Streichholzschachtel mit vermeintlichem Urangestein, ein Briefumschlag mit "Hetzbuchstaben", ein heimlich kopierter Wohnungsschlüssel - Gegenstände aus der Objektablage der DDR-Geheimpolizei haben oft eine einzigartige Geschichte. Dr. Philipp Springer präsentiert bislang unbekannte Dokumente, Fotos oder Objekte aus dem Stasi-Unterlagen-Archiv.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 22.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Schriftgut, Fotos, Filme und Tondokumente der Stasi für die Nachwelt zu erhalten, ist eine der wichtigsten Aufgaben des Stasi-Unterlagen-Archivs. In der "Stasi-Zentrale. Campus für Demokratie" findet auch die Digitalisierung von MfS-Hinterlassenschaften statt. Der Vortrag erläutert aktuelle Herausforderungen der digitalen Bestandserhaltung.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
      • Beginn: 23.00 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Das Jahr 1989 gilt als historischer Wendepunkt in der deutschen Geschichte: Einer friedlichen Bürgerbewegung gelang es, das SED-Regime und seinen Sicherheitsapparat zu entmachten. Stasi-Unterlagen zeigen, wie die DDR-Geheimpolizei versuchte, die Ereignisse zu kontrollieren und zu beeinflussen. Der Vortrag stellt aktuelle Forschungsergebnisse vor.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen (BStU)
        Fasanenstraße 88
        10623 Berlin
    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • ab 17.00 Uhr Film

        Der UdK-Account bietet Angehörigen der Hochschule Zugang zu filmfriend, dem Filmportal für Bibliotheken. So können anspruchsvolle Spielfilme, Dokumentationen und Serien bequem zu Hause oder unterwegs angeschaut werden. Passend zur Langen Nacht werden zwei Dokumentarfilme in der Universitätsbibliothek gezeigt.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 45 min; Film

        In Magdeburg treten mehr als 200 Forscher*innenteams aus aller Welt mit ihren selbst konstruierten Robotern an. In unterschiedlichen Kategorien wie Fußball, Haushalt, Rettung oder Logistik messen die Teilnehmer ihr Können. SPIEGEL TV Wissen begleitet die Teams beim Weg in den Wettkampf und stellt die neuesten Innovationen im Roboterbereich vor.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG, hinterer Lichthof
      • Beginn: 22.00 Uhr, Dauer: 90 min; Film

        Gemeinsam mit dem Dokumentarfilmer Stephen Finnigan erzählt der Astrophysiker Stephen Hawking erstmals selbst seine Geschichte. Freunde, Familie, Kolleg*innen und Student*innen kommen ebenfalls zu Wort. Die Kamera, oft auf den Rollstuhl montiert, begleitet Hawking durch den Alltag. Seine Computerstimme kommentiert das Geschehen.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG, hinterer Lichthof
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        "Form follows function": Die Theorie von Louis Sullivan ist das Konzept des funktionalen Raumes und findet in der Dreidimensionalität der Architektur ihre Entsprechung - von Gropius bis Scharoun und bis heute. Mit Fotografie kann man Bauten immer neu betrachten und eröffnet so eine individuelle, eine veränderte Sicht und Wahrnehmung.

        Universitätsbibliothek

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG, hinterer Lichthof
      • von 18.00 bis 19.00 Uhr; Live-Musik

        Bei der Universität der Künste Berlin liegt im Jahr des Saxofons 2019 die Schirmherrschaft. Am Jazz-Institut Berlin (JIB), aber auch in der Orchesterausbildung, werden talentierte Saxofonisten ausgebildet. Beispielsweise Sebastian Lange, der mit seinem Instrument neue Räume und neue Klangwelten erobert.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • ab 22.00 Uhr Live-Musik

        Johannes Schauer (Kontrabass) und Johann Gottschling (Schlagzeug) studieren am Jazz-Institut Berlin (JIB). Zusammen mit Jacob Müller (Gitarre) bilden sie die Band „Krähe mobil“. Der Sound des Trios ist vom Jazz beeinflusst, integriert jedoch spielend Fusion-Elemente, konzeptuelle Ansätze und drahtige Grooves.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • ab 17.00 Uhr Film

        Im Online-Portal der UdK-Bibliothek findet sich der Schlüssel zu einem großartigen Archiv: zur Datenbank der Berliner Philharmoniker. Über 1500 Aufzeichnungen sind in der "Digital Concert Hall" abrufbar. Ausgewählte Filme machen Appetit auf mehr.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG, hinterer Lichthof
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 60 min; Lesung

        Das Buch „Künstler! Kreativität zwischen Mythos, Habitus und Profession“ erforscht die strukturellen Kontexte und exemplarisch Karrieren wie die von Beuys, Schlingensief oder Pina Bausch. Die Lektüre hilft auch, zeitgenössische Selbststilisierungen zu entschlüsseln und einzuordnen.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Prof. Dr. Wolfgang Ruppert, Universität der Künste Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • von 17.00 bis 21.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Für mutige Entdecker*innen: Bist Du bereit, die dunklen Kellergänge der Bibliothek zu erkunden? Auf Dich warten finstere Gestalten. Kannst du ihre Rätsel lösen um zu entkommen?

        Universitätsbibliothek

        Hinweis: Teilnehmende Kinder sollten lesen können! Für Kinder bis 13 Jahre, Begleitperson für Jüngere empfohlen.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Zeitschriftenfreihandmagazin im UG
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        Über 100 Jahre alt sind die berühmten, liebevoll gezeichneten „Tierbilderbücher“ des Malers Konrad von Freyhold (1878-1944). Diese wertvollen Blätter können nur in einer Vitrine gezeigt werden, aber in der Sammlung der UdK-Bibliothek gibt es viele weitere wunderschöne, künstlerisch gestaltete Bilderbücher – auch zum Thema Tiere - zu entdecken.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG und 4. OG
      • von 17.00 bis 20.00 Uhr; Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Mit dem BlueBot auf Schatzsuche gehen, ein eigenes Coding-Projekt mit der Blockly-App für Cozmo oder Dash starten oder den humanoiden Roboter NAO 6 beim Tanzen beobachten: Das bietet der HumBot Coding Space, ein Projekt der Humboldt-Bibliothek in Reinickendorf, in dem auch TU-Studierende mitwirken.

        Universitätsbibliothek

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • ab 17.00 Uhr Experiment | Installation

        Wikimedia Deutschland setzt sich dafür ein, dass öffentliche Daten als Gemeingut allen Menschen frei zur Verfügung stehen. Um den Zugang zu freiem Wissen erlebbar zu machen, hat der Verein eine Datenpumpe entwickelt. Mit jedem Pumpstoß füllt sich das digitale Becken und auf dem Monitor erscheinen Daten aus der freien Datenbank Wikidata.

        Universitätsbibliothek

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:00); Sciencetainment | Spiel

        Jemand hat die gesamte Forschung der TU Berlin weggesperrt! Kann Ihr Team sie wieder befreien? Kombinieren Sie die Hinweise und knacken Sie das Schloss. Aber Achtung: Die Zeit läuft! In diesem "Escape Game" für (Nachwuchs-)Wissenschaftler*innen dreht sich alles um Open Access.

        Universitätsbibliothek

        Hinweis: Zwei bis sechs Personen pro Team. Anmeldung über event@ub.tu-berlin.de.

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: 2. OG
      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Spiel | Führung

        Gehen Sie auf Entdeckungstour. Lernen Sie die wichtigsten Orte und Services der Universitätsbibliothek kennen und lösen Sie kleine Rätsel. Alles, was Sie brauchen, sind Ihr Handy und 30 Minuten Zeit. Bitte installieren Sie vor Ihrem Besuch die kostenlose App „Actionbound“ auf Ihrem Smartphone.

        Universitätsbibliothek

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: EG und 1. OG
      • von: 17.00 bis 18.30 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Mitmachexperiment | Spiel

        Lesehunde unterstützen dabei, die Lesefähigkeit zu verbessern und Selbstbewusstsein aufzubauen. Sie hören unkritisch zu und bewerten nicht. Teilnehmer*innen können unserem vierbeinigen Gast eine Geschichte aus unserem Tierbuch-Fundus vorlesen.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Hinweis: Eine Anmeldung mit Altersangabe bis zum 31.05. ist erforderlich: event@ub.tu-berlin.de

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: 4. OG
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 18:30); Führung

        Bei dieser außergewöhnlichen Tour entführen wir Sie an die Orte, die Ihnen sonst verschlossen bleiben. Schauen Sie hinter die Kulissen einer großen Universitätsbibliothek und lassen Sie sich überraschen!

        Universitätsbibliothek

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Treffpunkt Foyer
      • von 16.00 bis 18.00 Uhr; Sciencetainment | Führung

        Der zweistündige Fotospaziergang lädt Sie ein, die eindrucksvolle Architektur der beiden Bibliotheken kennenzulernen und bei Instagram mit der Welt zu teilen. Weitere Informationen zum Ablauf, zur Route und zu den Hashtags erhalten Sie nach Anmeldung.

        Universitätsbibliothek

        Hinweis: Anmeldung unter socialmedia@ub.tu-berlin.de

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Treffpunkt Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 120 min (Wdh.: 21:00); Diskussion

        Die Psychoanalyse ist der wilde Sprössling der westlichen Wissenschaft. Wir möchten an diesem Abend an die verstörende, aufrührerische, wilde und verwirrende, wenngleich keineswegs verwirrte Seele der Psychoanalyse erinnern. Anhand einer Reihe von unerhörten Sätzen Freuds, Lacans und anderer – „Es gibt keinen Verkehr der Geschlechter“; „Moses war ein Ägypter“; „Ich denke mit den Füßen” – möchten wir mit Ihnen ins Gespräch kommen über das Unerhörte und manchmal Skandalöse der Psychoanalyse.

        Hinweis: Der Einstieg ist jederzeit möglich.

        Psychoanalytische Bibliothek Berlin - Ort für Forschung und Praxis nach Freud und Lacan e.V.
        Hardenbergstraße 9
        10623 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Die Zeichnung, ein potentiell kreativer Akt, begegnet der Psychoanalyse. Eine etwas andere Möglichkeit, über etwas zu sprechen, das drückt, sich ausdrücken will. Alles zeichnen, was einfällt, anblickt, sich aufdrängt. Psychoanalytisch wird das Sprechen, das von der Zeichnung ausgeht, wenn es wie die Schilderung eines Traumes gehört wird. Wer zeichnet, probiert zugleich auch das Deuten. Die Zeichnung wird zur Ur-Sache des Sprechens erhoben – und vielleicht auch das nicht Gesprochene zur Ur-Sache der Zeichnung.

        Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, sich ab 17 Uhr einzutragen.

        Psychoanalytische Bibliothek Berlin - Ort für Forschung und Praxis nach Freud und Lacan e.V.
        Hardenbergstraße 9
        10623 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Experiment

        In der Offenen Sprechstunde sind Sie eingeladen, Fragen zu stellen über das, was Sie schon immer einmal über die Psychoanalyse wissen wollten, etwas zu sagen, was niemand hören wollte oder konnte, zu fragen, was niemand fragt oder zu erfahren, wie Psychoanalytiker*innen arbeiten - sowie ein Stück weit zu entdecken, was es mit der Couch auf sich hat.

        Hinweis: Es besteht die Möglichkeit, sich ab 17 Uhr einzutragen.

        Psychoanalytische Bibliothek Berlin - Ort für Forschung und Praxis nach Freud und Lacan e.V.
        Hardenbergstraße 9
        10623 Berlin
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Sie haben eine Mineraliensammlung geerbt oder im Urlaub einen interessanten Stein gefunden und wollen Ihre Stücke begutachten lassen? Wir bestimmen Ihr Mineral oder Gestein mit Härteskala, Lupe und Binokular. In der Mineralogischen Sammlung bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen und können Mineralien in Museumsqualität bewundern.

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Raum BH 609
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Sie haben einen Edelstein geerbt und wollten schon immer wissen, worum es sich dabei handelt. Wir prüfen Ihren Stein zerstörungsfrei mit Hilfe kristalloptischer Methoden wie Refraktometer, Polariskop und Edelsteinmikroskop. In der Mineralogischen Schausammlung erhalten Sie fachliche Informationen.

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Raum BH 609
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        Die Mineralogische Sammlung der TU Berlin gehört zu den fünf größten und bedeutendsten in Deutschland. Sie ist seit 1781 ein unverzichtbares und weltweit genutztes Archiv der Rohstoff-Forschung. Die Schauvitrinen zeigen attraktive Kristallstufen aus aller Welt, Mineralsystematik nach Strunz, Gesteine und andere Besonderheiten.

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Raum BH 609
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Wir zeigen die klassische Technik des Schmiedens. Außerdem erfahren Sie bei uns, wie sich durch die lokale Weiterverarbeitung von Schrott der CO2-Haushalt reduzieren lässt. Studierende präsentieren die Ergebnisse des Projekts "Nachhaltige Schmiede", in dem unter anderem Damaststahl hergestellt wurde.

        Institut für Werkstoffwissenschaften und -technologien

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Raum BH 048
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Entdecken Sie die Geheimnisse des Untergrundes! Mit Groß und Klein schauen wir gemeinsam unter die Erdoberfläche, in das Innere von Bauwerken und machen Unsichtbares sichtbar. Mit Schatzsuche!

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Das tägliche Leben hängt stark von störungsfrei funktionierenden Infrastrukturen ab, z. B. im Straßenverkehr oder bei unserer Stromversorgung. Durch die Kombination von 5G, Mobile Edge Computing, der Analyse von Videodatenströmen und Machine Learning können Verkehrsflüsse analysiert, Modelle trainiert und damit die Verkehrsflüsse echtzeitnah optimiert werden.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Auditorium
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Mit neuartigen Analysemöglichkeiten im Backbone der Deutschen Telekom gewinnen wir mehr Einblicke und können den Weg zu „Autonomen Netzen“, auf dem wir uns befinden, praktisch aufzeigen. Mit der intelligenten Sichtbarkeit von Netzen und dem Zunutzemachen verfügbarer Rechenpower ist eine Steuerung und Planung zukünftiger Kommunikationsnetze vollautomatisch möglich.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Auditorium
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Ein Roboter kann unbekannte Objekte mittels einer Kamera erkennen und greifen. Unter Nutzung des Machine Learnings werden Algorithmen entwickelt, die dem Roboter mittels verteilter Nutzung von künstlicher Intelligenz über Edge Computing bereitgestellt werden. Hier wird gezeigt, wie Intelligenz für die Produktion über Netzwerktechnik zur Maschine kommt.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Auditorium
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Bei unserem neuen, sogenannten Tiled based Streaming (Videoübertragungsverfahren) werden nur die in der VR-Brille sichtbaren Ausschnitte aus der 360° Sphäre übertragen. Das ermöglicht die Übertragung mit deutlich höherer Auflösung und Qualität bei effizienter Bandbreitennutzung, ohne dass die zu übertragende Datenmengen ansteigen.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Auditorium
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Es werden reale Daten der Stadt über 360°-Video-Streaming von einem Gebäude in Berlin in die AR-Brille übermittelt. Gemeinsam mit den Besucher*innen wird eine kleine Fußgängerampel mit Mikroprozessor an einem Laptop programmiert. Die Fußgängerampel wird als Teil der realen Stadtansicht platziert und kann durch die Gestenerkennung der AR-Brille gesteuert werden. Auf spielerische Art wird hier gezeigt, wie die Stadtplanung mit AR-Anwendungen optimiert werden kann. Um das gemeinschaftliche Erlebnis sicherzustellen, wird die Ansicht der AR-Brille auf einen Bildschirm gezeigt.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Telekom Innovation Laboratories, Deutsche Telekom
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Auditorium
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Mit Hilfe von Eye-Tracking kann man bestimmen, welchen Bereichen in einer App augenblicklich oder besonders häufig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Die intuitive Erfassung bietet viele Anwendungsmöglichkeiten. Wir zeigen Ihnen eine kleine Auswahl von Projekten, bei denen wir Eye-Tracking auf mobilen Geräten verwenden.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Auditorium 3
      • Einsatz von Tablets im Gesundheitswesen
        Innovationen für die Gesundheit
        ab 17.00 Uhr Vortrag | Demonstration

        Mobile Geräte erobern mehr und mehr auch den Gesundheitsbereich. Unsere Forschung interessiert sich besonders für die Möglichkeit einer spielerischen Ergänzung. Kommen Sie vorbei und probieren Sie Apps aus, die neue, innovative Möglichkeiten für den Reha- und Pflegebereich bereithalten.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 20:00;23:00); Vortrag

        Die PflegeTab-App wird vom Pflegeheimpersonal zur aktivierenden Therapie bei Menschen mit Demenz eingesetzt. Spielerische und motivierende Elemente sorgen für ein abwechslungsreiches, individuell zugeschnittenes Angebot. Familienmitglieder erhalten Einblick in die Tagesform ihrer Verwandten und können mit ihnen über die App telefonieren.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Raum Calypso
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 21:00); Vortrag

        Im Projekt DemTab sollen die Behandlung und die Versorgung von Menschen mit Demenz untersucht werden. Unterstützung in der Kommunikation und eine Vernetzung der Pflegenden sollen dabei helfen, die ambulante Versorgung von Menschen mit Demenz nachhaltig zu verbessern.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Raum Calypso
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 22:00); Vortrag

        Unsere innovative und motivierende App ermöglicht Menschen mit Aphasie adaptive Trainings auf dem mobilen Gerät. Die Assistenztechnologie von VoiceAdapt soll sich positiv auf das Selbstwertgefühl und die soziale Integration von Menschen mit Aphasie auswirken und somit zu einer höheren Lebensqualität führen.

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Raum Calypso
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Mitmachexperiment

        Würden Sie gerne wissen, wie es sich anfühlt, in einer virtuellen Welt zu rudern? In unserem Exergaming-Projekt verbinden wir diese Sportaktivität mit virtueller Realität. Wir laden Sie zu einem beeindruckenden und atemberaubenden Rudererlebnis ein – ganz ohne nasse Füße.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Auditorium 3
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        "BäRis" ist ein Chatbot, mit dem Sie Restaurants in Berlin suchen und finden können. Dafür müssen Sie keine Suchformulare ausfüllen, sondern können einfach mit BäRis chatten.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum 309
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        Machine Learning klingt erst mal kompliziert, es beruht aber auf einfachen Prinzipien. Während Sie gegen MENACE (Matchbox Educable Noughts And Crosses Engine) Tic Tac Toe spielen, lernen Sie, wie die Maschine das Spiel lernt. Kommen Sie nicht zu spät, MENACE wird mit jedem Spiel besser!

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum 309
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        Listeners will be able to play a song while adjusting each of the elements that make up the song and the listener’s position from within a virtual room representation. As a result, the listener can adjust the position, level, distance, etc. of each of the components of the song, e.g., bass, vocals, guitar, background instruments, etc.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Raum Pinta
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Ist es möglich, das neueste Videospiel auf einem zehn Jahre alten Laptop zu spielen? Ja, mit Cloud Gaming. Wir zeigen Ihnen, welche Vorteile das Konzept bietet und welche Hindernisse in Zukunft überwunden werden müssen, damit Game-Streaming so populär wie Video-Streaming wird.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum 311
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        BOP is a curation platform for research data developed for the Berlin University Alliance. It provides sharing and processing services for research data. Our aim is to connect researchers from different disciplines, to simplify collaborations between them and to support sustainable research within the Berlin University Alliance.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum 309
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Können Computer denken? Um dies herauszufinden, wurde ein spezieller Chatbot für Jugendliche entwickelt. Diesem können Fragen über den Moderator Eric (Kindersendung PUR+) gestellt werden. In einem Experiment sollen Teilnehmer*innen nun herausfinden, ob ein Mensch oder der Computer auf eine Frage geantwortet hat.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3.OG, Raum 309
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Ist es möglich, allein anhand Ihres Interaktionsverhaltens zu schätzen, welche Hand Sie zur Bedienung Ihres Geräts benutzen oder wie alt Sie sind? Wir erfassen Ihre Interaktion und präsentieren Möglichkeiten, Rückschlüsse auf die Nutzer*in zu ziehen oder die Interaktion an sie*ihn anzupassen. Probieren Sie es aus!

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Raum Calypso
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Wir präsentieren eine kleine intelligente Fabrik mit Aktoren und Sensoren, wie zum Beispiel Roboterarm, Förderband, 3D-Drucker, integriert in eine IoT-Middleware mit KI-Funktionen. Wir zeigen hier Anwendungen wie Mensch-Roboter-Kooperation, vorausschauende Wartung und Steuerung, AR-gestützte Wartung, IoT-Überwachung und Steuerung.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 11. OG, Raum 14, IoT Testbed
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Roboter, vernetzte Kühlschränke, intelligente Duschköpfe: Im Internet der Dinge müssen große Datenmengen mit geringer Verzögerung bearbeitet werden, aber wie? Wir präsentieren eine Demonstration aus dem Bereich der Ortsverfolgung und -vorhersage von autonomen Fahrzeugen in Fabriken.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Lookout
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Wissen Sie, was Sie jeden Tag mit Ihrem Smartphone machen? Wie lange benutzen Sie es? Welche Apps benutzen Sie am häufigsten? Unsere Android-App TYDR (Track Your Daily Routine) zeigt Ihnen genau das. Wir beschäftigen uns mit spannenden Forschungsfragen, wie etwa ob Ihr Smartphone anhand von Nutzungsstatistiken ihre Persönlichkeit vorhersagen kann.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Lookout
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        "Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch ... gekauft." Solche Empfehlungen werden meist anhand eines großen zentralen Datensatzes berechnet. Empfehlungen können aber auch persönlich, dezentral, sozusagen als Mund-zu-Mund-Propaganda weitergegeben werden. Wir versuchen dieses soziale Empfehlungsverhalten digital nachzubilden.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Lookout
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Wie kann man den Widerspruch zwischen Big Data und Datenschutz lösen? In dem EU-geförderten Projekt SPECIAL wird eine Plattform entwickelt, die diese Frage beantworten soll.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 20. OG, Raum Lookout
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Angetrieben durch die Globalisierung und den Online-Handel werden weltweit immer mehr Güter verschickt. Dahinter stecken viele Beteiligte, die perfekt aufeinander abgestimmt sein müssen. Um Transparenz und Qualität zu erhöhen, arbeitet die TU Berlin zusammen mit Partnern aus der Wirtschaft an Zukunftstechnologien wie der Blockchain.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Experience Design Lab
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Wollen Nutzer*innen digital kommunizieren, so sind sie bislang auf Plattformen wie Facebook oder Twitter angewiesen. Dort geben sie private Daten preis. Diese werden analysiert, um Profile zu erstellen und personalisierte Werbung zu zeigen. Tawki erlaubt die Kommunikation mittels Blockchain ohne zentrale Dienste. So bleiben die Daten privat!

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Experience Design Lab
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Die Ethereum-Blockchain ist ein verteiltes System, das das Anlegen und Ausführen von dezentralen Programmen (Smart Contracts) anbietet. Start-ups nutzen diese, um beispielsweise Unternehmensanteile, digitale Gegenstände und Abstimmungsrechte mittels sogenannter "Tokens" abzubilden. Über Visualisierungen werden die Hintergründe verständlich.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Experience Design Lab
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Wir zeigen, wie die Blockchain-Technologie schon heute genutzt werden kann, um persönliche Ausweisdaten sicher, selbstbestimmt und datenschutzkonform mit anderen zu teilen. Das Fachgebiet Service-centric Networking demonstriert innovative Konzepte, die es erlauben, sich sowohl in der Online- wie auch in der Offline-Welt auszuweisen.

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Experience Design Lab
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Kryptowährungen wie Bitcoin dominieren seit einiger Zeit die Schlagzeilen. Technisch basieren sie auf der sogenannten Blockchain-Technologie. Doch wie funktioniert diese Technologie eigentlich? Ist das Bezahlen mit Bitcoin wirklich anonym? Und wie funktioniert „Mining“?

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/T-Labs Blockchain Group (TLBCG)/Service-centric Networking (SNET)

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Experience Design Lab
      • ab 17.00 Uhr Vortrag | Demonstration

        Crowdee ist eine Crowd-Working-Plattform, auf der Sie kleine Aufgaben in meist weniger als zehn Minuten bearbeiten und damit Geld verdienen können, zum Beispiel die Übersetzung von Artikeln, eine Teilnahme an Nutzertests, eine Recherche im Internet oder die Bewertung von Texten und anderen Daten. Kommen Sie vorbei, wir zeigen Ihnen, wie!

        Telekom Innovation Laboratories (T-Labs)/Institut für Softwaretechnik und Theoretische Informatik

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 3.OG, Raum 309
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Mit einem Handwischen das Licht einschalten oder die aktuellen Nachrichten im TV einblenden? Ein Fingerschnipsen und die Rollläden öffnen sich? Klingt nach Zukunftsmusik à la Steven Spielbergs "Minority Report"? Nein! Bei uns können Sie ein Smart Home mit einem Fingerring wie ein Dirigent steuern.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Das SkyBike zeigt, wie Sportgeräte - in diesem Fall ein Heimtrainer - genutzt werden können, um neben der Fitness auch virtuelle Spiele zu erleben. Bei voller Kontrolle über die Spielwelt können Gesundheitsziele gesetzt und verfolgt werden, welche sich unmittelbar auf die Spielerfahrung auswirken.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Von der Straße des 17. Juni bis zum Brandenburger Tor entsteht eine digitale Teststrecke für autonomes Fahren. Zur Langen Nacht stellen wir Ihnen die Teststrecke vor. Lernen Sie die vernetzte Route, die Cloud-Infrastruktur und das autonome Fahrzeug kennen.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Ein Chatbot beantwortet Berliner und Hamburger Bürger*innen Fragen zu Verwaltungsangelegenheiten. In einem Dialog führt er, in neun verschiedenen Sprachen, durch die Dienstleistungsbeschreibungen und Behördeninformationen. Mit Hilfe von künstlicher Intelligenz gibt er Auskünfte und bei Unklarheiten stellt er Rückfragen.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Mit der innovativen Smart-Home- und Smart-Building-Plattform werden Geräte aller Art im Smart Home eingebunden und sind mit innovativen Applikationen nutzbar. Die vom DAI-Labor entwickelte Plattform bietet ein systematisches Fundament mitsamt Middleware, Home-Control-Center als Benutzerschnittstelle sowie Assistenten und Anwendungen.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration

        RADAR durchsucht IT-Umgebungen (Netzwerke) nach Schwachstellen und generiert Vorschläge, wie die Sicherheit in der IT-Umgebung verbessert werden kann.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: 15. OG, Showroom
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Gebäude und Quartiere entwickeln sich zunehmend zu intelligenten Microgrids und können so das Gesamtenergiesystem bei Bedarf entlasten und den Stromverbrauch ökologischer werden lassen. Am TEL-Gebäude hat das DAI-Labor einen Microgrid- Demonstrator und Testbed mit einer Solaranlage, stationärem Speicher und Ladesäulen für die E-Mobilität aufgebaut.

        DAI-Labor

        Haus des vernetzten Lebens der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 7
        10587 Berlin
        Raum: EG (Parkplatz hinter dem Gebäude)
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von 18.00 bis 21.30 Uhr; Mitmachexperiment | Ausstellung

        Why do we need to design holistic systems in order to understand global problems? How do we engage the widest possible audience in envisioning the future of humanity? On display are spherical models by architecture students exploring the flow of global resources.

        Institut für Architektur

        Haus der Architektur der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 152
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • von 19.00 bis 21.00 Uhr; Diskussion

        In a series of presentations, students will discuss the results of a workshop that critically addresses current challenges in which temporary interventions arise within Berlin’s urban space. The workshop examines the possibility of such actions and their relevance to planning and architecture.

        Institut für Architektur

        Haus der Architektur der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 152
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        The exhibition addresses an overpowering Israeli reality by investigating ways in which "paper architecture" can introduce future images that undermine and restructure those trends. The exhibition includes twelve architectural thesis projects that were developed at the Technion I.I.T. in Haifa between 2014 and 2018.

        Institut für Architektur

        Haus der Architektur der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 152
        10623 Berlin
        Raum: Forum
      • ab 17.00 Uhr Film | Ausstellung

        Die Ausstellung widmet sich den humanistischen Grundlagen der modernen Architektur am Beispiel von Karl Friedrich Schinkel, Robert Koldewey und Hans Poelzig. Diese drei Architekten setzten auf der Grundlage ihrer umfassenden klassischen Bildung neue Standards in der klassischen und modernen Architektur.

        Fakultät VI - Planen Bauen Umwelt

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 45 min; Ausstellung

        Haus der Architektur der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 152
        10623 Berlin
        Raum: Galerie im Foyer 1. OG
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Safe Door Opening System
        Neues über Fahrerassistenzsysteme
        von: 17.30 bis 23.00 Uhr alle 10 min, Dauer: 10 min; Demonstration

        Safe Door Opening System (SDOS) is part of the driver assistant system, and supports both driver and passenger in order to avoid cyclists being injured by car doors being suddenly opened. SDOS focuses on the driver’s side and supports the driver (when opening the car’s left front door) as well as the passenger (when opening the car’s left rear door

        Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb

      • von: 17.30 bis 23.00 Uhr alle 10 min, Dauer: 10 min; Demonstration

        Driving in virtual reality

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Im Orientierungsstudium MINTgrün werden Ideen in die Tat umgesetzt. Alle sind eingeladen, ihre Vorschläge zu kleinen Maschinen, die die Welt verbessern, vorzustellen und umzusetzen. Mit Kreativität und Technik, Berechnungen und Improvisation.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • ab 17.00 Uhr Spiel | Infostand

        Ingenieur*innen gestalten die Zukunft und tragen dadurch auch Verantwortung. Erfahren Sie, wie Studierende mit kreativen Methoden über eine sozial und ökologisch verträgliche Technikentwicklung nachdenken und sich mit der gesellschaftlichen Rolle und Nutzung von Technik auseinandersetzen.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • von: 17.30 bis 23.30 Uhr alle 60 min, Dauer: 15 min; Demonstration | Führung

        Die Vakuumplasmaspritzen-Anlage des Fachgebiets Füge- und Beschichtungstechnik bildet einen großen Bereich der plasmabasierten, thermischen Beschichtungsprozesse ab. In stündlichen Vorführungen werden die Grundlagen der Plasmaerzeugung vermittelt und plasmabeeinflussende Parameter mit Hilfe der TF-VPS-Anlage demonstriert.

        Institut für Werkzeugmaschinen und Fabrikbetrieb

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Experiment

        Der Einstieg in ein technisches Studium gestaltet sich oft theoretisch und abstrakt. Aus diesem Grund erklären wir Erstsemestern den Maschinenbau in praktischen Versuchen. Einige davon zeigen wir Ihnen an unserem Stand: Steuerung eines Fahrstuhls, Demontage einer Bohrmaschine und eines Getriebes und die Vermessung eines Pendels.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Wie können Neuheiten aus der Digitalisierung der Landwirtschaft von Nutzen sein? Wir werten in unserem Projekt die zahllosen Daten von Landmaschinen mit modernen Big-Data-Algorithmen aus. Wir informieren über die verschiedenen Teilprojekte und zeigen die Umsetzung anschaulich an unserem Demonstrator.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • Das Zappelteilesuchspiel mit dem Straßenlokomobil
        Lernen, wie Maschinen funktionieren
        von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 30 min, Dauer: 15 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        In Maschinen findet man viele Teile, die bestimmte Bewegungen ausführen. An unserer Station können solche Teile, Mechanismen und Getriebe ausprobiert und untersucht werden. In einem Spiel können Kinder sie in unserem Dampfstraßenlokomobil und in anderen Maschinen suchen und dabei etwas über die Maschinen lernen.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Hinweis: Achtung: nicht barrierefrei!

      • von 17.00 bis 23.45 Uhr; Demonstration | Mitmachexperiment

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        MINTgrün-Studierende haben aus Elektronik, Arduinos und Alltagsmaterialien Maschinen konstruiert, die mit ihrer Umgebung und den Menschen interagieren. An diesem Stand können Sie sie bewundern und ausprobieren!

        DAI-Labor

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • Mobile Arbeitsroboter
        Robotik zum Anfassen
        ab 17.00 Uhr Vortrag | Demonstration

        In der Lehrveranstaltung „Mobile Arbeitsroboter“ konzeptionieren, konstruieren, bauen und testen Studierende neuartige Funktionen oder Anbaugeräte für mobile Arbeitsroboter oder für die MARS-Roboterplattform. So können sie ihr theoretisches Wissen praktisch umsetzen. Zur Langen Nacht präsentieren sie ihre Ergebnisse.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 10 min (Wdh.: 20:00); Mitmachexperiment | Demonstration

        Deine Aufgabe ist es, mit dem ferngesteuerten MARS-Roboter einen Hindernisparcours zu durchfahren. Beweise Deine Geschicklichkeit!

        Hinweis: Für Kinder ab 8 Jahren

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • von 18.00 bis 20.00 Uhr; Demonstration | Experiment

        Vorstellung der aktuellen Konzept- und Designpräsentationen. Erhalten Sie einen Einblick in die angewandte Lehre an der TU Berlin!

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 30 min, Dauer: 15 min; Demonstration | Experiment

        Mobile Arbeitsmaschinen müssen häufig auf ganz unterschiedlichen Untergründen fahren: entweder sehr langsam über Felder und auf ausgefahrenen Wegen oder mit höheren Geschwindigkeiten auf asphaltierten Straßen. Erfahren Sie am eigenen Leib, welchen Schwingungen die Fahrer*innen in gefederten und ungefederten Fahrzeugen ausgesetzt sind.

        Institut für Konstruktion, Mikro- und Medizintechnik

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Maschinen der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 144
        10623 Berlin
        Raum: Versuchshalle
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von 21.00 bis 21.45 Uhr; Vortrag | Demonstration

        Mathematik erscheint manchen Menschen wie Magie. Sie ist aber keine. Dennoch kann man mit Hilfe von Mathematik überraschende Zauberkunststücke vorführen. Wir zeigen Ihnen einige Tricks, die Sie auch leicht selbst lernen können.

        innoCampus

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 004
      • Spaß mit Mathe-Rätseln!
        Mathe-Wettbewerb
        ab 17.00 Uhr Wettbewerb

        Rätseln Sie um die Wette! Alle können miteinander wetteifern. Nicht schnelles Rechnen steht im Vordergrund, sondern es kommt auf logisches Denken, Vorstellungsvermögen und Einfallsreichtum an. Wir haben Rätsel für (fast) alle Altersstufen. Machen Sie mit und gewinnen Sie tolle Preise!

        innoCampus

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • von 23.00 bis 00.00 Uhr; Wettbewerb

        Preisverleihung im Raum MA 004

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Welchen biologischen Sinn hat das Produzieren und Wahrnehmen von Musik? Wie kann man mit Hilfe künstlicher Intelligenz gegen ein Computerspiel spielen? Welche Auswirkungen hat ein Induktionskochfeld auf Herzschrittmacher? Preisträger*innen des "Jugend forscht"-Regionalwettbewerbs Berlin-Mitte stellen ihre Projekte vor.

        innoCampus

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        MINTgrün ist ein zweisemestriges Orientierungsstudium für Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Bei uns können Sie Experimente unserer MINTgrün-Studierenden ausprobieren und sich über das Studienprogramm informieren.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 15 min; Film

        Wie macht man eigentlich flache Landkarten von der Erde? Kommen Sie mit auf eine mathematische Entdeckungsreise. Wir erzählen die Geschichte, die 1569 mit Mercators Entdeckung der winkeltreuen Abbildung beginnt und in die Entwicklung eines wichtigen Zweiges der Mathematik mündet, der bis heute technologische Früchte trägt.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 005
      • Beginn: 20.40 Uhr, Dauer: 20 min; Film

        How can you make good flat maps of a round Earth? Our story begins with Mercator's world map of 1569, the first angle-preserving (or “conformal”) world map. His idea fell on fruitful soil, from which a new branch of mathematics has developed. This movie shows some of the highlights of this development.

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 005
      • MATH+ Slam
        Der Exzellenzclusters MATH+ stellt sich vor.
        von 19.00 bis 20.00 Uhr; Sciencetainment | Wettbewerb

        Nachwuchswissenschaftler*innen präsentieren ihre Forschungsprojekte in einem Mathe-Science-Slam des neuen Exzellenzclusters MATH+. In unterhaltsamen, knackig-kurzen Vorträgen stellen sie sich der Publikumsjury und kämpfen um den Titel „Berlin MATH+ Slam Master 2019“.

        Institut für Mathematik/Exzellenzcluster MATH+

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wir vernetzen uns täglich via Smartphone, bewegen uns mit Auto, Bahn und Flugzeug fort, versuchen vergangene und heutige Gesellschaften zu verstehen und profitieren von medizinischen Geräten sowie neuen Medikamenten. Ohne Mathematik wäre all das nicht möglich! Wir geben Einblicke in die anwendungsnahe Forschung des neuen Exzellenzclusters MATH+.

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Spiel

        Sudoku, Würfelspiele und Muster-Erkennen am Bildschirm - mit Strategie und scharfem Blick. Der neue Exzellenzcluster MATH+ zeigt: Auch in vergnüglichen Knobeleien steckt schon jede Menge Mathematik.

        Institut für Mathematik/Exzellenzcluster MATH+

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 144
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Spiel

        Die Marsianer leben auf ihrem Planeten in einer Welt voller Farben und Formen. Gehe mit ihnen auf Entdeckungsreise, lerne etwas über die spezielle Geometrie ihrer Häuser und plane mit ihnen Expeditionen. Durch Basteln, Puzzeln und Ausprobieren wirst Du die mathematischen Gesetze ihrer Welt kennenlernen.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 144
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Ausstellung

        Ein Lastenrad-Parcours zum Testen verschiedener Lastenräder gibt den Besucher*innen die Möglichkeit, diese praktische, aktive, emissionsfreie und platzsparende Alternative zum Auto auszuprobieren. Informationen und Mitmachaktionen zum Thema Lastenrad, Flächennutzung und nachhaltige Mobilität runden die Aktion ab.

        Institut für Land- und Seeverkehr

        Hinweis: Die Nutzung der Räder erfolgt auf eigene Verantwortung. Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Vorplatz
      • Beginn: 19.30 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 21:45); Film

        Fast jeder glaubt, Kunst zu verstehen. Kaum jemand glaubt, dass er theoretische Physik und moderne Mathematik versteht. Beide Welten prallen aufeinander und beeinflussen sich während des Kunstwettbewerbs "Math Creations". Moderne Mathematikvorlesungen, interpretiert von modernen Künstlern.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 005
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 15 min (Wdh.: 20:30); Aufführung | Spiel

        In dieser Zaubershow wird ein Mathemagier mit Zahlen und Karten Eure Gedanken lesen und die Geschichte eines verzauberten Königreiches erzählen. Alle gezeigten Tricks beruhen dabei allein auf Mathematik - und ein guter Mathemagier verrät sie auch.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 141
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Spiel

        Wir präsentieren eine Tangram-Variation, die Ihr wahrscheinlich noch nicht kennt. Egal ob Tangram-Expert*in oder Anfänger*in – jeder ist bei uns herzlich willkommen! Hier könnt Ihr Euer logisches Denkvermögen bei Aufgaben verschiedener Schwierigkeitsstufen trainieren.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 141
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Einen Hexaeder kennt Ihr bestimmt als Würfel, aber habt Ihr auch schon einmal einen Ikosaeder gesehen? Wir zeigen Euch verschiedene Modelle "zum Anfassen", wie zum Beispiel die Platonischen Körper, die für ihre große Symmetrie berühmt sind. Außerdem könnt Ihr selbst basteln!

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 141
      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 15 min (Wdh.: 21:25); Film

        Polyeder sind Körper, die nur durch Flächen begrenzt werden. In einem Koebe-Polyeder berühren die Kanten eine gemeinsame Sphäre. Unser Film zeigt die Existenz und Eindeutigkeit von Koebe-Polyedern, den Zusammenhang mit Kreismustern sowie die überraschende Verwandlung von Koebe-Polyedern in Minimalflächen. Ein Ergebnis aus der modernen Geometrie.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 005
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Was ist eigentlich Verkehr und wie wird dieser gemessen? Wie viele Personen sitzen durchschnittlicht in einem Auto? Und wie viel Treibstoff benötigt man, um eine Rakete auf den Mond zu schicken? Testen und erweitern Sie Ihr Wissen zu allen Teildisziplinen des Verkehrswesens und werden Sie Verkehrsexpert*in.

        Institut für Land- und Seeverkehr

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Außenbereich
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Metallorganische Perowskite sind eine Revolution für die Photovoltaik. Mittlerweile konnten die Wirkungsgrade von Solarzellen von 12 auf über 22 Prozent gesteigert werden. Elektrotechnik, Technische Chemie und Physik an der TU sowie das Helmholtz-Zentrum Berlin arbeiten daran, diese neue Materialklasse von der Basis in die Anwendung zu überführen.

        Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 20 min (Wdh.: 21:00); Demonstration | Experiment

        Wir zeigen Ihnen unsere Beschichtungsanlage, das Hohlkatoden-Gasflusssputtern. Die Anlage ist ideal für die Materialentwicklung neuer anorganischer, organisch modifizierter Werkstoffe. In unserer Vorführung stellen wir TiO2 als Photokatalysator her, um zum Beispiel Fingerabdrücke durch Beleuchtung verschwinden zu lassen.

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 15 min (Wdh.: 18:15); Mitmachexperiment | Demonstration

        In unserem dreiseitigen "PORTAL" können Sie in 3D in virtuelle Datenwelten eintauchen. Erleben Sie, wie komplizierte mathematische Flächen und Zusammenhänge erforscht werden! Interagieren Sie mit den virtuellen Objekten!

        Institut für Mathematik/Exzellenzcluster MATH+

        Hinweis: Max. 12 Personen pro Vorführung, Anmeldung am Infostand im Erdgeschoss des Mathematikgebäudes! Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 205 a
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 15 min (Wdh.: 21:00); Film

        Welche Form hat ein festgezogener Knoten? Die feste Form der Borromäischen Ringe hat eine schöne Symmetrie und wurde als Logo der International Mathematical Union (IMU) gewählt. Sehen Sie dazu einen Kurzfilm in 3D.

        Institut für Mathematik

        Haus der Mathematik der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Raum MA 005
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        Dem Glasbläser der TU Berlin können Sie bei seiner Arbeit über die Schulter schauen und die Ergebnisse bewundern. Mit Geschick und Erfahrung lässt dieser Glasapparaturen für die Labore entstehen. Stellen Sie Ihre eigene Glaskugeln her!

        Institut für Chemie

        Glasbläserei der TUB | Technische Universität Berlin
        Straße des 17. Juni 124
        10623 Berlin
        Raum: Raum U 132
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Experimente, Demonstrationen und Simulationen in der Mechanik
        Versuche und Experimente aus den Ingenieurwissenschaften
        ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Bei uns erleben Sie live Demonstrationen und Experimente aus unterschiedlichen Bereichen der Ingenieurwissenschaften, zum Beispiel aus der Materialforschung, Schwingungstechnik, Fertigung und Maschinenbau. Mechanik neu erfahren!

        Institut für Mechanik

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Schwingungen begleiten uns täglich, ob Nutzschwingungen wie beim Haarschneidegerät oder ungewollte Schwingungen von Gebäuden bei Anströmung durch Wind. Wir demonstrieren, wie mit Hilfe von Tilgern Schwingungen verhindert und Messungen zur Bestimmung des Schwingungsverhaltens von Systemen durchgeführt werden.

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Bremsengeräusche wie zum Beispiel Quietschen oder Knarzen sind ein wichtiges Thema in der Automobilindustrie und in der Forschung. Wir zeigen Prüfstände und aktuelle Aufbauten zu dem Thema und erklären verschiedene Methoden und Aspekte der Untersuchung dieses Phänomens.

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Versorgung mit elektrischer Energie ohne Netz? Möglich wird das durch Energy Harvesting, also „Ernten“ von Energie. Sehen Sie im Experiment, wie ein Stahlstreifen zum Schwingen gebracht wird, um damit elektrische Energie zu erzeugen. Beurteilen Sie den Einfluss von Magneten auf die Schwingung des Systems. Wann wird am meisten Energie gewonnen?

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
      • ab 17.00 Uhr Demonstration

        Für den Erfolg von Langzeitmedikamenten muss die korrekte Menge des Medikaments im Körper freigesetzt werden. Zur Analyse des Freisetzungsverhaltens werden 3D-gedruckte Strukturen als Träger genutzt und mit möglichen Medikamenten gefüllt. Die Strukturen werden in Echtzeit gedruckt. Zusätzlich zeigen wir entsprechende Simulationen.

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Basierend auf moderner 3D-Druck-Technologie können Meta-Materialien problemlos gefertigt werden. Diese Strukturen können große Deformationen erleiden und dennoch elastisches Verhalten aufweisen. Im Labor werden Scherversuche in Echtzeit durchgeführt und mit dem Publikum analysiert. Wir zeigen Simulationsergebnisse.

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Durch geringe Strukturveränderungen wesentlich größere Lasten abtragen zu können, ist das Ziel funktionsoptimierter Strukturen. 3D-gedruckte Strukturen werden mit zwei verschiedenen Technologien (FDM und STL) live gedruckt und ihr Stabilitätsverhalten unter Druckbelastung gezeigt. Außerdem wird Delamination am Stab- und Plattenmodell gezeigt.

        Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 5 (Zugang über Straße des 17. Juni 136)
        10587 Berlin
        Raum: Raum MS 06
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von: 18.00 bis 22.30 Uhr alle 90 min, Dauer: 60 min; Demonstration | Experiment

        Damit Strom in geordneten Bahnen fließen kann, muss zwischen zwei Punkten eine Spannung anliegen. Damit die elektrische Energie über lange Strecken ohne Verluste transportiert werden kann, braucht es hohe Spannungen. Damit diese sicher geführt werden können, dürfen zuverlässige Isolierwerkstoffe nicht fehlen. Wir entwickeln und prüfen sie!

        Institut für Energie- und Automatisierungstechnik

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Funken der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Große Hochspannungshalle, Raum HT 008
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung

        Girls, Education, Technology - Woran forschen junge Wissenschaftlerinnen und Studentinnen an der Fakultät IV Elektrotechnik und Informatik? Wie sieht ihr Lebensweg aus? Auf hellen und farbenfrohen Bildtafeln werden junge Frauen und ihre Arbeitsinhalte anschaulich präsentiert. Kurze Texte geben Einblicke in den Lebenslauf der porträtierten Wissenschaftlerinnen und Studentinnen.

        dEIn Labor - das Elektrotechnik- und Informatiklabor

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Funken der TUB | Technische Universität Berlin
        Campuszugang über Straße des 17. Juni 136
        10623 Berlin
        Raum: Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Welches Geheimnis verbirgt sich hinter dem Geschmack, der Farbe und den Bestandteilen von Brausepulver? Entdeckt mit Hilfe eines Lichtmikroskops und einer von Euch durchgeführten qualitativen Analyse, warum Brausepulver so schmeckt, wie es schmeckt.

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Führung

        Klein und gemein oder schön anzuschauen mit großen vergoldeten Facettenaugen? Wir zeigen Spinnen und Insekten im Elektronenmikroskop. Erfahren Sie, woher zum Beispiel die Flugspinne ihre Segel nimmt. Faszination Natur!

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Führung

        Entdecken Sie bei Live-Vorführungen am Transmissionselektronenmikroskop die Welt im Kleinen anhand aktueller Forschungsthemen. Erfahren Sie dabei mehr über die Funktionsweise und die Grenzen moderner Mikroskope und Analyseverfahren.

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Führung

        Auf der Nano-Werkbank können moderne Werkstücke durch einen fokussierten Ionenstrahl im Nanometerbereich strukturiert werden. Es wird gezeigt, wie mit dieser Technik Schrift und Logo der TU Berlin in ein Haar graviert werden können.

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:30); Mitmachexperiment | Führung

        Wir zeigen, welcher Arbeitsschritte es bedarf, um eine Probe im Transmissionselektronenmikroskop (TEM) untersuchen zu können. Bei der Führung durch das Präparationslabor demonstrieren wir die verschiedenen Geräte und Arbeitsmethoden und lassen Sie assistieren.

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Hinweis: Max. 10 Personen pro Gruppe, Eintragen in Listen ab 17:00 Uhr Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Führung

        Mit modernen Hochleistungstransmissionselektronenmikroskopen werden millionenfache Vergrößerungen erreicht. Damit wird die atomare Struktur der Materie direkt sichtbar. Wir zeigen es!

        ZE Elektronenmikroskopie (ZELMI)

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Haus der Elektronenmikroskopie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 10, Gebäude TEM
        10587 Berlin
        Raum: Gebäude TEM, Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • Kontamination im Operationssaal: die unsichtbare Gefahr
        Krankheitserregern im OP auf der Spur
        von 17.00 bis 23.30 Uhr; Demonstration | Experiment

        Pro Minute gibt ein Mensch zwischen einer und 100 Millionen Partikel wie Hautschuppen, Bakterien und Tröpfchen ab. Durch Schutzkleidung lässt sich dies auf etwa 25.000 Partikel reduzieren. Wie werden Operationssäle belüftet, um den Eintrag von Krankheitserregern in sensible Bereiche und offene Wunden zu minimieren?

        Hermann-Rietschel-Institut

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Experiment

        Entdecken Sie mit uns die unsichtbare Gefahr aus der Luft und erleben Sie in Live-Strömungsversuchen, wie sich Kontaminationen im Operationsraum ausbreiten. Besuchen Sie unseren einmaligen Forschungs-OP im Haus der reinen Räume, sowohl zum Anfassen als auch in VR-Umgebung.

        Haus der reinen Räume der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 4
        10587 Berlin
        Raum: Raum HL 19
      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        Darstellung von kontaminierten Raumluftströmungen im Operationssaal mittels VR-System. Tauchen Sie ein in die virtuelle Realität zur immersiven Darstellung von computerberechneten Raumluftströmungen in einem Operationssaal.

        Haus der reinen Räume der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstr. 4
        10587 Berlin
        Raum: Raum HL 19
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • von: 17.20 bis 23.20 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Vortrag | Mitmachexperiment

        Warum kann ein Flugzeug mit einer Masse von mehr als 500 Tonnen fliegen? Weil es Flügel hat! Aber wie „entsteht“ die Auftriebskraft, die eine solche Masse in der Luft halten kann? Kann man diese Kraft spüren? Wie funktioniert ein Windkanal? Das und viele andere interessante Dinge erfahren Sie am FG Aerodynamik des Instituts für Luft- und Raumfahrt.

        Institut für Luft- und Raumfahrt

        Haus der Luft- und Raumfahrt der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 12 (Haupteingang)
        10623 Berlin
        Raum: Haupteingang
      • Winzlinge im Weltall
        Satellitenbetrieb live
        ab 17.00 Uhr Vortrag | Demonstration

        Zurzeit betreibt die TU Berlin neun Kleinstsatelliten in sechs Projekten. Lernen Sie die Satelliten hautnah kennen und seien Sie live beim Satellitenbetrieb in unserem Missionskontrollzentrum dabei.

        Institut für Luft- und Raumfahrt

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort!

      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Studierende der Raumfahrttechnik engagieren sich in mehreren selbst organisierten Projekten, zum Beispiel über Höhenforschungsraketen und planetare Rover. Zur Langen Nacht stehen sie dem raumfahrtbegeisterten Publikum Rede und Antwort und präsentieren ihre Exponate.

        Haus der Luft- und Raumfahrt der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 12 (Haupteingang)
        10623 Berlin
        Raum: Haupteingang
      • von: 17.40 bis 22.40 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Vortrag | Demonstration

        Wir führen live Missionsbetrieb mit im Orbit befindlichen Satelliten des Fachgebiets durch oder demonstrieren diesen mit Entwicklungsmodellen der Satelliten.

        Haus der Luft- und Raumfahrt der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 12 (Haupteingang)
        10623 Berlin
        Raum: Haupteingang
      • von: 17.20 bis 23.20 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Vortrag | Experiment

        Warum ist vom Triebwerk ein lauter Knall zu hören und warum flammt ein Feuerstrahl auf? Wir demonstrieren mit einem kleinen Windkanalversuch die Ursachen dieses als Verdichterpumpen bekannten Phänomens und erklären, welche Rolle kleine Tornados hierbei spielen.

        Institut für Luft- und Raumfahrt

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung rechtzeitig vor Ort!

        Haus der Luft- und Raumfahrt der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 12 (Haupteingang)
        10623 Berlin
        Raum: Haupteingang
      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Experiment | Sciencetainment

        Warum ist ein Flugzeug so leicht? Die Frage kann mit raffinierten Geometrien und neuen Materialien aus dem Leichtbau beantwortet werden. Wir zeigen Ihnen diese besonderen Werkstoffe und wo die Strukturen im Flugzeug verbaut werden. Wir führen die Belastbarkeit von Strukturen und Werkstoffen mit Experimenten vor.

        Institut für Luft- und Raumfahrt

        Haus der Luft- und Raumfahrt der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 12 (Haupteingang)
        10623 Berlin
        Raum: Haupteingang
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245 bis U Ernst-Reuter-Platz; Bus245 bis Marchbrücke
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz und Marchbrücke
      • ab 17.00 Uhr Installation

        Diese Kunst-Installation bedient sich floraler und technischer Elemente. Ein blühender Garten wird durch farbiges Laserlicht durchschnitten. Eine naheliegende Interpretationsmöglichkeit wäre zum Beispiel: Die blühenden Pflanzen verkörpern die betroffenen Personen, die durch das leuchtende Laserlicht bedrängt werden.

        Nebenberufliche Frauenbeauftragte der Zentralen Universitätsverwaltung

        Haus der Oberflächen der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 25
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
      • von 17.00 bis 00.00 Uhr; Demonstration | Mitmachexperiment

        Wir zeigen maßgeschneiderte Oberflächen, auf die hauchdünne Beschichtungen aufgetragen werden, die nur ein Hundertstel so dick wie ein Haar sind. Trotzdem können sie zum Beispiel Heizöl sparen – pro Jahr 350 Liter für ein Einfamilienhaus. Sie können aber auch heizen und kühlen.

        Institut für Hochfrequenz- und Halbleiter-Systemtechnologien

        Haus der Oberflächen der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 25
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245 bis U Ernst-Reuter-Platz; Bus245 bis Marchbrücke
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz und Marchbrücke
      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Führung

        Warum hallt es in der Bahnhofshalle, warum gibt es einen ganz stillen Raum? Erleben Sie Gegensätze: den Hallraum mit seinen schallreflektierenden Wänden und den schallschluckenden Raum, der zwar visuell, nicht aber akustisch begrenzt ist. Kann man Schall sehen? Wir machen Schallquellen mit Hilfe der Mikrofonarray-Technik sichtbar.

        Institut für Strömungsmechanik und Technische Akustik

        Akustiklabor/Prüfhalle TAP der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 25
        10587 Berlin
        Raum: TAP
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 22:00); Demonstration | Führung

        Which rooms are loud? Why does it echo in a train station hall? Is there a silent room? Experience the opposites: a room with fully reflecting walls, as well as a fully absorbing room, which looks closed but sounds open. Can we see sound? We visualize the sound sources with the aid of microphone arrays.

        Akustiklabor/Prüfhalle TAP der TUB | Technische Universität Berlin
        Einsteinufer 25
        10587 Berlin
        Raum: TAP
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245 bis U Ernst-Reuter-Platz; Bus245 bis Marchbrücke
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz und Marchbrücke
      • von: 17.00 bis 0.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Führung

        Die MOCVD ist das bedeutendste Herstellungsverfahren zur Herstellung von Halbleiterverbindungen, welche die Basis für u.a. LEDs, Laser, Detektoren sowie Modulatoren bilden. Diese Bauelemente sind Schlüsseltechnologien der optischen Nachrichtentechnik. Die erzeugten Schichtstrukturen können nur wenige Atomlagen bis hin zu mehreren µm dick sein und werden durch Messverfahren wie z.B. Röntgendiffraktometrie und Photolumineszenz charakterisiert. Das Fraunhofer HHI präsentiert seinen Reinraum mit Anlagen zur Herstellung modernster Verbindungshalbleiter.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Komprimierte Videodaten nehmen schneller zu als jemals zuvor. Bereits heute bilden sie mit 80% den mit Abstand höchsten Anteil von Datenverkehr im Internet. Kompressionsfaktoren von 1:1000 werden benötigt, möglichst ohne dass die Bildqualität zu stark leidet. Stetig verbesserte Kodieralgorithmen können bei diesem Unterfangen helfen. Die Standardisierung von „Versatile Video Coding“ (VVC) hat bereits begonnen und soll im Jahr 2020 abgeschlossen sein. Der finale VVC-Standard soll 50% Bitratenreduktion gegenüber dem Vorgängerstandard HEVC erreichen.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        In dem Forschungsprojekt VReha (www.vreha-project.com) werden VR-basierte Werkzeuge zur Behandlung kognitiver Störungen, z. B. im räumlichen Gedächtnis oder der Aufgabenplanung erarbeitet. Solche Beeinträchtigungen treten bei Volkskrankheiten wie Demenz oder Schlaganfall auf. Das Fraunhofer HHI entwickelt insb. Komponenten für die natürliche Interaktion und die Repräsentation der Patienten in VR-Welten. In der Demo können Sie unsere Interaktionstechnologien und Ihr Gedächtnis in einem immersiven VR-Memory Spiel testen! VReha wird vom BMBF (FKZ 13GW0206A) gefördert.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • von: 17.00 bis 0.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Führung

        Schwerpunktthema: Drohnen - Echtzeit-Steuerung über den Mobilfunksprachkanal Die weltweite Verbreitung von Mobilfunksprachkanälen kann zur Kommunikation mit unbemannten Fahrzeugen genutzt werden. Am Fraunhofer Heinrich Hertz Institut wurde eine Technologie entwickelt, die es mobilen Robotern ermöglicht, ihre Position und andere Daten in Form von Tönen via Handygespräch zu übertragen. Sehen (und hören) Sie, wie die „Sprach“-Kommunikation zwischen Maschinen funktioniert.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • von: 17.15 bis 22.15 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Film | Demonstration

        Der am Fraunhofer HHI beheimatete Showroom, das TiME Lab, stellt Techniken und Systeme für die immersive Videoprojektion bereit. Außerdem werden hier Technologien vorgestellt, die räumliche Audiowiedergabe gewährleisten. Dazu verfügt der Showroom über eine um 180 Grad gekrümmte zylindrische Bildwand und eine 3D-Multiprojektion, die mit 14 HD-Projektoren realisiert wird. Für eine möglichst realitätsgetreue Akustik ist zusätzlich ein sogenanntes IOSONO-Wellenfeldsynthesesystem integriert.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Moderne Lernalgorithmen (z. B. tiefe neuronale Netze) sind in der Lage, hochkomplexe Aufgaben selbstständig und mit annähernd menschlicher Präzision zu lösen. Bisher agieren diese intelligenten Algorithmen jedoch als Blackbox, d.h. es ist überhaupt nicht klar, warum sie zu dieser oder jener Entscheidung kommen und warum sie gelegentlich scheitern. Das Fraunhofer HHI präsentiert ein generelles Tool, um komplexe Lernverfahren nachvollziehbar zu machen. In interaktiven Demos wird beispielsweise gezeigt, wie neuronale Netze Fragen beantworten können.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Führung

        Die Nachfrage nach drahtlosen Kommunikationsnetzen innerhalb von Gebäuden wird in den kommenden Jahren weiter zunehmen. Die optische Freistrahlkommunikation bietet eine Alternative, indem sie LED-basierte Beleuchtungsquellen gleichzeitig als Datensender benutzt, womit eine erhebliche Ausweitung der Netzkapazität erreicht und dabei die von den Anwender*innen erwünschte Mobilität beibehalten werden kann. Die optische Datenübertragung vermeidet jede elektromagnetische Interferenz mit Funknetzen und ist per Definition funkfrei.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Das Fraunhofer HHI hat ein neuartiges und einzigartig integriertes 360-Grad-Multi-Kamera-Erfassungs- und Beleuchtungssystem zur Erstellung von hochrealistischen Volumetrischen Videos von sich bewegenden Personen entwickelt. Ein Set von Kameras erzeugt 3D-Infos aus allen Blickwinkeln, ringsherum um die Person. Diese werden in eine konsistente, natürliche und dynamische 3D-Darstellung der Person umgewandelt. Die automatisch berechneten Sequenzen können in VR-&AR-Anwendungen integriert werden. Das Ergebnis dieses neuen Produktionsverfahren kann in aktuellen VR-&AR-Anwendungen erfahren werden.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
      • von: 17.00 bis 0.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Führung

        Mittels hochfrequenter Funkanbindung wird ein hochratiger Live-Videostream von einem mobilen Roboter übertragen. Die Funkanbindung besteht aus mehreren Radio-Links, welche auf Millimeter-Wave-Technologie basieren. Hierbei wird die Wahl des aktuell besten Links automatisch getroffen. Die entwickelte Proof-of-Concept Lösung zeigt, dass mobile Roboter sowie autonome Flurfahrzeuge innerhalb von Fabriken zukünftig problemlos mit hohen Datendurchsätzen über Luftschnittstellen umgehen können und neuartige Applikationen ermöglicht werden.

        Fraunhofer-Institut für Nachrichtentechnik, Heinrich-Hertz-Institut, HHI
        Einsteinufer 37
        10587 Berlin
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245 bis U Ernst-Reuter-Platz; Bus245 bis Marchbrücke
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz und Marchbrücke
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Steigen Sie auf das Energiefahrrad der Verbraucherzentrale Berlin und spüren Sie, welchen Wert elektrische Energie hat. Wer durch seinen Einsatz vor Ort 1 kWh Strom erzeugt, wird von Prof. Dr. Felix Ziegler mit 100 Euro belohnt.

        Institut für Energietechnik

        Haus der Energie der TUB | Technische Universität Berlin
        Marchstraße 18
        10587 Berlin
        Raum: Versuchshalle