9. Juni 2018
17-24 Uhr

Am 09. Juni 2018 öffneten rund 70 wissenschaftliche Einrichtungen in Berlin und auf dem Potsdamer Telegrafenberg ihre Türen. Mit zahlreichen Experimenten, Vorträgen, Workshops und Mitmachaktionen für Erwachsene und Kinder konnten Besucher*innen Wissenschaft erfahren.

Eindrücke aus der Langen Nacht der Wissenschaften 2018 hier.

2019 findet die LNDW am 15. Juni statt.

Wofür interessieren Sie sich?

Die Lange Nacht für Kinder

Foto: Sina, flickr.com, CC BY-ND 2.0

Science on Bikes

Geführte Fahrradtouren zur Langen Nacht der Wissenschaften
Während der Langen Nacht werden in den vier LNDW-Stadtgebieten Zentrum, City West, Südwesten und Südosten geführte Fahrradtouren angeboten. Die Touren vermitteln interessante geschichtliche und wissenschaftliche Hintergründe mit Lokalbezug. Die ca. einstündigen Touren finden im Veranstaltungszeitraum jeweils dreimal statt.
Die Anmeldefrist ist abgelaufen und es ist leider keine Anmeldung mehr möglich!

Informationen zu den Touren

Veranstaltungstipps

Wo lag nochmal Gallien?© Pixabay
Asterix und die digitale Landkarte
von 17.00 bis 21.00 Uhr; Spiel | Workshop

Asterix und Obelix sind schon ziemlich weit rum gekommen: Sie waren bei den Briten, bei Kleopatra, und sogar bei den Olympischen Spielen. Welche geheimen Verbindungen können wir zwischen den einzelnen Geschichten finden, wenn wir die Wege der schlauen Gallier nachverfolgen? Such mit uns nach den Orten in Asterix-Heften. Gemeinsam erschaffen wir auf "Pelagios" – unserem Portal zum Lüften von Kartengeheimnissen – eine digitale Karte der Welt von Asterix!

27 | Alexander von Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft
Französische Straße 9
10117 Berlin
Raum: Cumaná

Montage von M. Franke-Maier und G. Röver aus: https://www.pexels.com/photo/reading-the-book-5821/ (cc0, Free for personal and commercial use No attribution required) und https://pixabay.com/de/parlament-eu-br%C3%BCssel-politik-704254/© CC0 Creative Commons, freie kommerzielle Nutzung
Writing Europe into ...? Die Rolle der Fiktion zwischen Aufklärung und Vorurteil
Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 90 min; Podiumsdiskussion

… Ruin? Elysium? Nirvana? Was darf Fiktion und was nicht? Inwieweit tragen fiktionale Darstellungen zur Aufklärung oder zur Bildung von Vorurteilen bei? Geladene Gäste aus Politik, Kultur und Wissenschaft leuchten das in der Fiktion gezeichnete Bild der EU in seinen verschiedenen Facetten aus und bewerten fachkundig die Rolle der schönen Künste.

07c | Holzlaube der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
Fabeckstraße 23/25
14195 Berlin
Raum: Campusbibliothek, Altbau, UG

Auto gelötet© Bernhard Imsande
Heiße Kiste und Minimotor
 für Kinder über 10 Jahren
ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

In vier verschiedenen Werkstätten (Holz, Metall, Elektro und Textil) können unter Anleitung kleine Projekte zum Mitnehmen erstellt werden.

Hinweis: Mindestalter 13 Jahre. Begrenzte Platzzahl, Anmeldung am Eingang der Werkstatt

24 | Haus des Lernens der TUB | Technische Universität Berlin
Marchstraße 23
10587 Berlin
Raum: Werkstätten im Untergeschoss

Eröffnungsfeier

Eröffnung der Langen Nacht der Wissenschaften 2018 - Science Slam

von 16.00 bis 17.00 Uhr;
02 | Henry-Ford-Bau der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
Max-Kade-Auditorium
Garystraße 35-37, 14195 Berlin

Wissenschaft in zehn Minuten erklärt – geht das überhaupt? Und ob! Zum Auftakt der Langen Nacht der Wissenschaften stellen drei Forscher*innen jeweils ein komplexes wissenschaftliches Thema auf knappe und unterhaltsame Weise vor. Mit Experimenten, die aktuelle Forschung im Alltag zeigen, wird das Publikum auf den Wettbewerb eingestimmt. Am Ende entscheiden die Zuschauer*innen, wer es am besten gemacht hat. Das offizielle Startsignal zur Langen Nacht gibt der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller. Sie sind herzlich eingeladen zu der öffentlichen Veranstaltung.

Alle Veranstaltungsorte
finden Sie auf unserer Karte

Zur Karte