Programm

Programmtipps

A
B
C
D
F
H
I
J
K
L
M
P
R
S
T
W
Z
A
B
C
D
E
F
G
H
I
K
L
M
N
O
P
R
S
T
U
V
W

15 Einträge gefunden

    • Südosten
      Adlershof, Schöneweide, Treptow, Neukölln

    • Anreise: Tram27, Tram60, Tram61, Tram67
      Haltestelle: Rathenaustraße/HTW
      Über: S Schöneweide (RB24, S8, S9, S45, S46, S47, S85, Bus165, Bus166, Bus265, BusX11)
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Wohl jede*r kennt die Redensart, etwas sei auf Sand gebaut, im Zusammenhang mit Entscheidungen, die auf unsicherer Grundlage gefällt wurden. Beim Bauen ist die Sicherheit von oberster Priorität. Eine wesentliche Rolle kommt dabei den Fundamenten und dem Baugrund zu. Hier gilt: Sand ist nicht gleich Sand! Unter bestimmten Bedingungen kann auch Sand ein sicherer und tragfähiger Baugrund sein. Wie und warum? Wir erklären es Ihnen, Sie probieren selbst! Nehmen Sie an unseren Mitmach-Experimenten teil, um einen Einblick in die spannende Welt der Bauingenieur*innen zu erhalten.

        Ingenieurwissenschaften/Bauingenieurwesen

        Prof. Dr. Britta Kruse und Team

        Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
        Wilhelminenhofstraße 75A
        12459 Berlin
        Raum: Pagoden 5 und 6, an Gebäude C
      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Wir folgen Influencer*innen auf Instagram oder lesen News auf Facebook. In den digitalen Medien nehmen wir Informationen heute anders wahr als früher in Zeitungen oder im Fernsehen. Es wird immer schwieriger zu unterscheiden, welche Informationen auf Fakten beruhen und welche auf Fiktionen. Wie kommt es, dass wir oft mit Empfehlungen für scheinbar interessante Produkte oder Nachrichten versorgt werden? Studierende der Wirtschaftskommunikation erklären, worauf die oft faszinierenden Beiträge in den digitalen Medien abzielen und wie man Werbung von redaktionellen Inhalten unterscheiden kann.

        Wirtschaftskommunikation

        Prof. Dr. Sonja Kastner und Team

        Hinweis: Geeignet für Kinder ab 10 Jahren

        Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
        Wilhelminenhofstraße 75A
        12459 Berlin
        Raum: Gebäude G, Raum 008
    • Buch

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2, Bus150, Bus353, Bus893)
      • Beginn: 21.30 Uhr, Dauer: 60 min; Sciencetainment | Wettbewerb

        Können Sie „alternative“ von echten Fakten unterscheiden? In Zeiten von echten und selbsternannten Expert*innen erscheint nichts gewiss. Testen Sie Ihr Gespür und bringen Sie dabei unsere Wissenschaftler*innen in Erklärungsnot. Bei uns gewinnen die Fakten. Der Weltmeister der Zauberei, Manuel Muerte, begleitet Sie durch das Programm. Attraktive Preise gibt es auch.

        Sinisa Simonovic, Jeffrey Noel, MDC und FMP; Moderation: Manuel Muerte

        Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Roessle-Strasse 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer
    • Zentrum
      Mitte, Wedding, Moabit, Kreuzberg

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221 bis U Amrumer Str.; U6, U9, Bus120, Bus142, Bus221, Bus247, Bus327 bis U Leopoldplatz
      Haltestelle: U Amrumer Str. und U Leopoldplatz
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Laufen Sie auf dem Wasser! Die Verfahrenstechnik macht es möglich – probieren Sie es aus. Aber Achtung: Sie können auch untergehen und ob Sie dann wieder aus dem Wasser kommen … Ein Spaß für die ganze Familie.

        Haus Grashof | Beuth Hochschule für Technik Berlin
        Luxemburger Straße 10
        13353 Berlin
        Raum: EG, Labortrakt links, Labor für Verfahrenstechnik, Raum CL 4
    • Anreise: Bus247 bis H Gartenplatz; Alternativen: TramM10 bis H Gedenkstätte Berliner Mauer; S1, S2, S25, S26 bis S Nordbahnhof
      Haltestelle: Gartenplatz
      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Spiel | Wettbewerb

        Die Spieler*innen schlüpfen in die Rolle von Zeitungsredakteur*innen. Sie müssen an verschiedenen Stationen "echte" Nachrichten und Informationen von "Fake News" unterscheiden und damit bestimmen, welche Inhalte veröffentlich werden. Wer richtig liegt, bekommt Punkte und darf sich am Ende "Qualitätsmedium" nennen. Wer zu oft daneben liegt, verliert das Vertrauen der Leserschaft. Einen Sonderpreis gibt es für das Team, das am schnellsten das beste Ergebnis erzielt - getreu dem Online-Motto "Have it first, but first have it right".

        Journalismus und Kommunikation

        Daniel Lehmann hat Journalismus und Unternehmenskommunikation an der HMKW studiert und arbeitet mittlerweile als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Campus Berlin.

        Hinweis: Es kann allein und in Gruppen gespielt werden.

        HMKW | HMKW Hochschule für Medien, Kommunikation und Wirtschaft
        Ackerstraße 76 [Aufgang A | 2. und 3. Etage]
        13355 Berlin
    • Anreise: U6, TramM1, TramM5, Tram12
      Haltestelle: U Oranienburger Tor
      • Beginn: 22.00 Uhr, Dauer: 60 min; Sciencetainment

        Es gibt vieles, was man wissen könnte. Aber es gibt nur wenig, was man wirklich wissen sollte. Unsere Forschenden tun ihr Bestes, um Sie mit wirklich relevantem Wissen zu überraschen. Sie entscheiden, wie gut es ihnen gelingt. Eine Gameshow für Wissensdurstige.

        There are many things you could know. But there are only a few things you should really know. Our researchers do their best to surprise you with really relevant knowledge and you decide how well they succeed. A game show for the thirsty for knowledge.

        Emmanuel Wyler, Dario Lupianez, Tobias Opialla, 2 andere. MDC-BIMSB

        Berliner Institut für Medizinische Systembiologie, Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin / BIMSB | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Hannoversche Straße 28
        10115 Berlin
        Raum: Seminarraum im EG
    • Anreise: U2, U6, BusM48, Bus265
      Haltestelle: U Stadtmitte
      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:30); Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Welche Mythen spuken in der Migrationsdebatte? Was ist Fakt und was Fiktion? Migration und Integration sind Themen, bei denen selbst erfahrene Politikveteranen leicht den Überblick verlieren können. Passiert das auch Ihnen? In unserer Echtzeit-Abstimmung fragen wir Sie nach Ihrer Meinung. Raten Sie mit und erfahren dabei, ob Sie den Binsenweisheiten und Migrationsmythen auch auf den Leim gegangen sind.

        Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung | Deutsches Zentrum für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) e.V.
        Mauerstraße 76
        10117 Berlin
        Raum: 3. OG, Raum 09
    • City West
      Charlottenburg, Schöneberg

    • Anreise: RB14, S3, S5, S7, S9, U2, U9, BusM45, BusM46, BusM49, Bus100, Bus109, Bus110, Bus200, Bus245, BusX9, Bus X10, BusX34
      Haltestelle: S+U Zoologischer Garten
      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 60 min; Lesung

        Das Buch „Künstler! Kreativität zwischen Mythos, Habitus und Profession“ erforscht die strukturellen Kontexte und exemplarisch Karrieren wie die von Beuys, Schlingensief oder Pina Bausch. Die Lektüre hilft auch, zeitgenössische Selbststilisierungen zu entschlüsseln und einzuordnen.

        Universitätsbibliotheken der TU Berlin und UdK Berlin

        Prof. Dr. Wolfgang Ruppert, Universität der Künste Berlin

        Universitätsbibliothek der TUB im VOLKSWAGEN-Haus | Technische Universität Berlin
        Fasanenstraße 88
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
    • Anreise: U2, BusM45, BusX9, Bus245
      Haltestelle: U Ernst-Reuter-Platz
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Demonstration

        Sie haben eine Mineraliensammlung geerbt oder im Urlaub einen interessanten Stein gefunden und wollen Ihre Stücke begutachten lassen? Wir bestimmen Ihr Mineral oder Gestein mit Härteskala, Lupe und Binokular. In der Mineralogischen Sammlung bekommen Sie Antworten auf Ihre Fragen und können Mineralien in Museumsqualität bewundern.

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Raum BH 609
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Entdecken Sie die Geheimnisse des Untergrundes! Mit Groß und Klein schauen wir gemeinsam unter die Erdoberfläche, in das Innere von Bauwerken und machen Unsichtbares sichtbar. Mit Schatzsuche!

        Institut für Angewandte Geowissenschaften

        Haus der Kristalle der TUB | Technische Universität Berlin
        Ernst-Reuter-Platz 1
        10587 Berlin
        Raum: Foyer
    • Südwesten
      Dahlem, Steglitz

    • Anreise: LNDW-Sonderbus: Route Grün (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45 mit Anschluss U Freie Universität-Thielplatz alle 8-10 Minuten);
      Haltestelle: Landoltweg
      Über: U Freie Universität-Thielplatz (U3)
      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment

        2.000 Jahre altes Grab in Dahlem entdeckt! Welchen Status hatte der Bestattete? Lassen sich Hinweise auf Ritualhandlungen aus dem Befund ableiten? Diesen und anderen grundlegenden Fragen soll mit tatkräftiger Unterstützung junger Archäolog*nnen nachgegangen werden, die den Befund an diesem Abend sorgfältig freilegen und dokumentieren werden.

        Klassische Archäologie

        TOPOI-Haus der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
        Hittorfstraße 18
        14195 Berlin
    • Anreise: LNDW-Sonderbusse: Route Blau bis Fabeckstraße 34-36 (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45 alle 8-10 Minuten); Route GELB, GRÜN und ORANGE jeweils bis Habelschwerdter Allee (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45)
      Haltestelle: Fabeckstraße 34-36 und Habelschwerdter Allee
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

        Woher weiß man, wann und wo sich ein Erdbeben ereignet hat? Wir zeigen, wie aus den registrierten Bodenbewegungen Ort und Stärke eines Erdbebens bestimmt werden können und zeichnen vor Ort Bodenbewegungen mit einem Seismometer auf.

        Geophysik

        Silberlaube der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
        Fabeckstraße 25
        14195 Berlin
        Raum: L25 (Flurbereich)
    • Anreise: LNDW-Sonderbusse: Route Blau bis Fabeckstraße (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45 alle 8-10 Minuten); Route GELB, GRÜN und ORANGE jeweils bis Habelschwerdter Allee (Start/Ziel Habelschwerdter Allee 45)
      Haltestelle: Fabeckstraße und Habelschwerdter Allee
      Über: U Freie Universität-Thielplatz (U3)
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 60 min; Diskussion

        Regionalexpert*innen beantworten Ihre Fragen an offenen Tischen. Informationen zu Ägypten (Ahmed Saleh), Türkei (Derya Özkaya), Algerien (Naoual Belakhdar), Pakistan (Sumrin Kalia), Tunesien (André Weißenfels), Political Prisoners and Human Rights (Allison West), Gender (Dina Wahba) und Islamistischen Bewegungen (Jannis Grimm).

        Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft: Politik im Maghreb, Mashreq und Golf

        Holzlaube der FU-Berlin | Freie Universität Berlin
        Fabeckstraße 23/25
        14195 Berlin
        Raum: 1.2051
      • Beginn: 20.15 Uhr, Dauer: 90 min; Podiumsdiskussion

        Rechtspopulistische Parteien gewinnen in Europa zunehmend an Bedeutung. Welche Ursachen lassen sich dafür identifizieren und welche Konsequenzen ergeben sich für die liberale Demokratie? Diese Fragen diskutieren wir in einem vielfältig besetzten Panel im Spiegel der Europawahl 2019.

        Exzellenz-Cluster Contestations of the Liberal Script (SCRIPTS)

    • Anreise: U3, Bus101, Bus248, Bus282
      Haltestelle: U Breitenbachplatz
      • Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Fake News, Verschwörungstheorien, Halbwahrheiten: Die rasend schnelle Verbreitung von Desinformationen in den digitalen Medien – zum Teil auf Personen zugeschnitten – wird zunehmend als Bedrohung unserer Demokratie gesehen. Wie können wir auf diese Herausforderung reagieren?

        Forschungsbereich „Adaptive Rationalität“

        Ralph Hertwig, Direktor des Forschungsbereichs

        Max-Planck-Institut für Bildungsforschung
        Lentzeallee 94
        14195 Berlin
        Raum: EG, Vortragssaal