Zum Hauptinhalt springen

Datenschutzerklärung

Stand: 26.02.2021

I. Namen und die Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Lange Nacht der Wissenschaften e.V. (LNDW e.V.)

c/o Initiativgemeinschaft Außeruniversitärer Forschungseinrichtungen in Adlershof e.V. (IGAFA)

Rudower Chaussee 17

12489 Berlin

lndw(at)lhlk.de

 

II. Verarbeitungstätigkeiten

1. Betrieb der Internetseite

a. Bereitstellen der Internetseite

Für die Internetseite www.langenachtderwissenschaften.de werden bei jedem Aufruf durch den Provider automatisch personenbezogene Daten erfasst. Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • Betriebssystem
  • Referrer URL
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Diese personenbezogenen Daten werden in den Logfiles gespeichert. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Eine Verknüpfung mit anderen personenbezogenen Daten findet nicht statt.

b. Verwendung von Cookies

Die Internetseite verwendet teilweise sogenannte Cookies. Cookies sind kleine Textdateien, die auf dem Rechner abgelegt werden und die der Browser speichert. Cookies richten auf dem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Die meisten der verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende des Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf dem Endgerät gespeichert, bis diese gelöscht werden. Diese Cookies ermöglichen es, den Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Der Browser kann jedoch so eingestellt werden, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren.

Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

c. Webanalyse durch Matomo

Die Internetseite benutzt den Open Source Webanalysedienst Matomo. Matomo verwendet sogenannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website auf unserem Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.  

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung hier deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden. https://matomo.org/docs/privacy/#more-14727

d. Rechtsgrundlage

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Bereitstellung der Internetseite unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

e. Berechtigtes Interesse

In den genannten Zwecken liegt auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung im Sinne des Art. 6 Abs.1 lit. f DSGVO.

 

2. Kontaktformular

Bei Nutzung des auf der Internetseite bereitgestellten Kontaktformulars, werden die dort gemachten Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen gespeichert. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung des Kontaktformulars sowie der Übersendung einer E-Mail ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

3. Durchführung von Veranstaltungen

Zur Durchführung der Langen Nacht der Wissenschaften können personenbezogene Daten von den Besucher/innen verarbeitet werden. Die im Rahmen der Anmeldung erhobenen personenbezogenen Daten werden nur für die Organisation und Durchführung der Veranstaltung sowie für die Information über künftige Veranstaltungen erhoben und verarbeitet.

In diesem Zusammenhang können folgende Anwendungen zum Einsatz kommen:

 

Die Erfassung der Adressen für den postalischen Versand der online bestellten Tickets erfolgt durch die vom LNDW e. V. beauftragte Agentur LoeschHundLiepold Kommunikation GmbH (https://www.lhlk.de/de/datenschutz.html).

Die Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten erfolgt ausschließlich auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. a und b DSGVO.

 

4. Newsletter

Auf der Internetseite ist ein Anmeldeformular vorhanden, welches genutzt werden kann, um sich in einem Newsletter-Datensystem einzutragen. Die Verarbeitung und Speicherung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient allein zur Speicherung für eine spätere automatische Übersendung von E-Mails an die eingetragene E-Mail-Adresse.

Rechtsgrundlage für die Speicherung der Daten, die im Zuge einer Anmeldung zum Newsletter eingetragen werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Die erteilte Einwilligung zur Speicherung der Daten, der E-Mail-Adresse sowie deren Nutzung zum Versand des Newsletters kann jederzeit widerrufen werden, etwa über den „Austragen“-Link im Newsletter. In diesem Fall wird die E-Mail-Adresse des Nutzers aus dem Newsletter-Backend-System ausgetragen und seine personenbezogenen Daten werden gelöscht.

 

5. Quiz

Auf der Internetseite wird zu bestimmten Anlässen ein Quiz angeboten, bei dem es um wissenschaftliche Themen bzw. Aufklärung geht. Hierzu kann es erforderlich sein, sich mit personenbezogenen Daten anzumelden. Diese werden zur Durchführung des Quizes verarbeitet.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

 

III. Weitergabe an Dritte

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur in gesetzlich vorgesehenen Fällen bzw. mit Einverständnis des Betroffenen.

Dies gilt auch für die Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation.

 

IV. Dauer der Speicherung

Sofern unter II nicht anderes bestimmt ist, werden die personenbezogenen Daten mindestens so lange aufbewahrt, wie es gesetzlich vorgeschrieben ist. Sofern der Verarbeitungszweck entfällt, werden die personenbezogenen Daten gelöscht.

 

V. Rechte der betroffenen Personen

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, stehen dem Betroffenen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

a) Recht auf Widerruf der Einwilligung, Art. 7 DSGVO

Soweit die Verarbeitung der personenbezogenen Daten auf Grundlage einer Einwilligung erfolgt, kann der Betroffene diese jederzeit für den entsprechenden Zweck widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung aufgrund der getätigten Einwilligung bleibt bis zum Eingang des Widerrufs unberührt.

b) Recht auf Auskunft - Art. 15 DSGVO

Mit dem Recht auf Auskunft erhält der Betroffene eine umfassende Einsicht in die ihn angehenden Daten und einige andere wichtige Kriterien, wie beispielsweise die Verarbeitungszwecke oder die Dauer der Speicherung. Es gelten die in § 34 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

c) Recht auf Berichtigung - Art. 16 DSGVO

Das Recht auf Berichtigung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, unrichtige ihn angehende personenbezogene Daten korrigieren zu lassen.

d) Recht auf Löschung - Art. 17 DSGVO

Das Recht auf Löschung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, Daten beim Verantwortlichen löschen zu lassen. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn die ihn angehenden personenbezogenen Daten nicht mehr notwendig sind, rechtswidrig verarbeitet werden oder eine diesbezügliche Einwilligung widerrufen wurde. Es gelten die in § 35 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

e) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung - Art. 18 DSGVO

Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, eine weitere Verarbeitung der ihn angehenden personenbezogenen Daten vorerst zu verhindern. Eine Einschränkung tritt vor allem in der Prüfungsphase anderer Rechtewahrnehmungen durch den Betroffenen ein.

f) Recht auf Datenübertragbarkeit - Art. 20 DSGVO

Das Recht auf Datenübertragbarkeit beinhaltet die Möglichkeit für den Betroffenen, die ihn angehenden personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format vom Verantwortlichen zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen. Gemäß Art. 20 Abs. 3 Satz 2 DSGVO steht dieses Recht aber dann nicht zur Verfügung, wenn die Datenverarbeitung der Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben dient.

g) Recht auf Widerspruch - Art. 21 DSGVO

Das Recht auf Widerspruch beinhaltet die Möglichkeit für Betroffene, in einer besonderen Situation der weiteren Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten zu widersprechen, soweit diese durch die Wahrnehmung öffentlicher Aufgaben oder öffentlicher sowie privater Interessen gerechtfertigt ist. Es gelten die in § 36 BDSG geregelten Ausnahmen von diesem Recht.

 

VI. Beschwerde

Darüber hinaus steht dem Betroffenen gem. Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde, der Berliner Beauftragten für Datenschutz und Informationsfreiheit (Home: Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit (datenschutz-berlin.de)) zu.