Zum Hauptinhalt springen
Washeissthierdeutsch-polnischeGrenze
Copyright: Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

Mitmachexperiment, Infostand

Was heißt hier deutsch-polnische Grenze? Ihre ganz persönliche Sicht ist gefragt!

Treten Sie ein in die Welt der Grenzraumforschung. Kommen Sie mit uns ins Gespräch und erschließen Sie für sich die geheimnisvolle, faszinierende Geschichte der deutsch-polnischen Grenze. Grenzverschiebungen, Grenzschließungen und Grenzöffnungen haben ja ganz viele Spuren im persönlichen und kollektiven Gedächtnis hinterlassen. Wir möchten an unserem Stand Ihre ganz persönliche Sicht und Beurteilung mit Ihnen erforschen und teilen. Erzählen Sie von Ihren Erinnerungen und Erlebnissen und gestalten Sie mit uns dazu eine Karte. Helfen Sie uns, Grenzgedächtnisse in Europa besser zu verstehen.

Veranstaltungszeiten
17:00-18:00 Uhr
18:00-19:00 Uhr
19:00-20:00 Uhr
20:00-21:00 Uhr
21:00-22:00 Uhr
22:00-23:00 Uhr
23:00-23:30 Uhr

Leibniz-Institut für Raumbezogene Sozialforschung (IRS)

Das IRS erforscht die Wechselwirkungen zwischen gesellschaftlichen Veränderungen und der Transformation von Räumen. Im Mittelpunkt der Forschung stehen sozial handelnde Menschen mit ihren Praktiken, die ihre Umgebung reflektieren und sie aktiv gestalten. Das IRS analysiert, wie Menschen kollektives Handeln initiieren, um Dörfer, Städte und Regionen gemeinsam zu entwickeln.

Veranstaltungsort

Haus der Leibniz-Gemeinschaft
Chausseestraße 111
10115 Berlin
Atrium
  • Barrierefreier Rollstuhlzugang
  • Geeignet für Kinder
  • EN Veranstaltung auf Englisch
  • Speisen und Getränke
Zurück zur Übersicht

Wir danken unseren Partnern

und Spendern