Programm

Filtern ...


449 Programmeinträge

Zurück zu den Programmtipps

      Südosten
      Adlershof, Schöneweide, Treptow, Neukölln

    • Anreise: Tram61, Tram63, Bus162, Bus164
      Haltestelle: Walther-Nernst-Str.
      Über: S Adlershof (S8, S9, S45, S46, S85); U Rudow (U7).
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 18:30;20:00); Mitmachexperiment | Experiment

        Erleben Sie interaktives virtuelles Kino live. In diesem Experiment messen wir Ihr Verhalten und Ihre emotionale Reaktion, während Sie an Bord eines virtuellen Schiffes in Seenot versuchen, die schwächeren Passagiere zuerst auf das Rettungsboot zu verteilen.

        Psychologie

        Claudia Wolf. Dieses Projekt ist eine Kooperation zwischen der Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf in Potsdam und dem Institut für Psychologie der Humboldt-Universität zu Berlin.

        Hinweis: Die Teilnehmerzahl pro Veranstaltung ist stark limitiert und die Teilnahme ist nur möglich nach Voranmeldung bis zum 1. Juni 2018 per E-Mail an (Claudia.Wolf@hu-berlin.de). Mindestalter 10 Jahre

        Mitmachexperiment, Experiment, Kunst und Kultur, Medizin und Gesundheit, Biologie, Medienwissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaft

        02 | Wolfgang-Köhler-Haus, Institut für Psychologie der HU | Humboldt-Universität zu Berlin
        Rudower Chaussee 18
        12489 Berlin
        Raum: Altbau, 2. Stock, Raum 2.101 und 2.102

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 120 min, Dauer: 45 min; Vortrag

        Angst - das ist unsere "Alarmanlage", die uns hift, in einer Umwelt mit wechselnden Gefahrenquellen zu überleben. Während Angst auf der einen Seite also sehr sinnvoll ist, können übertriebene Formen von Angst uns andererseits auch krank machen. Angststörungen zählen zu den häufigsten psychischen Erkrankungen und betreffen in Deutschland ca. 15% der Bevölkerung. Ziel dieses Vortrags ist es, den Zuhörer*innen zu erläutern, warum wir Angst erleben und ab wann Angst zum Problem wird. Dafür werden die wichtigsten Erkrankungsformen vorgestellt sowie Möglichkeiten, diese effektiv zu behandeln.

        Institut für Psychologie, Lehrstuhl Psychotherapie

        Prof. Dr. Ulrike Lüken

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Psychologie, Psychotherapieforschung

        02 | Wolfgang-Köhler-Haus, Institut für Psychologie der HU | Humboldt-Universität zu Berlin
        Rudower Chaussee 18
        12489 Berlin
        Raum: Altbau, 3. Stock, Raum 3.201

      • von: 17.00 bis 20.00 Uhr alle 90 min, Dauer: 90 min; Sciencetainment | Mitmachexperiment

        Hypnosis is emerging as a useful scientific tool in the field of cognitive- and neurocognitive psychology. In the program, we will introduce Hypnosis in a scientific framework. We will demonstrate how hypnosis is administered and you will be able to explore your own sensitivity to hypnosis. Hypnose wird zunehmend als Werkzeug der kognitiven und neurokognitiven Psychologie anerkannt. In der Präsentation werden wir den Einsatz der Hypnose in diesen Feldern erläutern und Sie werden Gelegenheit haben, Ihre eigene Empfänglichkeit für Hypnose zu erkunden.

        Institut für Psychologie

        Hinweis: The program will be conducted in English, but the hypnotizability test (Harvard Group Scale of Hypnotic Susceptibility - Form A) will be in both German and English.

        Sciencetainment, Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Neurowissenschaften, Psychologie

        02 | Wolfgang-Köhler-Haus, Institut für Psychologie der HU | Humboldt-Universität zu Berlin
        Rudower Chaussee 18
        12489 Berlin
        Raum: Altbau, 2. OG, Raum 2.207

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Ausstellung

        Die experimentelle Psychopathologie untersucht die Zusammenhänge zwischen Funktionsveränderungen im Gehirn und psychischen Störungen, wie z.B. der Zwangserkrankung oder einer depressiven Episode. Interessierte können unsere Experimentalkabinen besichtigen, die klinische Psychologie aus der Perspektive einer Versuchsperson erleben, und dabei typische Laboraufgaben ausprobieren. Aktuelle Fragestellungen und Ergebnisse präsentieren wir auf ausgestellten Postern und im Gespräch. Im Selbsttest können Sie außerdem mehr über ihr individuelles Level an Zwangssymptomen erfahren.

        Klinische Psychologie / Institut für Psychologie

        Dr. Anja Riesel, Dipl.-Psych. Lara von Koch

        Mitmachexperiment, Ausstellung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Psychologie

        02 | Wolfgang-Köhler-Haus, Institut für Psychologie der HU | Humboldt-Universität zu Berlin
        Rudower Chaussee 18
        12489 Berlin
        Raum: Altbau, 2. Etage, 2.213

      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 50 min (Wdh.: 22:00); Vortrag | Demonstration

        Der Herd könnte noch an sein! Der Fleck stört mich: Ich muss ihn wegmachen. Viele Menschen haben Gedanken, die sie selbst unsinnig oder übertrieben finden und trotzdem Angst machen. Im Vortrag möchten wir mit Ihnen diskutieren, wo „normale Macken“ aufhören und psychische Störungen beginnen. Wir stellen Forschungsergebnisse zu Entstehungsbedingungen und Behandlungsmöglichkeiten von Zwangsstörungen vor und demonstrieren, wie einzelne Elemente der Verhaltenstherapie an der Hochschulambulanz für Psychotherapie praktisch durchgeführt werden. Ihre Fragen sind ausdrücklich erwünscht!

        Klinische Psychologie / Institut für Psychologie

        Dr. Benedikt Reuter, Dr. Jan Beucke, Dipl.-Psych. Björn Elsner

        Vortrag, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Psychologie, Psychotherapieforschung

        02 | Wolfgang-Köhler-Haus, Institut für Psychologie der HU | Humboldt-Universität zu Berlin
        Rudower Chaussee 18
        12489 Berlin
        Raum: Altbau, 3. Etage, Raum 3.201

    • Anreise: Tram61, Tram63, Bus162, Bus164
      Haltestelle: Walther-Nernst-Str.
      Über: S Adlershof (S8, S9, S45, S46, S85); U Rudow (U7); Vom Forum/Erwin-Schrödinger-Zentrum verkehrt ein LNDW-Sonderbus alle 30min zu ausgewählten Einrichtungen in Randlage..
      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        In der Medizin wird als stützende Maßnahme bei Mensch und Tier häufig ein (Gips-)Verband eingesetzt. Dieser führt allerdings nach kurzer Zeit oft zu einem unaufhörlichen Jucken. Alternativ kann eine schlecht sitzende, häufig störende Standardmanschette oder eine teure, handgefertigte Manschette genutzt werden. Wir haben die Lösung entwickelt: Eine individuelle, kostengünstige, mit dem 3D-Drucker hergestellte Manschette für Mensch und Tier. Kommen Sie vorbei und lernen Sie diese Manschette live kennen, analysieren Sie ihre Eigenschaften und fragen Sie uns dazu Löcher in den Bauch!

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Technik, Informatik, Medizintechnik, Veterinärmedizin

        05 | WISTA-MANAGEMENT GMBH
        Rudower Chaussee 17
        12489 Berlin
        Raum: Untergeschoss

      • ab 17.00 Uhr Vortrag | Infostand

        Schlemmen ohne Gewissensbisse? Das ist jetzt möglich, dank Zveetz, dem Fruchtgummi ohne Zucker. Sie wollen mehr erfahren über die Herstellung und Zusammensetzung dieser neuartigen Süßigkeit? Dann kommen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen, wie gut die Fruchtgummis auch ohne Zucker schmecken.

        Vortrag, Infostand, Medizin und Gesundheit, Biochemie, Ernährungswissenschaften

        05 | WISTA-MANAGEMENT GMBH
        Rudower Chaussee 17
        12489 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 23.00 Uhr, Dauer: 60 min; Aufführung | Sciencetainment

        Was wäre die klügste Nacht in Adlershof ohne den inzwischen schon traditionell stattfindenden Science Slam? Lachmuskeltraining ist garantiert, wenn unsere mutigen Akteur*innen in nur zehn Minuten ihre Forschungsthemen auf spannende und verständliche Weise auf den Punkt bringen. Das Publikum entscheidet, wer den Slam gewinnt. Um sich bei Ihnen beliebt zu machen, bringen die Redetalente vor allem aber eines mit: Entertainerqualitäten. Ob mit vollem Körpereinsatz, Sprechgesang oder witzigem Outfit – so wurde Ihnen Wissenschaft selten erklärt.

        Hinweis: Max. 400 Personen. Für alle, die nicht rechtzeitig einen Platz im Bunsen-Saal ergattern können, gibt es eine Live-Übertragung des Science Slam in den Vortragsraum 0'101 im Erwin Schrödinger-Zentrum.

        Aufführung, Sciencetainment, Kunst und Kultur, Medizin und Gesundheit, Biologie, Informatik, Kulturwissenschaften, Psychologie, Sozialwissenschaft

        05 | WISTA-MANAGEMENT GMBH
        Rudower Chaussee 17
        12489 Berlin
        Raum: Bunsen-Saal

    • Anreise: Tram27, Tram60, Tram67 - Achtung! Ersatzverkehr wegen Bauarbeiten: Für die Tramlinien 27, 60 und 67 besteht zwischen Bahnhofstraße/Lindenstraße und Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße Ersatzverkehr mit Bussen. Der Ersatzverkehr für die Tram 67 verkehrt nur zwischen Wilhelminenhofstraße/Edisonstraße und Freizeit- und Erholungszentrum.
      Haltestelle: Rathenaustraße/HTW
      Über: S Schöneweide (S8, S9, S45, S46, S47, S85, Bus165, Bus166, Bus265, BusX11).
      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 21:00); Sciencetainment | Vortrag

        Warum sind wir vergesslich, manchmal ungenau und lassen uns ablenken? In welcher Umgebung lernt man am besten? Wie nimmt das Gehirn überhaupt Wissen auf? In zwei Vorträgen lässt Sie der Hirnforscher und Autor Dr. Henning Beck an den neuesten Ergebnissen der Forschung teilhaben. Denn das Gehirn ist eine der fehlerhaftesten und gleichzeitig innovativsten Strukturen auf dieser Welt. Dr. Henning Beck überträgt die Erkenntnisse auf alltägliche Themen und zeigt, wie Sie die Tricks des Gehirns für besseres Denken nutzen. 19:00 Uhr: "Lernst du noch oder verstehst du schon? Der Weg des Wissens zu den Nervenzellen" 21:00 Uhr: "Irren ist nützlich – Warum die Schwächen des Gehirns unsere Stärken sind"

        Dr. Henning Beck, Hirnforscher und Buchautor

        Hinweis: Der Hörsaal G001 bietet bis zu 200 Personen Platz. Live-Übertragung in den gegenüberliegenden Hörsaal G002

        Sciencetainment, Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Psychologie, Hirnforschung

        21 | Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
        Wilhelminenhofstraße 75A
        12459 Berlin
        Raum: Gebäude G, Raum G001

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Mitmachexperiment

        Zucker ist eine Droge. Und wir sind süchtig danach. Ein*e Durchschnittsdeutsche*r vertilgt jährlich 34 Kilogramm Zucker (Quelle: Statista 2018). Mit fatalen Folgen. Karies ist dabei noch vergleichsweise harmlos, aber Übergewicht und Diabetes schränken die Lebensqualität ein und verursachen hohe Gesundheitskosten. Doch wo stecken die 34 kg Zucker in unserer Nahrung? Beim Mitmachversuch für die Lange Nacht untersuchen Sie mit Spektrometer und Polarimeter verschiedene Lebensmittel auf ihren Zuckergehalt. Sie werden überrascht sein!

        Life Science Engineering

        Prof. Dr. Claudia Baldauf mit Team

        Hinweis: Max. 10 Personen pro Durchgang. Ab 10 Jahren

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Chemie, Lebensmitteltechnologie /-chemie

        21 | Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
        Wilhelminenhofstraße 75A
        12459 Berlin
        Raum: Gebäude C, Raum 046

      • ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Die Gesundheitsversorgung der Zukunft stellt eine der wesentlichen gesellschaftlichen Herausforderungen dar. Demografischer Wandel und Digitalisierung verändern bereits heute nachhaltig das Gesundheitswesen. Die Gesundheitsforschung bildet einen profilgebenden Forschungsschwerpunkt der HTW Berlin, eine zentrale Anlaufstelle ist das Centrum für biomedizinische Bild- und Informationsverarbeitung (CBMI) mit seinem Innovation Hub Digital Health. An unserem Infostand stellen wir einige aktuelle und zukünftige Projekte vor. Gerne informieren wir Sie über Möglichkeiten der Zusammenarbeit.

        Informatik, Kommunikation und Wirtschaft/Innovation Hub Digital Health

        Hinweis: Ab 10 Jahren

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Technik, Biomedizin, Informatik, Medizintechnik

        21 | Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Berlin
        Wilhelminenhofstraße 75A
        12459 Berlin
        Raum: Pagode 10 bei Gebäude H

    • Anreise: Bus171, Bus172, Bus373
      Haltestelle: Lipschitzallee/Rudower Str. und Arnikaweg
      Über: U Johannisthaler Chaussee (U7); U Rudow (U7).
      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Experiment  für Kinder über 10 Jahren

        Betrachten Sie Ihre eigenen Zellen unter dem Mikroskop.

        Mitmachexperiment, Experiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie

        24 | Lise-Meitner-Schule, OSZ Chemie, Physik und Biologie
        Rudower Straße 184
        12351 Berlin
        Raum: Raum 3.1.24

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung

        Auf diesem Basar findet jede*r etwas. Vom praktischen Dreihals-Kolben als Muttertagsgeschenk bis zur Petrischale als Blumenuntersetzer für Vaters Primel.

        Chemie / Chemietechnik

        Ausstellung, Medizin und Gesundheit, Chemie

        24 | Lise-Meitner-Schule, OSZ Chemie, Physik und Biologie
        Rudower Straße 184
        12351 Berlin
        Raum: 4. OG, Flur

    • Buch

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:30); Führung

        Lernen Sie mit Prof. Helmut Kettenmann die Geschichte des Wissenschaftsstandorts kennen.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Prof. Helmut Kettenmann, MDC.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Biomedizin, Geschichtswissenschaften, Wissenschaftsgeschichte

        01 | Torhaus (Campus Berlin-Buch) | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude A8, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:00;19:30); Sciencetainment | Experiment

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel entführt Sie in die zauberhafte Welt der Chemie. Ein Wissenschaftsspaß für die ganze Familie

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel.

        Sciencetainment, Experiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie, Chemie

        02 | Gläsernes Labor (Campus Berlin-Buch) | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A13, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Axon 1

      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 17:30;18:30); Mitmachexperiment | Demonstration

        Was passiert mit den Flimmerhärchen in der Lunge, wenn wir rauchen? Dies können Sie in einem anschaulichen Versuch herausfinden.

        Gläsernes Labor

        Hinweis: Empfohlen ab 12 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich.

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin

        02 | Gläsernes Labor (Campus Berlin-Buch) | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A13, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 90 min (Wdh.: 19:00;19:30;20:30;21:00;22:00); Mitmachexperiment

        Die Entdeckung der Gen-Schere wurde vor 40 Jahren mit dem Nobelpreis für Medizin gewürdigt. Lernen Sie in authentischer Laboratmosphäre diese Methode mit ihrem Potential und ihren Risiken kennen: vom klassischen Einsatz eines Restriktionsenzyms, zum Beispiel bei der Herstellung transgener Bakterien bis zur hochmodernen CRISPR/Cas-Technologie.

        Gläsernes Labor

        Hinweis: Empfohlen ab 14 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung am Infopunkt erforderlich. Dauer: circa 75 Minuten

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin, Biotechnologie

        02 | Gläsernes Labor (Campus Berlin-Buch) | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A13, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Anmeldung und Treffpunkt am Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 60 min; Führung

        Rundgang mit Dr. Ulrich Scheller, Geschäftsführer der BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch, der Campusbetreibergesellschaft.

        BBB Management GmbH Campus Berlin-Buch

        Führung, Medizin und Gesundheit

        02 | Gläsernes Labor (Campus Berlin-Buch) | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A13, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Experimentiert, staunt und lernt für euer Forscherdiplom! Im Gläsernen Labor (A13), in der Mensa (A14), im Max Delbrück Communications Center (C83), im Hermann-von-Helmholtz-Haus (C84) und in der Hochschulambulanz (B46)

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Chemie, Physik

        03 | Mensa | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A14, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Gläsernes Labor (A13), Mensa (A14), Hochschulambulanzen (B46), Hermann-von-Helmholtz-Haus (C84)

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment  für Kinder unter 10 Jahren

        Gläsernes Labor

        Dozentinnen und Dozenten des Forschergartens werden unterstützt von Schülerinnen und Schülern. Organisatoren: Gläsernes Labor und Eckert & Ziegler AG.

        Hinweis: Für Vor- und Grundschulkinder und deren Eltern


      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Stelle Dein eigenes Zahnputzpulver her und erfahre etwas darüber, wie die Zahnreinigung sich entwickelt hat!

        Gläsernes Labor

        Hinweis: Für Vor- und Grundschulkinder und deren Eltern

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Physik

        03 | Mensa | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A14, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Ausstellung | Installation

        Die Ausstellung „4min-15sek“ setzt sich kreativ mit dem Thema Rauchen auseinander. Es geht dabei genau um die Zeit, die man für eine Zigarette braucht. Die Fotos regen zum Nachdenken an – schließlich werden auch gesunde Alternativen für die „4min-15sek“ gezeigt, nämlich Sport und Bewegung. Die Ausstellung wurde konzipiert, um damit auch auf die Aufklärungsarbeit der Deutschen Krebsstiftung aufmerksam zu machen. Fotografien junger Design-Studierender aus einem Fotowettbewerb am Institute of Design Hamburg

        Die Wanderausstellung „4min-15sek“ (Remake) ist eine Initiative der Deutschen Krebsstiftung (DKS) in Kooperation mit der DAK Gesundheit.

        Ausstellung, Installation, Medizin und Gesundheit, Biomedizin, Fotografie

        03 | Mensa | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Gebäude A14, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Infostand und Schnelligkeitsparcous. In Zusammenarbeit mit der BKK VBU.

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit

        04 | Freigelände Campus Berlin-Buch | Gläsernes Labor / Campus Berlin-Buch GmbH
        Wiese an der Mensa, Gebäude A14, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Workshop

        Die Besucherinnen und Besucher sind eingeladen, Schnittpräparate von Organen unter dem Mikroskop zu betrachten. Mitgebrachte Objekte wie Blütenblätter, Insekten oder Haare können ebenfalls mikroskopiert werden. Praktisches Arbeiten am Mikroskop für die ganze Familie.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        AG Kettenmann, MDC

        Hinweis: Station des Forscherdiploms!

        Mitmachexperiment, Workshop, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie, Optik /Optische Systeme

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Dachgeschoss

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment

        Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bringen die Wissenschaft zu Ihnen. Seien Sie bereit für das Unerwartete!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Niklas Meyer, Philipp Jordan, Wing Ying Chow, Sophie Dithmer, Martin Johannes Sigwald Bommer, Zoe Ingram, Dr. Tamara Worzewski, MDC, FMP, MPIWG

        Sciencetainment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie, Wissenschaftsgeschichte

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Im Campusgelände

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment

        Our scientists bring the science to you. Be prepared for the unexpected!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Niklas Meyer, Philipp Jordan, Wing Ying Chow, Sophie Dithmer, Martin Johannes Sigwald Bommer, Zoe Ingram, Dr. Tamara Worzewski, MDC, FMP, MPIWG

        Sciencetainment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Chemie, Pharmakologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Führung

        Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen aktuelle Forschungen in den Bereichen Herz-Kreislauf, Krebs und Neurowissenschaften vor.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Hinweis: Die Personenzahl ist bei allen MDC-Führungen begrenzt. Anmeldung am zentralen Infopunkt


      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:30); Führung

        Wir geben den Besucherinnen und Besuchern einen Einblick in die Grundlagen der CRISPR/Cas9-Technologie. Dabei erklären wir, wie uns CRISPR/Cas9 als Werkzeug in der Forschung und als Therapie in der Klinik helfen kann. Sie können selbst zur Pipette greifen und Gene manipulieren!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        E. Damer, T. Wirtz, AG K. Rajewsky

        Hinweis: Die Personenzahl ist begrenzt. Anmeldung erforderlich. Empfohlen ab 12 Jahren. Dauer: 45 Minuten

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin, Chemie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:00); Führung

        Die Moleküle, die wir untersuchen, spielen eine wichtige Rolle beim Berührungs- und Schmerzempfinden. Die Besucherinnen und Besucher können im Experiment erforschen, wie empfindlich sie auf Berührungen, Wärme- oder Kältereize reagieren und die Aktivität von wichtigen Schmerzmolekülen live verfolgen. Dazu werden Neuronen in einer Zellkultur mit der aktiven Substanz der Chilischote (Capsaicin) stimuliert.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Valérie Bégay-Müller, Johannes Kühnemund, Julia Ojeda Alonso, Oscar Sanchez Carranza, AG Lewin, AG Lewin

        Hinweis: Die Personenzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich. Empfohlen ab 10 Jahren. Dauer: 60 Minuten

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin, Chemie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:30); Führung

        Hefe wird seit Jahrhunderten zum Backen und Brauen verwendet. Aber wie und warum nutzt sie die Wissenschaft? Wir zeigen mit einfachen Labortechniken, wie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit der Bäckerhefe grundlegende Erkenntnisse gewinnen.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Tim Abel, Mandy Mustroph, Sara Knape, Benjamin Sünkel, AG Sommer

        Hinweis: Die Personenzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich. Empfohlen ab 10 Jahren. Dauer: 45 Minuten

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Biotechnologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 45 min; Demonstration | Führung

        We introduce the visitors into the basics of CRISPR/Cas9 technology. During our tour, we explain how CRISPR/Cas9 can aid us as a tool in research and as a therapy in the clinics. During the tour, the visitors will experience hands-on working with pipettes and manipulating genes.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        E. Damer, T. Wirtz, AG K. Rajewsky

        Hinweis: Recommended for ages 12 and older

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Start: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 20:30); Führung

        Die grundlegenden Mechanismen der Embryonalentwicklung sind bei allen Säugetieren gleich. Wir zeigen, wie das Nervensystem der Maus aus Vorläuferzellen entsteht, welche Faktoren diesen Prozess steuern, und was wir daraus für den Menschen lernen können.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. I. Lahmann, E. Lowenstein, Dr. M. Strehle, AG Birchmeier-Kohler

        Hinweis: Die Personenzahl ist begrenzt, Anmeldung erforderlich.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Infopunkt im Foyer des Max Delbrück Communications Centers (MDC.C, C83)

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 60 min; Führung

        Microglia cells are classified as the universal guardians of our brain. However, they can be double agents when it comes to brain diseases. Let us learn of what microglia are capable!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        N. Meyer, F. Logiacco, Y. J. Chang, A. Costa, A. Buonfiglioli, D. Güneykaya, H. Haneke, I. E. Efecan, F. Yalcin, J. Bachorz, V. Haage, G. Siemonsmeier, U. Kindler, Y. Huang, M. Semtner, AG Kettenmann

        Hinweis: Limited number of participants, registration required

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Neurowissenschaften

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Tour starts at the Information point in the MDC.C lobby (MDC.C, C83)

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 45 min;

        In every cell there are tiny pores - ion channels - responsible for regulating the transport of salts. An impairment of these channels can result in various diseases, such as kidney stones, blindness, marble bone disease, or diabetes. After a short introduction to the topic you will get hands-on experience in laboratory methods and you’ll learn how animal models (mice and frogs) help us to investigate and understand human congenital diseases. Find out about new research topics of the group “Physiology and Pathology of Ion transport” and get to know experimental methods of a modern research lab

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Forschungsgruppe Prof. T. Jentsch, Physiologie und Pathologie des Ionentransports

        Hinweis: Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl

        Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt für alle FMP-Führungen: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Ausstellung | Installation

        Spazieren Sie durch die menschliche Niere! Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen Ihnen den Weg und erklären, was es zu sehen gibt.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        K. Lopez Cayuqueo, Dr. M. Opgenoorth, Dr. L. Schenk, Dr. M. Golic, H. Bartolomaeus, MDC, Charité - Universitätsmedizin Berlin, (Prof. Kai-Uwe Eckardt), ECRC, AG Müller-Dechend

        Ausstellung, Installation, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment | Installation

        Take a stroll through a giant kidney. Our scientists will show you the way.

        K. Lopez Cayuqueo, Dr. M. Opgenoorth, Dr. L. Schenk, Dr. M. Golic, H. Bartolomaeus, MDC, Charité - Universitätsmedizin Berlin, (Prof. Kai-Uwe Eckardt), ECRC, AG Müller-Dechend

        Sciencetainment, Installation, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Neurowissenschaften

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Lobby

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Wer hat noch nie einen Termin vergessen oder nach seinen Schlüsseln gesucht? Solche Vorkommnisse sind meist normal. Doch wann können diese Phänomene erste Anzeichen einer Gedächtniserkrankung sein und welche Präventionsmöglichkeiten gibt es? An unserem Stand können Sie Ihr Gedächtnis von Fachleuten überprüfen und sich individuell beraten lassen.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Carola Schipke, Anke Strauß, Silka Dawn Freiesleben, Christina Rösch, Dietmar Hauser, AG Peters Gedächtnissprechstunde, MDC

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Alternsforschung, Biomedizin, Neurowissenschaften

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.00 bis 18.00 Uhr; Infostand

        Wie viel Salz ist gut für uns und was bewirkt es in unserem Körper? Wie viel Salz hat eine Tiefkühlpizza oder eine Selleriestange? Unser Quiz klärt auf!

        Experimental and Clinical Reaserch Center

        Dr. Michaela Golic, Hendrik Bartolomaeus, Experimental and Clinical Research Center, AG Müller-Dechend

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.00 bis 18.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        How much salt is too much and what does it do in our body? How much salt do a ready-made frozen pizza and other foods contain? Take a quiz and find out!

        Experimental and Clinical Reaserch Center

        Dr. Michaela Golic, Hendrik Bartolomaeus, Experimental and Clinical Research Center, AG Müller-Dechend

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Lobby

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment | Installation

        Hier haben Sie die Möglichkeit, ein Erinnerungsfoto von Ihrem Besuch am MDC zu machen. Wir stellen Forscher-Utensilien bereit, Sie machen ein Selfie. Fertig.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Teffera, Timkehet, Vera Glaßer, Jana Schlütter, Stefanie Sturm, Matthias Runow, Abt. Kommunikation, MDC

        Sciencetainment, Installation, Kunst und Kultur, Medizin und Gesundheit

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 16.30 bis 21.30 Uhr alle 60 min, Dauer: 60 min; Mitmachexperiment

        Isolieren Sie Ihre eigene DNA aus der Mundschleimhaut.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Maren Wellner mit Auszubildenden des MDC

        Hinweis: Ab 14 Jahren. Begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung vor Ort.

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: 3. OG, Lehrlingslabor

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Wettbewerb | Ausstellung

        Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Campus Berlin-Buch präsentieren ihre besten wissenschaftlichen Bilder. Bestimmen Sie das Siegerbild!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Organisator: AG Kettenmann, MDC

        Wettbewerb, Ausstellung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie, Fotografie, Neurowissenschaften, Physik

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Lobby

      • von 18.00 bis 19.00 Uhr; Sciencetainment | Infostand

        When did you last take a look at your kidney? We give you the opportunity to do it now, live and in 3D. You can even do your very own kidney-selfie.

        Experimental and Clinical Reaserch Center/Charité - Universitätsmedizin Berlin

        Dr. Michaela Golic, Dr. Laura Schenk, Charité - Universitätsmedizin Berlin, Med. Klinik m. S. Nephrologie und Internistische Intensivmedizin CCM/CVK (Prof. Kai-Uwe Eckardt), ECRC, AG Müller-Dechend

        Sciencetainment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Lobby

      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 20 min (Wdh.: 19:00); Diskussion | Infostand

        Informieren Sie sich zum aktuellen Stand der Nierentransplantation in Deutschland - die Fakten, die Herausforderungen und wie das Ganze funktioniert.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Charité - Universitätsmedizin Berlin

        Dr. Mirian Opgenoorth, Dr. Laura Schenk, MDC, Charité-Universitätsmedizin Berlin, Med. Klinik m. S. Nephrologie und Internistische Intensivmedizin CCM/CVK (Prof. Kai-Uwe Eckardt)

        Diskussion, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Medizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.30 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment | Vortrag

        Man nehme Themen aus der Wissenschaft, die diskutiert werden wollen - wie z.B. Krebstherapien oder Gentechnik. Man versüße das Ganze mit etwas Kaffee. Man nehme Platz und lasse sich alles von engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern servieren. Et voilà – so simpel wie genial ist das Rezept für Café Scientifique. Lassen Sie es sich schmecken! Unser Menü:

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)


      • Beginn: 17.45 Uhr, Dauer: 20 min; Vortrag

        Die Stammzellforschung und die Hoffnung auf Heilung von schwerwiegenden Krankheiten wie Parkinson, Diabetes und Erblindung sind heutzutage in aller Munde. Die Entwicklungen hin zu erfolgreichen Therapien sind allerdings langwierig und viele Patienten warten vergeblich auf eine neue Behandlungsmöglichkeit. Der Vortrag stellt die Realität der Stammzelltherapien, die zukünftigen Entwicklungen und die unlauteren Angebote in diesem Feld vor.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Daniel Besser, German Stem Cell Network

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 20 min; Sciencetainment | Vortrag

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Annika Fendler, MDC

        Sciencetainment, Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 20 min; Vortrag

        Essen Sie gern Superfood, um Ihre Abwehrkräfte zu stärken? Oder schlucken Sie lieber schnell eine Tablette mit Nahrungsergänzungsmitteln, damit Sie schneller wieder fit sind? Jeder möchte ein Immunsystem, das super funktioniert, aber wie kriegen wir das hin? Wir reden über das Immunsystem und finden heraus, was es für uns tut – und wie wir uns am besten darum kümmern.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Petya Georgieva, MDC

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 20 min; Sciencetainment | Vortrag

        Ralf Schülein (Pharmakologe) erklärt, wie wirksame Substanzen in die Abläufe im Körper eingreifen und warum sie auch Nebenwirkungen haben.

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Prof. Dr. Ralf Schülein, FMP

        Sciencetainment, Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Pharmakologie, Pharmazie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 21.30 Uhr, Dauer: 60 min; Sciencetainment | Wettbewerb

        Können Sie „alternative“ von echten Fakten unterscheiden? In Zeiten von echten und selbsternannten Expertinnen und Experten erscheint nichts gewiss. Welche Ernährungsempfehlungen sind wissenschaftlich fundiert und welche nur ein Businessmodell? Können wir unsere Gehirne reprogrammieren und mit Stammzellcremes schöner werden? Testen Sie ihr Gespür und bringen Sie dabei unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Erklärungsnot. Bei uns gewinnen die Fakten. Der Weltmeister der Zauberei, Manuel Muerte, begleitet Sie durch das Programm. Attraktive Preise gibt es auch.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Dr. Emanuel Wyler, Dr. Annika Fendler, Dr. Petya Georgieva, Niklas Meyer, Philipp Jordan, Dr. Luiza Bengtsson, Sophie Dithmer, Teresa Hollerbach, MDC, FMp, MPIWG, Moderation: Manuel Muerte

        Hinweis: Bier und Erfrischungen erhältlich.

        Sciencetainment, Wettbewerb, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Biotechnologie, Neurowissenschaften

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:00;19:30); Sciencetainment | Experiment

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel entführt Sie in die zauberhafte Welt der Chemie. Ein Wissenschaftsspaß für die ganze Familie

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel.

        Sciencetainment, Experiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie, Chemie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Axon 1

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Führung

        Experimental and Clinical Reaserch Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich


      • Beginn: 16.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 17:30;19:00;20:30); Führung

        In einer Respirationskammer können wir Sauerstoffverbrauch und Kohlendioxidproduktion messen und aus den Daten den Energieverbrauch sowie den Kohlenhydrat- und Fettumsatz bestimmen. Die Werte unterscheiden sich individuell sowie bei gesunden und kranken Menschen.

        Experimental and Clinical Reaserch Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Dr. M. Boschmann, Dr. A. Mähler, L. Klug (AG Luft)

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Medizintechnik

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Start: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

      • von: 16.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

        Wir können Ihnen zwar nicht aus der Hand lesen, aber aus Ihrem EKG! Bei dieser Führung erklären wir die verschiedenen Geräte und deren diagnostische Möglichkeiten. Anhand von Fallbeispielen stellen wir die Sonographie, Herzechodiagnostik und das Herz-MRT vor. Interessierte können gern die Beispiel-Befunde durchsehen und besprechen. Lernen Sie die Kardiologische Ambulanz kennen!

        Experimental and Clinical Research Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Dr. E. Blaszczyk, Kardiologie AG Prof. Schulz-Menger

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung am Infopunkt erforderlich. Empfohlen ab 16 Jahren

        Führung, Medizin und Gesundheit, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Experimental and Clinical Research Center/Hochschulambulanzen der Charité (B47)

      • Beginn: 16.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 17:30;19:00;20:30); Führung

        In der DDR investierte man in ein Höhentraining. Dieser Ansatz wird jetzt wiederbelebt, schließlich gibt es inzwischen neue, sichere Methoden zur Simulation der großen Höhen im Labor. Bei uns können Sie diese Methoden ausprobieren, begleitet von einem Professor als 'personal trainer'.

        Experimental and Clinical Reaserch Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Dr. M. Boschmann, Dr. A. Mähler, L. Klug (AG Luft)

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erforderlich

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biomedizin, Medizintechnik

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Start: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment

        Unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler bringen die Wissenschaft zu Ihnen. Seien Sie bereit für das Unerwartete!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Niklas Meyer, Philipp Jordan, Wing Ying Chow, Sophie Dithmer, Martin Johannes Sigwald Bommer, Zoe Ingram, Dr. Tamara Worzewski, MDC, FMP, MPIWG

        Sciencetainment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie, Wissenschaftsgeschichte

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Im Campusgelände

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment

        Our scientists bring the science to you. Be prepared for the unexpected!

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Niklas Meyer, Philipp Jordan, Wing Ying Chow, Sophie Dithmer, Martin Johannes Sigwald Bommer, Zoe Ingram, Dr. Tamara Worzewski, MDC, FMP, MPIWG

        Sciencetainment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Chemie, Pharmakologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Führung

        Besuchen Sie unsere Forschungslabore!

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl bei allen FMP-Führungen. Empfohlen ab 12 Jahren. Dauer: circa 45 Minuten


      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 20:00); Führung

        In unseren Zellen regeln kleinste Poren, die Ionenkanäle, den Transport von Salzen. Wenn diese Kanäle nicht richtig funktionieren, können sich verschiedenste Krankheiten wie Nierensteine, Blindheit, Marmorknochen oder Diabetes entwickeln. Wie Frösche und Mäuse uns helfen, menschliche Erbkrankheiten zu verstehen, erfahren Sie nach einer kurzen Einführung, wenn Sie uns im Labor über die Schulter schauen. Erfahren Sie Neues aus der Forschungsgruppe „Physiologie und Pathologie des Ionentransports“ und lernen Sie die Methoden eines modernen Labors kennen!

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Forschungsgruppe Prof. T. Jentsch, Physiologie und Pathologie des Ionentransports

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt für alle FMP-Führungen: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 20:00); Führung

        NMR-Spektroskopie liefert Informationen über Moleküle mit atomarer Auflösung. Während der Führung werden zum einen die für die Methode notwendigen technischen Voraussetzungen - insbesondere die sehr starken Magnete - vorgestellt, zum anderen die am FMP angewendeten Techniken erläutert und demonstriert, sowie deren Bedeutung für die Wissenschaft erklärt.

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Dr. Peter Schmieder, AG Lösungs-NMR

        Hinweis: Besucher mit Herzschrittmachern, Insulinpumpen oder Implantaten können NICHT an der Führung teilnehmen. Begrenzte Teilnehmerzahl

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin, Chemie, Pharmakologie, Physik

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Treffpunkt für alle FMP-Führungen: Infopunkt im Foyer, Max Delbrück Communications Center (MDC.C) (C83)

      • von 16.30 bis 21.00 Uhr; Sciencetainment | Vortrag

        Man nehme Themen aus der Wissenschaft, die diskutiert werden wollen - wie z.B. Krebstherapien oder Gentechnik. Man versüße das Ganze mit etwas Kaffee. Man nehme Platz und lasse sich alles von engagierten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern servieren. Et voilà – so simpel wie genial ist das Rezept für Café Scientifique. Lassen Sie es sich schmecken! Unser Menü:

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)


      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 20 min; Sciencetainment | Vortrag

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Annika Fendler, MDC

        Sciencetainment, Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 19.00 Uhr, Dauer: 20 min; Vortrag

        Essen Sie gern Superfood, um Ihre Abwehrkräfte zu stärken? Oder schlucken Sie lieber schnell eine Tablette mit Nahrungsergänzungsmitteln, damit Sie schneller wieder fit sind? Jeder möchte ein Immunsystem, das super funktioniert, aber wie kriegen wir das hin? Wir reden über das Immunsystem und finden heraus, was es für uns tut – und wie wir uns am besten darum kümmern.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. Petya Georgieva, MDC

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 20 min; Sciencetainment | Vortrag

        Ralf Schülein (Pharmakologe) erklärt, wie wirksame Substanzen in die Abläufe im Körper eingreifen und warum sie auch Nebenwirkungen haben.

        Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)

        Prof. Dr. Ralf Schülein, FMP

        Sciencetainment, Vortrag, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Pharmakologie, Pharmazie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 21.30 Uhr, Dauer: 60 min; Sciencetainment | Wettbewerb

        Können Sie „alternative“ von echten Fakten unterscheiden? In Zeiten von echten und selbsternannten Expertinnen und Experten erscheint nichts gewiss. Welche Ernährungsempfehlungen sind wissenschaftlich fundiert und welche nur ein Businessmodell? Können wir unsere Gehirne reprogrammieren und mit Stammzellcremes schöner werden? Testen Sie ihr Gespür und bringen Sie dabei unsere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in Erklärungsnot. Bei uns gewinnen die Fakten. Der Weltmeister der Zauberei, Manuel Muerte, begleitet Sie durch das Programm. Attraktive Preise gibt es auch.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC) & Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)& Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte (MPIWG)

        Dr. Emanuel Wyler, Dr. Annika Fendler, Dr. Petya Georgieva, Niklas Meyer, Philipp Jordan, Dr. Luiza Bengtsson, Sophie Dithmer, Teresa Hollerbach, MDC, FMp, MPIWG, Moderation: Manuel Muerte

        Hinweis: Bier und Erfrischungen erhältlich.

        Sciencetainment, Wettbewerb, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Biotechnologie, Neurowissenschaften

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Bühne im Foyer

      • Beginn: 16.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:00;19:30); Sciencetainment | Experiment

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel entführt Sie in die zauberhafte Welt der Chemie. Ein Wissenschaftsspaß für die ganze Familie

        Zauberkünstler und Biochemiker Oliver Grammel.

        Sciencetainment, Experiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biotechnologie, Chemie

        07 | Max Delbrück Communications Center / MDC.C | Leibniz-Forschungsinstitut für Molekulare Pharmakologie (FMP)
        Gebäude C83, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Axon 1

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Demonstration

        Tierversuche sind ein Bestandteil der Forschung am MDC. Ohne sie wären viele wichtige Erkenntnisse nicht möglich. Wir zeigen, mit welcher Sorgfalt und mit welchem technischen Aufwand Mäuse bei uns gehalten werden. Besucherinnen und Besucher können sich selbst als Tierpflegerinnen und Tierpfleger versuchen. Gerne stehen wir für Gespräche zur Verfügung. Natürlich arbeitet unsere Präsentation nicht mit echten Tieren.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        S. Bomberg, A. Deick, S. Dittrich, Dr. C. Gösele, Dr. K. Jacobi, Dr. S. Jeuthe, M. Lauersdorf, K. Lehr, A. Mühlenberg, N. Muth, X. Richter, C. Warney, T. Werth, Tierhaltung, MDC

        Hinweis: Empfohlen ab 10 Jahren. Stempelstation für das Forscherdiplom

        Demonstration, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin

        08 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C84, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 16.00 Uhr, Dauer: 20 min (Wdh.: 16:30;17:00;17:30); Demonstration | Infostand

        Die Zellen unseres Immunsystems sind spezialisiert, auf schädliche Eindringlinge zu reagieren. Die B-Zellen zum Beispiel sind als einzige Zellen in der Lage, Antikörper zu bilden und sind damit der entscheidende Bestandteil des adaptiven Immunsystems. Wir zeigen, wie das funktioniert.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. M. Caganova, F. Schraufstetter, AG K. Rajewsky, MDC

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        08 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C84, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 16.00 Uhr, Dauer: 20 min (Wdh.: 16:30;17:00;17:30); Demonstration | Infostand

        The cells of our immune system are specialized to fight off different intruders. The B cells are the only cells capable of producing antibodies and constitute the essential part of our adaptive immune response. We will play with ballons to show you how this works.

        Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft (MDC)

        Dr. M. Caganova, F. Schraufstetter, AG K. Rajewsky, MDC

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Biomedizin

        08 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C84, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.00 bis 21.00 Uhr; Demonstration | Experiment

        Erforschen Sie mit uns die Ursprünge der für uns heute so selbstverständlichen „Selbstvermessung“. Das führt uns weit zurück an die Wende des 17. Jahrhunderts. Hier folgen wir den Spuren des Arztes Sanctorius Sanctorius, der eine spezielle Waage konstruierte, um physiologische Prozesse im menschlichen Körper zu messen. Zum ersten Mal in der Geschichte wurde eine Waage für Menschen verwendet. Mit uns können Sie eine Zeitreise machen und Sanctorius Stuhlwaage selbst ausprobieren. Aber seien Sie gewarnt: es sind dazu mehr als ein paar Klicks nötig!

        Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte

        Agnes Bauer, Nana Citron, Victoria Beyer, Olga Potschernina,ndrea Nicola Grimm, Stephanie Hood, Matteo Valleriani, Teresa Hollerbach, Leon Kokkoliadis, Paul Weisflog, Hansjakob Ziemer, MPI

        Demonstration, Experiment, Medizin und Gesundheit, Technik, Biologie, Medizintechnik, Wissenschaftsgeschichte

        08 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C84, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Stammzellen sind spannende Objekte für Forschung und Medizin. Wir setzen uns hier multimedial mit diesen Zellen auseinander. Film: Eine Stammzellgeschichte. Mitmachspiel: Starten Sie als Stammzelle und sehen, wie Sie sich entwickeln Interaktives Informationsmaterial: Was sind Stammzellen? Wer hat Stammzellen? Wo finden wir Stammzellen in unserem Körper?

        German Stem Cell Network (GSCN)

        Dr. Daniel Besser, Stefanie Mahler, Ulrike Papra, Anfisa Solovyeva, Sandra Schommer-Leitner, German Stem Cell Network (GSCN)

        Hinweis: Geeignet ab 12 Jahren

        Mitmachexperiment, Spiel, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin

        08 | Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin in der Helmholtz-Gemeinschaft
        Gebäude C84, Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und HELIOS Klinikum (alle 15 min)
      Haltestelle: Campus Berlin-Buch
      Über: S-Bahnhof-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Experiment

        Wie bewegst Du Dich? Erprobe unter erschwerten Bedingungen - mit Gewichten an den Händen und Fußgelenken - Deine Geschicklichkeit. Begutachte Deine Spucke unter dem Mikroskop.

        Experimental and Clinical Research Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Demonstration, Experiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie

        10 | Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Gebäude B47
        Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Demonstration | Führung

        Erproben Sie unter erschwerten Bedingungen - mit Gewichten an den Händen und Fußgelenken - Ihre Geschicklichkeit und gewinnen Sie so Einblick und Verständnis für die Alltagsproblematik von Muskelerkrankten. Die Veränderungen der Muskeln können Sie außerdem in Schnittpräparaten unter dem Mikroskop begutachten.

        Experimental and Clinical Research Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Dr. S. Grunwald, J. Schmidmaier, C. Moltzen, N. Folesky, S. Folesky, Muskelambulanz, Hochschulambulanz Charité-ECRC

        Hinweis: Geeignet für Groß und Klein. Hier Stempelstation für das Forscherdiplom

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Biologie, Biomedizin

        10 | Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Gebäude B47
        Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Hochschulambulanzen, Haus B46

      • von 16.00 bis 22.00 Uhr; Experiment

        Eine Lungenfunktionsmessung für Groß und Klein. Was ist bei der Durchführung zu beachten? Was sagt die Messung aus? Welche Umstände beeinflussen das Ergebnis? Welche Fehler können auftreten? Kinder können ihre Spucke unter dem Mikroskop erkunden.

        Experimental and Clinical Research Center/Hochschulambulanzen der Charité

        Dr. E. Blaszczyk, Kardiologie AG Prof. Schulz-Menger

        Hinweis: Empfohlen ab 7 Jahren.

        Experiment, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        10 | Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Gebäude B47
        Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin
        Raum: Hochschulambulanzen, Haus B46

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 25 min; Vortrag

        Evangelische Lungenklinik Berlin

        Dr. med. Anne-Kristin Brocke (Fachärztin für Innere Medizin und Pneumologie), Evangelische Lungenklinik Berlin

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biologie, Biomedizin

        10 | Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Gebäude B47
        Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 25 min; Vortrag

        Ein derzeit wichtiges Anliegen ist das HPV-Projekt (Humanes Papillom Virus). In Deutschland erkranken jährlich ca. 4600 Frauen an Gebärmutterhalskrebs; 1600 versterben daran. Es gibt eine wirksame Impfung, die dem deutschen Nobelpreisträger Professor Harald zur Hausen zu verdanken ist. Diese Impfung wird derzeit nur für Mädchen ab dem 9. Lebensjahr von den Krankenkassen finanziert; die Beteiligungsrate an der Impfung ist jedoch mit 30-40 % weit unter der anderer Länder. Jungen werden gar nicht berücksichtigt.

        Deutsche Krebsstiftung e.V.

        Prof. Dr. Jürgen F. Riemann (Kuratoriumsvorsitzender Dt. Krebsstiftung) FACP Kuratoriumsvorsitzender der Deutschen Krebsstiftung e.V. und Vorstandsvorsitzender der Stiftung LebensBlicke

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biologie, Biomedizin, Pharmakologie

        10 | Experimental and Clinical Research Center (ECRC), Gebäude B47
        Robert-Rössle-Straße 10
        13125 Berlin

    • Anreise: LNDW-Sonderbus vom/zum S Berlin-Buch und Campus Berlin Buch (alle 15 min)
      Haltestelle: Klinikum Berlin-Buch
      Über: S Berlin-Buch (S2).
      • von 16.00 bis 23.00 Uhr;

        Am Infotisch erhalten Sie ab 15:00 Uhr Einlasskarten für die Veranstaltungen mit begrenzter Personenzahl. Treffpunkt für Führungen ist jeweils 5 Minuten vor Beginn am angegebenen Ort.

        Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von: 16.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 60 min; Mitmachexperiment | Führung

        Adipositaschirurgie: Mehr als nur Gewichtsreduktion. Wie helfen Magenbypass und Schlauchmagen zu einem gesünderen Leben? Hightech-OP-Tisch „Magnus“: Bei uns geht alles – und in alle Richtungen. Anästhesie: Denken Sie an was Schönes! Und was ist eine Regionalanästhesie? Ästhetische/Plastische Chirurgie: Alles wird wieder schön. Nähkurs für Anfängerinnen und Anfänger. Gefäßchirurgie: Live-OP Angiographie im Hybrid-OP. Neurochirurgie: Experimentieren unter dem Mikroskop. Allgemeinchirurgie: Für kleine Chirurginnen und Chirurgen – zum Anfassen und Mitmachen. Orthopädie: Künstliche Gelenke – mit OP-Vorführung Hüftendoprothetik

        Zentral-OP mit Anästhesie, perioperativer Medizin und Schmerztherapie sowie operativen Fachbereichen

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten und Start am Infotisch

        Mitmachexperiment, Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • KinderUni
        Experimente und Spiele rund um Medizin und Gesundheit
        von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch


      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 20.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Leben im Alter – wie ist das eigentlich? Der Alterssimulationsanzug macht es für alle erfahrbar: Wie fühlt es sich an, wenn Gelenke nicht mehr so beweglich sind, wenn Feinmotorik, Hör- und Sehkraft abnehmen?

        Geriatrie, Ergotherapie, Physiotherapie

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        Endoskopieren am Dummy. Bei der Endoskopie wird in Körperhöhlen (Verdauungstrakt, Bronchial- und Gallenwegssystem) nach krankhaften Veränderungen gesucht. Hoch entwickelte flexible Geräte zeigen heute mittels Chip-Technologie ein hochauflösendes Videobild.

        Allgemeine Innere Medizin und Gastroenterologie; Lebertumorzentrum

        Hinweis: Auch für Kinder. Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Zeigen Sie Ihr Können beim „Gummibärchenfischen“ bei einer der modernsten Operationsmethoden mit Original-Medizininstrumenten am MIC-Turm.

        Allgemein-, Viszeral- und Onkologische Chirurgie/Darmzentrum

        Hinweis: Auch für Kinder

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Wie funktioniert ein Farbsehtest und wie erkennt man optische Täuschungen?

        Augenheilkunde

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Ermitteln Sie Ihr Diabetes-Risiko. Erfahren Sie, wie sich der Blutzucker durch Bewegung senkt. Was zeigt eine Blutzuckermessung (bis 20.30 Uhr)? Wie kann Ernährung helfen, gesund zu sein? Verkostung von Kräutern und Erfrischungsgetränken. Mit Rezepten.

        Diabetologie, Endokrinologie

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer

      • Rund um die Geburt
        Informationen und Mitmachaktionen für werdende Eltern und Geschwister
        von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Was ist ein Perinatalzentrum Level 1? Was ein Wärmebett und warum gibt es die Phototherapie? Mit virtueller Kreißsaalführung. Sie sind in Berlin-Buch geboren und haben (noch) keinen Babypass? Bitte Personal-Ausweis mitbringen und wir schauen ins Geburtenbuch.

        Geburtshilfe und Neonatologie

        Hinweis: Auch für Kinder


      • von 16.30 bis 21.30 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Babybauch-Gipsabdruck und Airbrush. Massagen für werdende Eltern.

        Geburtshilfe

        Mitmachexperiment, Spiel, Medizin und Gesundheit, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment

        Nicht nur für kleine „große“ Geschwister, sondern auch für zukünftige Eltern: Wir zeigen, wie es richtig geht. Mit Geschwisterdiplom.

        Geburtshilfe

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Was ist eine Zertifizierung? Was eine Studie? Wie funktioniert Früherkennung z.B. mittels Stanzbiopsie zur feingeweblichen Untersuchung? Wir stellen das Projekt EVA vor: Frauen gemeinsam für das Leben (Selbsthilfegruppe).

        Gynäkologie und zertifiziertes Brustzentrum

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Wie sehen kapillare Blutbilder aus? Was kann man an Blutzellen unterm Mikroskop erkennen? Mit Zeichnen und Ausmalbildern.

        Hämatologie, Onkologie und Tumorimmunologie

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Konferenzraum

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Gezeigt werden Möglichkeiten zur invasiven und nichtinvasiven Diagnostik und Therapie: mit Echokardiographie, EKG, Herzkatheterlabor, Elektrophysiologie und Herzultraschall.

        Kardiologie

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:00); Demonstration | Führung

        Das Kardio-MRT-Team demonstriert modernste Medizintechnik, die es nur wenige Male in Deutschland gibt. Sie ermöglicht spezielle 3D-Ansichten des Herzens.

        Kardiologie

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 22.15 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Wie gelingt der Nachweis einer optimalen Händedesinfektion mittels UV-Lampe? Mit Wax-Cloning Event.

        Krankenhaushygiene

        Hinweis: Auch für Kinder

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Keine Angst vor Erster Hilfe und Reanimation! Wir zeigen Ihnen, wie Sie im Ernstfall richtig reagieren. Denn jede Minute zählt! Unser Motto ist „Prüfen, Rufen, Drücken“. Wann haben Sie Ihren Kreislauf und Ihre Atmung das letzte Mal selbst gecheckt? Hier ist dazu Gelegenheit.

        Notfallzentrum mit Rettungsstelle

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizintechnik, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 18:00); Demonstration | Führung

        Was ist ein Manchester-Triage-System?

        Notfallzentrum mit Rettungsstelle

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Führungskarten am Infotisch

      • von 16.00 bis 20.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Kindern wird auf spielerische Weise vermittelt, wie man einen Gips richtig anlegt.

        Notfallzentrum mit Rettungsstelle

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 40 min (Wdh.: 19:00;21:00); Demonstration | Führung

        Was kann neueste Medizintechnik wie PET-CT, Gammakamera und Ultraschall in der Diagnostik leisten?

        Nuklearmedizin

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Technik, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Atrium C2

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Welche Möglichkeiten der Primär- und Revisionsendoprothetik des Hüft- und Kniegelenks gibt es? Wir zeigen das Spektrum aller Verfahren der modernen konservativen und operativen Orthopädie.

        Orthopädie

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Chemotherapie, Antibiotikagabe oder parenterale Ernährung erfordern oft längerfristige intravenöse, intraarterielle, peridurale/intrathekale oder intraperitoneale Zugänge: Die Entwicklung des Portkathetersystems (Port) ermöglicht stationäre und ambulante Langzeittherapien und bietet zahlreiche Vorteile für Patientinnen und Patienten, Pflegepersonal, Ärztinnen und Ärzte. Mit praktischen Übungen.

        Pflege

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizintechnik, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 40 min (Wdh.: 19:00;21:00); Mitmachexperiment | Führung

        Was bietet die moderne Radiologie an diagnostischen und interventionellen Verfahren? Das Radiologie-Informationssystem (RIS) und ein digitales Bildarchivierungs- und Verteilungssystem (PACS) entsprechen dem neuesten Stand der Bild- und Informationstechnik.

        Röntgendiagnostik

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Mitmachexperiment, Führung, Medizin und Gesundheit, Technik, Medizintechnik, Physik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Demonstration | Infostand

        Gut zu wissen: Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung, Schwerbehindertenrecht, Reha, Hilfsmittel, Leistungen nach dem neuen Pflegestärkungsgesetz. Das Pfiff-Team informiert über „Pflege in Familie fördern“. Mit Wissensquiz und Glücksrad.

        Sozialberatung

        Hinweis: Auch für Kinder

        Demonstration, Infostand, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Pädagogik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 40 min (Wdh.: 18:30;20:30); Demonstration | Führung

        Tomotherapie, Brachytherapie, Röntgentiefentherapie, Hyperthermie – Hilfe bei gut- und bösartigen Tumoren durch strahlentherapeutische Behandlung: Wie funktioniert das?

        Strahlentherapie

        Hinweis: Begrenzte Personenzahl, Einlasskarten am Infotisch

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin

      • von 16.00 bis 23.00 Uhr; Mitmachexperiment | Infostand

        Welche Methoden gibt es zur Knochenstabilisierung? Wir demonstrieren modernste Implantate und zeigen das Operieren unter dem Mikroskop.

        Unfallchirurgie

        Hinweis: Auch für Kinder

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizintechnik

        12 | Helios Klinikum Berlin-Buch
        Klinikcampus C. W. Hufeland, Schwanebecker Chaussee 50
        13125 Berlin
        Raum: Foyer/Shopmeile

    • Zentrum
      Mitte, Wedding, Moabit, Kreuzberg

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221
      Haltestelle: U Amrumer Str..
      • ab 17.00 Uhr

        Treffpunkt für alle Programmpunkte ist der zentrale Informationsstand. Bei Führungen und Workshops ist die Anzahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt, bitte tragen Sie sich rechtzeitig in die ausliegenden Teilnehmerlisten ein. Bitte beachten Sie für alle Vorträge und Führungen auch die Informationstafeln vor Ort.

        Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Die Frühdiagnose vieler Krankheiten, besonders von Krebs, ist immer noch schwierig. Wie kann Zucker bei der Erkennung unterstützen? Die Oberfläche der Proteine im Blut und im Gewebe trägt bestimmte Zuckerstrukturen. In den letzten Jahren hat man herausgefunden, dass sich diese Zuckerstrukturen bei vielen Krankheiten, besonders bei Krebs, verändern. Wir zeigen ihnen wie!

        Prof. Véronique Blanchard

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 5

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Ob auf der Familienfeier oder im Straßenverkehr – im Notfall zählt jede Minute. Doch wie war das gleich nochmal mit dem Drücken und Beatmen…? Wir üben mit Ihnen die Reanimation an Feedback-Phantomen, haben spannende Quizze vorbereitet und geben Informationen zum Thema Erste Hilfe für Jung und Alt.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 20.15 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Das Delir ist eine Störung der Gehirnfunktion, für dessen Entstehen multidimensionale Faktoren ursächlich sind. Die Erkrankung stellt eine enorme Belastung für Patient*innen und ihre Angehörigen dar. Durch intensive Forschung auf dem Gebiet des Delirs haben wir Behandlunskonzepte entwickelt, die wir Ihnen in unserem Vortrag präsentieren möchten.

        Dr. Fatima Yürek

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 5

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Erforschen Sie praktische Strategien und Behandlungskonzepte in der Therapie des Delirs.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 19.15 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 21:00); Vortrag

        Wir zeigen Ihnen, wie bestimmte Techniken für die Messung von Ionenkanälen helfen, spezielle Medikamente für die Behandlung von Augenerkrankungen zu entwickeln.

        Dr. Stefan Mergler

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Hörsaal 6

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 20:00;22:00); Führung

        Im Zellkulturlabor der Augenklinik wird der Ionenfluss durch die Zellmembranen sichtbar gemacht. So lässt sich beispielsweise das Verhalten von Zellen studieren und es können entsprechende Medikamente entwickelt werden. Wir zeigen Ihnen diesen Prozess am Beispiel von Zellen der Horn- und Bindehaut.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Ein Experte der experimentellen Augenheilkunde erklärt, wie sich die Folgen von Augenerkrankungen besser behandeln ließen, wenn wir mehr über das Verhalten von Zellen des Auges wüssten (Beispiel „Trockenes Auge“).

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Das Marfan-Syndrom ist eine von 6.000 seltenen Erkrankungen. An der Charité befindet sich die europaweit am häufigsten besuchte Marfan-Ambulanz. Der genetische Defekt wird von Ärzt*innen häufig nicht erkannt und kann daher für die Betroffenen lebensgefährlich sein. Wer an unseren Stand kommt, lernt die Symptome kennen. Wir quizzen mit Ihnen um ein Stück mehr Wissen. Denn rechtzeitig erkannt, können Marfan-Betroffene behandelt werden.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Charité-Gesundheitsakademie bündelt die Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen der Charité – Universitätsmedizin Berlin für Gesundheitsberufe sowie Fach- und Führungskräfte im Gesundheitswesen. An ihrem Stand präsentiert sie ihr breites Angebot und stellt neuere Entwicklungen, wie z. B. die Einführung von E-Learning, vor.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Erfahren Sie an unserem Infostand mehr über das Berufsbild Diätassistent*in. Gerne bestimmen unsere Schüler*innen der Gesundheitsakademie ihre Körperzusammensetzung (BIA-Messung) und geben Ihnen praktische Tipps zum gesunden Essen & Trinken. Kleine Überraschungen inklusive.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 18:45;19:30); Vortrag

        2017 haben US-Forscher menschliche Embryonen erstmals von Gendefekten befreit und so die Machbarkeit der Keimbahntherapie demonstriert, berichtete die Presse. Da hiervon auch die Keimzellen betroffen sind, wird die betreffende Veränderung auch für die folgenden Generationen festgeschrieben. In dem Vortrag werden die Pros und Kontras der Keimbahntherapie aus medizinisch-genetischer Sicht diskutiert.

        Prof. Karl Sperling

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 5

      • von: 17.00 bis 23.50 Uhr alle 10 min, Dauer: 15 min; Führung

        Automatisiertes Fahren: Eine Vision der Zukunft wird Realität. Ein Gemeinschaftsprojekt der Charité, BVG und Senatsverwaltung Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Charité-Areale sind Testgelände für den Einsatz von automatisiert fahrenden Kleinbussen. Nutzen Sie die Gelegenheit, steigen Sie ein und testen Sie die Zukunft.

        Hinweis: Es kann an jeder Haltestelle auf dem Gelände zu- oder ausgestiegen werden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Technik, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Der Krebs: Kaum eine andere Erkrankung verursacht mehr Angst und Unsicherheit. Wir erklären Ihnen wichtige Hintergründe zu Diagnose, Behandlung, Vor- und Nachsorge. Zudem diskutieren wir über Mythen und aktuelle Ergebnisse aus der Wissenschaft.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 120 min, Dauer: 40 min; Vortrag

        Vollständige Gesundheit ist ein Ziel, aber nicht die Normalität – insbesondere Schilddrüsenerkrankungen sind in der Bevölkerung häufig. Doch nicht immer muss deshalb behandelt werden. Wo die Grenzen liegen, und wie man sie erkennt, zeigt dieser Vortrag auf.

        Dr. Julian Rogasch

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 6

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Sie wollten schon immer mal Ihre Schilddrüse sehen? Wir machen einen Ultraschall und beantworten Fragen zu den Bildern!

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Sie wollen wissen, wie die Behandlung von Patient*innen in der Unfallchirurgie abläuft? Mittels VR-Technik sind Sie hautnah dabei: Vom Krankenwagen, über den Schockraum bis zur Operation – die 360-Grad-Ansicht gibt Ihnen das Gefühl, Teil des behandelnden Teams zu sein.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • von: 18.00 bis 22.00 Uhr alle 120 min, Dauer: 10 min; Vortrag

        Was sind Gesundheitswissenschaftler*innen? Sind sie Wissenschaftler zur Gesundheit oder machen sie die Gesundheit zur Wissenschaft? Ist es das Wissen über Gesundheit oder ist Wissen gesund? Gehen wir dem Phänomen auf die Spur.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 6

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 60 min; Vortrag

        Wie richtige Studierende sitzt Ihr in einem großen Hörsaal und Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen der Charité erklären Euch in jeweils einstündigen Vorlesungen ganz genau, wie der Körper funktioniert, was unsere Organe alles können, wie unser Gehirn arbeitet, oder wie und wo Gefühle entstehen.

        Prof. Paul-G. Jost-Brinkmann

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Hörsaal 6

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 120 min, Dauer: 30 min; Führung

        Hier werden Babys empfangen! Besuchen Sie unseren Kreißsaal und lernen Sie die modernen Methoden kennen, die uns helfen, das Ereignis Geburt so sicher, sanft und schonend wie möglich zu gestalten.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Geburt.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 60 min; Workshop

        Spielerisch erfährst Du, was das Baby in Mamas Bauch macht und was es alles braucht, wenn es geboren wurde. Verunsicherungen und Ängste, die durch ein neues Geschwisterkind entstehen, können so genommen werden.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

        Unsere kleinen Frühgeborenen kommen bis zu 16 Wochen zu früh auf die Welt, aber sie können und sie wollen leben! Seien Sie zu Gast auf unserer neonatologischen Station.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wir zeigen Ihnen, wie kleine Frühgeborene und kranke Reifgeborene versorgt werden. Die einen brauchen Wärme aus dem Inkubator, um weiter zu wachsen. Die anderen benötigen mitunter Kühlung, eine Therapie, die Hirnschäden bei Neugeborenen verhindern kann. Fühlen Sie den Unterschied!

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • von: 17.30 bis 19.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min;

        Ganzheitlichkeit und Familienorientierung stehen bei uns im Vordergrund: Auf unseren Stationen erfahren Sie, wie das 24-Stunden-Rooming-in funktioniert und gewinnen einen Eindruck in die pflegerische Versorgung sowie die Förderung von Mutter-Kind-Familien-Bindung.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Was ist nötig zur Pflege eines Neugeborenen? Wir informieren Sie über Themen wie Stillen, gesunden Schlaf und über Hörtests. Angebot: Sie sind schwanger? Dann lassen Sie Ihren Babybauch bei uns fotografieren (17-20 Uhr).

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Wenn es um Brust-, Eierstock- und Gebärmutterhalskrebs geht, dann existieren zahlreiche Vorstellungen und auch Vorurteile. Was sagen Experten zu diesen Mythen?

        Prof. Dr. med. Jalid Sehouli

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Hörsaal 6

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Myome sind gutartige Veränderungen der Gebärmuttermuskulatur und gehören zu den häufigsten gynäkologischen Diagnosen. Wie machen sich Myome bemerkbar? Wie können sie diagnostiziert werden und welche unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten gibt es?

        Dr. med. Robert Armbrust

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Kursraum 6

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Frauen, die aufgrund einer Fehlbildung oder eines Unfalls keine Gebärmutter (mehr) haben, können sich den Wunsch nach einem Kind mit einer transplantierten Gebärmutter erfüllen. Wie ist der aktuelle Wissensstand zu diesem Thema? Wie sind die Erfolgsaussichten und welche Risiken sind damit verbunden?

        Dr. med. Gülhan Inci

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wir geben Ihnen Einblicke in die Arbeit auf einer Kinderintensivstation und informieren über die Versorgung und Betreuung schwerstkranker Kinder.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

        Wir gewähren Ihnen Einblicke in die Pflege von intensivpflichtigen Kindern von vier Wochen bis 18 Jahren.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Das Projekt „Integrative Pflege in der Kinderonkologie“ verbindet Elemente anthroposophischer Pflege mit „konventioneller“ Pflegepraxis. Wir stellen Ihnen vor, was dahinter steckt.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Kommt mit Eurem Kuscheltier in unsere Teddy-Sprechstunde! Hier könnt Ihr alles ausprobieren, was Ärzt*innen so machen: Abhorchen, röntgen und vielleicht sogar operieren – wir sind auf alles vorbereitet. Und wer es genau wissen will, dem zeigt unser Riesenteddy Oskar sein Innerstes. Lasst euch überraschen!

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wir stellen Ihnen die verschiedenen Projekte der Kinderschutzgruppe vor: das Babylotsenprojekt, die Kinderschutzambulanz, die Elternsprechstunde perinatal des St. Hedwig-Krankenhauses sowie die Schütteltrauma- und Unfallprävention.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Aufgabe des Labors für Biofluidmechanik ist es, ingenieurwissenschaftliche Methoden auf Probleme der Medizin anzuwenden. Schwerpunkt ist dabei die Strömungsmechanik in der Medizin. Dies wird am Beispiel der Entwicklung von Herzunterstützungssystemen und der computergestützten Diagnose und Therapie von Herzerkrankungen verdeutlicht.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Technik, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:00;20:30;22:00); Führung

        Wir bieten Ihnen einen Einblick in die Arbeit eines modernen Hybrid-OP. Welche Eingriffe werden hier minimal-invasiv durchgeführt? Wie funktioniert ein Herzklappenersatz per Katheter?

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:30;23:00); Führung

        Wir zeigen Ihnen die modernen Behandlungsmöglichkeiten der koronaren Herzerkrankung mit Ballons und Stents bei Gefäßverengungen, die kathetergestützte Therapie von Herzklappenerkrankungen mittels TAVI und MitraClip sowie die vorbeugende Behandlung eines Schlaganfalls mittels PFO- oder LAA-Verschluss.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:00); Führung

        Zur modernen Behandlung von Herzrhythmusstörungen, wie Tachykardien, stehen neben der medikamentösen Therapie auch Verfahren zur Ablation, der sogenannten kathetergestützten Verödung, zur Verfügung. Diese Verfahren wollen wir Ihnen gern vorstellen. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen neueste Entwicklungen im Bereich der Gerätetherapie, wie beispielsweise MRI-fähige oder kabellose Herzschrittmacher, neue subkutane Defibrillatoren und eine Defi-Weste.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 22:00); Vortrag

        In Deutschland leiden circa zwei bis drei Millionen Menschen an einer Herzmuskelschwäche. Sie ist der zweithäufigste Grund für einen Krankenhausaufenthalt. Durch moderne Behandlungsmethoden kann eine Steigerung der Lebensqualität sowie ein besserer Verlauf der Erkrankung erreicht werden. Eine Vielzahl solcher Behandlungsmethoden wird aktuell in der Charité untersucht und weiterentwickelt. Wir stellen Ihnen diese vor.

        Prof. Frank Edelmann, Dr. Hans-Dirk Düngen

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Hörsaal 6

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:00;21:00); Workshop

        Der Herzultraschall ist eine wichtige Untersuchungsmethode in der Kardiologie. Mit neuen Techniken können Diagnosen früher gestellt und Eingriffe besser geplant werden. Die Funktion des Herzmuskels und die Herzklappen können heute in hoher Auflösung in 2D und 3D dargestellt werden. Wir möchten Ihnen die aktuellen Möglichkeiten vorstellen und Ihnen auch einen Blick in die Zukunft der Herzultraschalluntersuchung ermöglichen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Diagnostik und die Behandlung von Herzerkrankungen profitiert ganz wesentlich von aktuellen technischen und medizinischen Entwicklungen. Das Team der Kardiologie am Campus Virchow-Klinikum zeigt Ihnen, was heute schon möglich ist und wie neue Verfahren die Herzmedizin zukünftig verändern können. Wissenschaftler*innen und Kliniker*inne erklären Ihnen dies anhand von Schaubildern und stehen auch für Ihre Fragen zur Verfügung.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        01 | Glashalle | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Virchow-Klinikum, Eingang Augustenburger Platz 1, (auf dem Campus: Mittelallee 10)
        13353 Berlin
        Raum: Glashalle

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221
      Haltestelle: U Amrumer Str..
      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:15;19:30;20:45;22:00;23:15); Mitmachexperiment

        Kann man Ultraschall hören? Nein – aber man kann mit ihm die Qualität von Knochen und Gewebe verstehen. Wir schicken Schallwellen durch Gewebe und Knochen und erklären, wie man mit Ultraschall den Körper untersuchen kann.

        Hinweis: Begrenzte Teilnehmerzahl

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Technik, Akustik, Biomedizin, Maschinenbau, Medizintechnik, Physik

        02 | Berlin Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien (BCRT)
        Augustenburger Platz 1 (Straßeneingang: Föhrer Straße 15, Eingang vom Campus aus: Südstraße 2)
        13353 Berlin
        Raum: Foyer

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221
      Haltestelle: U Amrumer Str..
      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Führung

        Die Operationssäle im Deutschen Herzzentrum Berlin sind ein Bereich, der für Besucher*innen normalerweise verschlossen bleiben muss. In der Langen Nacht aber öffnen wir die Türen von "Saal 8" - einem hochmodernen sogenannten Hybrid-OP, der zugleich chirurgische wie katheterbasierte Eingriffe am Herzen ermöglicht und mit modernster Röntgen- und Ultraschalltechnik ausgestattet ist. Fachleute stehen bereit, um Ihnen die Faszination moderner Herzmedizin nahezubringen!

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Film

        Setzen Sie die 3D-Brille auf und erleben Sie einen spektakulären Blick ins Innere des menschlichen Herzen: In einem kurzen 3D-Video zeigen und erklären wir Ihnen - natürlich stark zusammengefasst - die minimal-invasive Rekonstruktion einer Herzklappe (Mitralklappe) im "Schlüsselloch-Chirurgie"-Verfahren. Bilder, die sonst nur unsere Herzchirurg*innen zu sehen bekommen!

        Hinweis: Max. 15 Personen. Bitte beachten Sie: Es handelt sich um dreidimensionale Aufnahmen einer realen Herzklappen-Operation. Die Vorführung ist daher für Kinder ungeeignet.

        Film, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • Ausstellungen im Weißen Saal
        Kunstherzsysteme und Herz-Lungen-Maschinen zum Anfassen
        von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung | Demonstration


      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Mitmachexperiment | Führung

        Für die Reparatur einer erkrankten Herzklappe ist es heute in vielen Fällen nicht mehr nötig, den Brustkorb zu öffnen. Über nur wenige Zentimeter große Schnitte können die Chirurg*innen am Deutschen Herzzentrum Berlin mit Hilfe endoskopischer Instrumente am Herzen operieren. Sie tragen dabei eine 3D-Brille und operieren mit Blick auf einen 3D-Monitor, auf dem das Bild einer endoskopischen Kamera zu sehen ist. Wie das geht, können Sie in der Langen Nacht selbst ausprobieren. Seien Sie "echte" Herzchirurg*innen - ganz ohne Risiko!

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Mitmachexperiment, Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung | Demonstration

        Wenn der Herzmuskel versagt und alle anderen Maßnahmen wirkungslos bleiben, können sogenannte "mechanische Kreislaufunterstützungssysteme", meist als "Kunstherzen" bezeichnet, in vielen Fällen die letzte Möglichkeit zur Rettung der Patient*innen sein. Bisher überwiegend zur Überbrückung der Wartezeit auf eine Transplantation vorgesehen, werden Kunstherzen angesichts des Mangels an Spenderorganen zunehmend zu einer langfristigen Alternative. Das DHZB betreibt eines der größten Kunstherz-Programme der Welt. Bei uns können Sie diese Systeme anfassen und sich von Fachleuten erklären lassen.

        Ausstellung, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung | Demonstration

        Das Deutsche Herzzentrum Berlin hält einen offiziellen Rekord der „Guinness World of Records“-Gesellschaft: Nämlich für die "Herz-Lungen-Maschine mit dem weltweit kleinsten Füllvolumen“. Hinter dieser etwas kompliziert klingenden Bestleistung stehen jahrzehntelange Entwicklungsarbeit und die Möglichkeit, komplexe Herzoperationen an Neugeborenen ohne Fremdblut-Konserven durchführen zu können. Was für die Babys erhebliche Vorteile hat! Welche? Das erklären Ihnen unsere Kardiotechnik-Experten sehr gerne.

        Ausstellung, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung | Demonstration

        Wer bin ich, und wenn ja, wie viele? Führen Sie einen Persönlichkeitstest durch. Erhalten Sie Einblick in den Arbeitsbereich der Psychosomatik zwischen Psychologie und Medizin und erfahren Sie mehr zum Masterstudiengang Psychologie am Steinbeis-Transfer-Institut Medical Psychology.

        Ausstellung, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizin, Psychologie

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Ausstellung | Demonstration

        Ihre Herztöne zum Mitnehmen.

        Ausstellung, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Medizin

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin

      • von 17.00 bis 23.00 Uhr; Führung

        Max. 15 Personen


      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Führung

        Viele Patient*innen fühlen sich unwohl, wenn sie in die "Röhre" geschoben werden - doch die Magnetresonanztomographie (MRT) ermöglicht den Mediziner*innen "Einblicke" ins Herz, die Röntgen- oder Ultraschalluntersuchungen nicht liefern können. Die MRT-Technologie basiert auf einem extrem starken Magnetfeld - und unsere Fachleute werden Ihnen das ebenso leichtverständlich wie staunenswert nahebringen! Am DHZB wird die kardiale MRT bereits seit 1996 eingesetzt, das Zentrum spielt in der Entwicklung dieser modernen diagnostischen Methode seit langem eine international führende Rolle.

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Demonstration | Führung

        Es war ein spektakulärer Selbstversuch, als sich der der Chirurg Werner Forßmann 1929 zum ersten Mal unter Röntgenkontrolle einen Katheter über die Blutgefäße ins Herzen geschoben hat. Heute sind Herzkatheter aus der Kardiologie nicht mehr wegzudenken, sowohl zur Diagnose, aber auch zur Behandlung vieler erworbener oder auch angeborener Herzerkrankungen. In der Langen Nacht öffnen wir die Türen unserer Herzkatheter-Säle. Vom "Stent" bis zum "Okkluder" zum Anfassen, Begreifen und Bestaunen - unter kundiger Anleitung unserer (Kinder-)Kardiolog*innen!

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Demonstration, Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Führung

        Hochspezifische Herzdiagnostik mit 3D/4D-Ultraschall.

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 30 min, Dauer: 30 min; Führung

        Der schnellste Computer-Tomograph der Welt verursacht eine bis zu 90% geringere Strahlenbelastung als herkömmliche Geräte.

        Hinweis: Max. 15 Personen

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizintechnik

        03 | Deutsches Herzzentrum Berlin (DHZB)
        Augustenburger Platz 1
        13353 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Haupteingang im zweiten Torbogen, 2. OG

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221 bis U Amrumer Str.; U6, U9, Bus120, Bus142, Bus221, Bus247, Bus327 bis U Leopoldplatz
      Haltestelle: U Amrumer Str. und U Leopoldplatz.
      • von 17.00 bis 21.00 Uhr; Mitmachexperiment | Unterhaltung

        Riesige und schillernde Kugeln entstehen vor Euren Augen und schweben durch die Lüfte. Ein buntes und strahlendes Ereignis und eine fesselnde Darbietung. Seifenblasen vergehen, die Faszination bleibt! Wir laden zum Selbstversuch ein.

        Mitmachexperiment, Unterhaltung, Medizin und Gesundheit

        04 | Campus | Beuth Hochschule für Technik Berlin
        Luxemburger Straße 9-20
        13353 Berlin
        Raum: vor Haus Grashof

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221 bis U Amrumer Str.; U6, U9, Bus120, Bus142, Bus221, Bus247, Bus327 bis U Leopoldplatz
      Haltestelle: U Amrumer Str. und U Leopoldplatz.
      • GründerScout schiebt Ideen an
        GründerScout schiebt Ideen an
        ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Sie haben eine Geschäftsidee, wissen aber nicht, wie Sie Ihre Idee umsetzen können? Dann sind Sie beim GründerScout richtig, der Anlaufstelle für Gründungsinteressierte. Das Team berät Sie kostenlos und begleitet Sie bei der Unternehmensgründung - von der Idee bis zum fertigen Geschäftskonzept.


      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        "Hello simple" bietet eine Alternative zu konventionellen Drogerieprodukten. Plastikfreie Selbermach-Sets aus frischen Bio-Zutaten, damit man genau weiß was drin ist. Waschpulver, Deocreme oder Body-Butter können im Online-Konfigurator individualisiert und ganz einfach zu Hause hergestellt werden.

        Ausstellung, Infostand, Medizin und Gesundheit

        04 | BeuthBOX | Beuth Hochschule für Technik Berlin
        Container auf dem Campus, Luxemburger Str. 10
        13353 Berlin
        Raum: BeuthBOX (Container vor Haus Grashof), Eingang rechts

      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Das Team von vtmn.me ermittelt Ihren persönlichen Bedarf an Mineralstoffen und Vitaminen. Je nach Typ empfiehlt das Start-Up die passende Produktkombination. Jeder Kunde und jede Kundin bekommt seine oder ihre individuellen Vitamine, Mineralien und Kräuter in schönen Tagesverpackungen als smarte Nahrungsergänzung direkt nach Hause geliefert.

        Ausstellung, Infostand, Medizin und Gesundheit, Informatik, Lebensmitteltechnologie /-chemie

        04 | BeuthBOX | Beuth Hochschule für Technik Berlin
        Container auf dem Campus, Luxemburger Str. 10
        13353 Berlin
        Raum: BeuthBOX (Container vor Haus Grashof), Eingang rechts

    • Anreise: U9, Bus142, Bus221 bis U Amrumer Str.; U6, U9, Bus120, Bus142, Bus221, Bus247, Bus327 bis U Leopoldplatz
      Haltestelle: U Amrumer Str. und U Leopoldplatz.
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Gezeigt werden Wahrnehmungsphänomene aus der Zauberwelt der Optischen Täuschungen. Wie kann unser Auge das Gehirn aufs Glatteis führen? Wieso werden schwarz-weiß bemalte Scheiben bunt, wenn sie sich drehen? Wer optische Täuschungen versteht, kann viel über das visuelle System lernen.

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Optik /Optische Systeme, Augenoptik/Optometrie

        04 | Haus Grashof | Beuth Hochschule für Technik Berlin
        Luxemburger Straße 10
        13353 Berlin
        Raum: Foyer, 1. Obergeschoss links

      • Labor für Verfahrenstechnik
        Demonstrationen und Mitmachexperimente rund um thermische und mechanische Verfahrenstechnik
        ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Im Labor für Verfahrenstechnik erwartet Sie ein buntes Programm für die ganze Familie rund um die thermische und mechanische Verfahrenstechnik.

        Hinweis: Auch für Kinder


    • Anreise: S41, S42, U6, BusM27, Bus247
      Haltestelle: S+U Wedding.
      • ab 17.00 Uhr Spiel | Workshop

        … frei von Schulstress, frei von Ärger mit Freund*innen oder Eltern. Boxen hilft, Stress abzubauen, verbessert die Koordination und Konzentration und schärft die Aufmerksamkeit. Durch Boxen kann man besser denken lernen. Probiere es einfach aus. Sind Deine Eltern oder Freunde auch oft gestresst? Dann nimm sie mit in den "Boxring" – gemeinsam macht das Training noch mehr Spaß!

        Spiel, Workshop, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: 1. OG

      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 15 min, Dauer: 20 min; Mitmachexperiment | Demonstration

        Interessieren Sie sich für Ihre Stimme? Haben Sie einen stimmintensiven Beruf? Singen Sie gerne? Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr eigenes Stimmfeld messen zu lassen und interpretieren für Sie die Ergebnisse. Diese können sehr vielfältig sein: Beispielsweise lässt sich eine strapazierte Stimme erkennen, unabhängig davon, ob Sie sich der Anstrengung bereits bewusst sind. Es lassen sich aber auch ungeahnte Potenziale z.B. für Gesang oder Sprecherqualitäten aufdecken.

        Prof. Dr. phil. Christiane Mantay

        Hinweis: Bitte beachten Sie, dass wegen des hohen Interesses mit Wartezeiten zu rechnen ist. Bitte bringen Sie etwas Geduld mit und tragen sich in die Liste ein (Aushang am Veranstaltungsort).

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Akustik, Musikwissenschaften, Sprachwissenschaften, Logopädie

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: 1. OG

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Viele Jahrzehnte lang fanden die Faszien keine Beachtung. Nun steht das farblose Gewebe, das den gesamten menschlichen Körper umspannt, im Rampenlicht. Wie die aktuelle Forschung zeigt, ist das Faszienkörpernetzwerk insbesondere auch bei chronischen Rückenschmerzen beteiligt. Erfahren Sie auf praktische Weise, was es mit den Rückenleiden auf sich hat, wie man vorbeugen kann und wie Sie am besten mit Beschwerden umgehen. Probieren Sie sich unter fachlicher Anleitung selber aus!

        Antje Schubert, Prof. Dr. Henryk Lexy

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Biomedizin, Rehabilitationswissenschaften, Sportwissenschaft, Physiotherapie

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: 1. OG

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Workshop

        Boxen ist eine traditionsreiche Sportart, um Kraft, Ausdauer und Selbstkontrolle zu trainieren. Neben körperlichen Aspekten stehen beim Therapeutischen Boxen vielmehr das Erleben, Wahrnehmen und Verhalten im Vordergrund. Bekannt ist auch, dass Boxen den Stoffwechsel begünstigt und gute physische und psychische therapeutische Effekte hat. Und nicht zu vergessen: Boxen macht Spaß! Bei einer einführenden und dennoch straffen Trainingseinheit unter professioneller Anleitung spannen wir für Sie einen Bogen zwischen Boxen und Wissenschaft und lassen Sie aktiv teilnehmen.

        Gudrun Zimmermann, Daniela Albrecht

        Mitmachexperiment, Workshop, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Rehabilitationswissenschaften, Sportwissenschaft, Ergotherapie/Physiotherapie

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: 1. OG

      • von 17.00 bis 19.00 Uhr; Mitmachexperiment | Demonstration

        Tauchen Sie ein in die Welt des Rettungsdienstes und erleben Sie live den Alltag einer Notfallsanitäterin oder eines Notfallsanitäters. Wir laden Sie ein zum Mitmachen und Ausprobieren von Notfallmaßnahmen und Erste-Hilfe-Techniken direkt in einem Rettungswagen. Woran erkennt man z. B. einen Schlaganfall und wie verhalte ich mich? Nützliche Informationen von den ersten Hilfemaßnahmen bis hin zur klinischen Versorgung warten auf Sie.

        Prof. Dr. Jörg Beneker

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizintechnik, Rehabilitationswissenschaften, Notfallmedizin

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: draußen vor dem Eingang

      • ab 17.00 Uhr Spiel | Demonstration

        Stellen Sie Ihr psychologisches Wissen bei "Wer wird Psycholog*in?" unter Beweis und lösen Sie die Millionen-Frage. Ihre Chancen im Quiz verbessern Sie durch die Teilnahme an einer psychologischen Entspannung unter professioneller Anleitung. Anhand Ihrer elektrodermalen Aktivität wird dabei Ihr Entspannungszustand vor, während und nach der Entspannung erfasst. Wir zeigen Ihnen auch, wie Entspannung in verschiedenen Lebenslagen helfen kann, wie Sie Ihre Stärken erkennen und im Alltag einsetzen. Ein Entspannungsfilm rundet unser psychologisches Programm ab.

        Prof. Dr. Werner Leitner, Simon Heid

        Spiel, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Neurowissenschaften, Psychologie, Psychotherapieforschung

        05 | IB-Hochschule
        Gerichtstraße 27
        13347 Berlin
        Raum: 1. OG

    • Anreise: U6, TramM5, TramM8, TramM10, Tram12
      Haltestelle: U Naturkundemuseum.
      • ab 17.00 Uhr Spiel

        Kinder und Junggebliebene raten sich in fünfzehn Fragen durch die Leibniz-Forschungswelt. Am Leibniz-Stand winkt eine Belohnung.

        Spiel, Kunst und Kultur, Medizin und Gesundheit, Bibliothekswissenschaften, Geschichtswissenschaften, Mathematik, Sprachwissenschaften, Städteplanung

        08 | Haus der Leibniz-Gemeinschaft | Leibniz-Gemeinschaft
        Chausseestraße 111
        10115 Berlin
        Raum: Atrium, Start und Ziel am Leibniz-Stand

      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Spiel | Demonstration

        Der Comic-Zeichner Ulrich Nitzsche vom "Mosaik" im Gespräch mit den Besuchern und bei der Arbeit.

        Spiel, Demonstration, Kunst und Kultur, Medizin und Gesundheit, Kommunikationswissenschaften, Kulturwissenschaften, Wissenschaftsgeschichte

        08 | Haus der Leibniz-Gemeinschaft | Leibniz-Gemeinschaft
        Chausseestraße 111
        10115 Berlin
        Raum: Innenhof

    • Anreise: U6, TramM5, TramM8, TramM10, Tram12
      Haltestelle: U Naturkundemuseum.
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        13 Leibniz-Institute forschen im Verbund zu Fragen einer klima-, umwelt- und tiergerechten Landwirtschaft und zur Ernährung der Zukunft. Wir stellen aktuelle Beispiele vor. Patient Pflanze: Lernen Sie mehr über die Funktion des pflanzlichen Immunsystems. Weniger spritzen: Wie helfen Sensoren und Drohnen, Pflanzenschutzmittel in der Landwirtschaft zu reduzieren? Wie "smart" kann Landwirtschaft sein? Wie verträglich ist Weizen? Sind alte Sorten besser als neue? Insekten, Lupinen oder doch lieber Fleisch? Erfahren Sie mehr über zukunftsfähig produzierte Proteine - und probieren Sie Krabbelkost!

        Leibniz-Forschungsverbund "Lebensmittel und Ernährung"

        Hinweis: Auch für Kinder

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Ernährungswissenschaften, Gartenbau, Landwirtschaft, Lebensmitteltechnologie /-chemie, Umwelttechnik/Umweltwissenschaften

        08 | Haus der Leibniz-Gemeinschaft | Leibniz-Forschungsverbund "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung"
        Chausseestraße 111
        10115 Berlin
        Raum: Atrium

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Weizenunverträglichkeiten sind in der öffentlichen Wahrnehmung hochpräsent und eine glutenfreie Ernährung liegt auch ohne klare medizinische Notwendigkeit im Trend. Doch macht Weizen wirklich krank und sind alte Sorten besser als neue? Um die gesündesten zu identifizieren, untersuchen das Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung in Gatersleben sowie das Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München 60 Weizensorten, die zwischen 1891 und 2010 den Anbau in Deutschland dominierten. Besuchen Sie unseren Infostand, um mehr über die Forschung zu erfahren.

        Leibniz-Institut für Pflanzengenetik und Kulturpflanzenforschung, Gatersleben, und Leibniz-Institut für Lebensmittel-Systembiologie an der TU München

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Ernährungswissenschaften, Landwirtschaft, Lebensmitteltechnologie /-chemie

        08 | Haus der Leibniz-Gemeinschaft | Leibniz-Forschungsverbund "Nachhaltige Lebensmittelproduktion und gesunde Ernährung"
        Chausseestraße 111
        10115 Berlin

    • Anreise: U6, TramM5, TramM8, TramM10, Tram12
      Haltestelle: U Naturkundemuseum.
      • Beginn: 20.15 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Im historischen Gedächtnis der Deutschen erscheint die Stasi als eine durch und durch „analoge“ Geheimpolizei, die sich durch ihre Spitzel Informationen beschaffte und diese in papiernen Karteisystemen und in endlosen Aktenregalen speicherte. Der Vortrag zeigt ein anderes Bild: Das Ministerium für Staatssicherheit startete relativ früh und auch erfolgreich ins digitale Zeitalter, errang seine größten Erfolge gegenüber gegnerischen Geheimdiensten durch die elektronische Funkaufklärung und arbeitete in der zweiten Hälfte der 1980er Jahre mit Hochdruck daran, in westliche Datennetze einzudringen.

        Dr. Rüdiger Bergien ist seit 2009 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZZF Potsdam. Er habilitierte 2017 zum Thema "Organisationskultur und Herrschaftspraxis in der SED-Zentrale, 1946-1989".

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Geschichtswissenschaften, Computerisierung, Militärgeschichte, Geheimdienste

        08 | Haus der Leibniz-Gemeinschaft | Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam (ZZF)
        Chausseestraße 111
        10115 Berlin
        Raum: 1. Etage, Raum Leipzig

    • Anreise: Bus142, Bus245 bis H Robert-Koch-Platz; U6, TramM5, TramM8, TramM10, Tram12 bis U Naturkundemuseum (550m)
      Haltestelle: Robert-Koch-Platz und U Naturkundemuseum.
      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Mitmachexperiment | Spiel

        Wie gut kannst Du riechen, fühlen und schmecken? Warum atmest Du schneller, wenn Du Sport machst? Und wie oft schlägt Dein Herz, wenn Du entspannt bist? Anhand von Modellen, genauem Beobachten und kleiner Experimente kannst Du im Humboldt Bayer MOBIL, einem fahrenden Schülerlabor, Antworten auf diese und weitere Fragen finden. Besuche uns und gehe auf eine spannende Entdeckungsreise über den menschlichen Körper.

        Didaktik der Biologie und Physik

        Mitmachexperiment, Spiel, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Physik

        12 | Zweigbibliothek Campus Nord, Humboldt Bayer MOBIL | Humboldt-Universität zu Berlin
        Hessische Straße 1 - 2
        10115 Berlin
        Raum: auf dem Hof

    • Anreise: BusTXL, Bus147
      Haltestelle: Charité - Campus Mitte.
      • ab 17.00 Uhr Ausstellung | Infostand

        Die Ausstellung erzählt von der Ungewissheit des Todes und der Angst, lebendig begraben zu werden: Um 1800 begann man, an der Eindeutigkeit des Todes zu zweifeln. Menschen fürchteten, lebendig begraben zu werden und es entstand eine regelrechte Hysterie um den „Scheintod“. Wissenschaftler erfanden bizarre Experimente mit Elektrizität und mechanische Rettungsapparate für Grab und Sarg. In Leichenhäusern wartete man auf Lebenszeichen, bis die Fäulnis Sicherheit über den Tod brachte.

        Ausstellung, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizin

        13 | Berliner Medizinhistorisches Museum | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 17)
        10117 Berlin

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min;

        Die Feststellung des Todes und die Leichenschau sind wichtige Aufgaben aller Ärzt*innen. Hierbei entscheidet die Klassifizierung der Todesart, ob kriminalpolizeiliche Ermittlungen aufgenommen und rechtsmedizinische Untersuchungen durchgeführt werden müssen, um Verbrechen zu erkennen. Wir geben Ihnen Einblicke in die rechtsmedizinische Spurensuche am und im Menschen.

        Dr. Lars Oesterhelweg

        Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizin

        13 | Berliner Medizinhistorisches Museum | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 17)
        10117 Berlin

    • Anreise: BusTXL, Bus147 bis H Charité - Campus Mitte; U6, TramM1, TramM5, Tram12 bis U Oranienburger Tor (900m)
      Haltestelle: Charité - Campus Mitte und U Oranienburger Tor.
      • von: 17.30 bis 21.30 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Workshop

        Die kleinsten autonomen Lebenseinheiten, unsere Zellen, ordnen sich zu den verschiedenen Geweben und diese wiederum zu Organen, die funktionell und strukturell die übergeordnete Lebensfunktion des menschlichen Organismus ausmachen. Will man eintauchen in die Welt der Zellen und der Gewebe, dann benötigt man ein Mikroskop und, wenn das Interesse noch weiter und tiefer geht, sogar das Elektronenmikroskop.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        14 | Wilhelm Waldeyer Haus (Fächerverbund Anatomie) | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Zugang über: Luisenstr. 56 / 57
        10115 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Foyer Haupteingang

      • von: 17.00 bis 20.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Führung

        Die Sammlung anatomischer Präparate im Wilhelm von Waldeyer-Haus verführt die Besucher*innen dazu, sich intensiv mit den vielfältigen gestaltlichen und funktionellen Aspekten des menschlichen Körpers auseinander zu setzen. Dessen Schönheit, Genialität, vielleicht sogar ein leichter Grusel ob des sonst nicht Gesehenen, wird jeden berühren.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizin

        14 | Wilhelm Waldeyer Haus (Fächerverbund Anatomie) | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Zugang über: Luisenstr. 56 / 57
        10115 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Foyer Haupteingang

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Führung

        Die Durchführung von Präparierkursen stellt einen zentralen Bestandteil der Lehre für Studierende der Medizin und der Zahnmedizin dar. Im Wilhelm von Waldeyer-Haus befinden sich vier Präpariersäle, die zu den modernsten in Europa gehören. In diesen Sälen wird neben dem kompletten Studienbetrieb ein umfangreiches Kursangebot für die chirurgischen Fächer der Charité vorgehalten.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Mensch und Gesellschaft, Medizin

        14 | Wilhelm Waldeyer Haus (Fächerverbund Anatomie) | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Zugang über: Luisenstr. 56 / 57
        10115 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Foyer Haupteingang

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Vortrag

        „Anatomie im weitesten Sinn des Wortes ist die Organisation. Sie zerlegt die Organismen in ihre bildenden Bestandteile, eruiert das Verhältnis derselben zueinander, untersucht ihre äußeren, sinnlich wahrnehmbaren Eigenschaften und ihre innere Struktur und lernt aus den Toten, was das Lebendige war...“ (Joseph Hyrtl, Wiener Anatom, 1811-1894)

        PD Dr. Thomas Jöns

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        14 | Wilhelm Waldeyer Haus (Fächerverbund Anatomie) | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Zugang über: Luisenstr. 56 / 57
        10115 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Das medizinische Wissen des 21. Jahrhunderts gründet sich in erheblichem Umfang auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, die im Laufe der Jahrhunderte im Fachgebiet der Anatomie erarbeitet wurden. Nach wie vor ist die anatomische Lehre am menschlichen Körper von grundlegender Bedeutung für die ärztliche Aus-, Fort- und Weiterbildung.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Medizin

        14 | Wilhelm Waldeyer Haus (Fächerverbund Anatomie) | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Zugang über: Luisenstr. 56 / 57
        10115 Berlin
        Raum: Treffpunkt: Foyer Haupteingang

    • Anreise: BusTXL, Bus147
      Haltestelle: Schumannstr. und Charité - Campus Mitte.
      • ab 17.00 Uhr Vortrag | Mitmachexperiment

        Lernen Sie ihr Immunsystem kennen, um zu verstehen, warum verschiedene chronisch-entzündliche Krankheiten wie Rheuma, Multiple Sklerose, chronische Darm- und Nierenentzündungen entstehen. Sie können mit Ärzt*innen unserer Partnerkliniken sprechen und sich bei den Patientenorganisationen über Selbsthilfemöglichkeiten informieren. Hören Sie Vorträge über neueste Therapien, nehmen Sie an Institutsführungen teil oder experimentieren Sie mit Forscher*innen. Erfahren Sie mehr über unsere Forschungsmethoden und Visionen.

        Vortrag, Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biomedizin, Biotechnologie

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Eingangshalle

      • Labore im Foyer - Experimente mit den Wissenschaftler*innen des DRFZ
        Zellen selber untersuchen, Entzündungsauslöser erkennen
        ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Nutzen Sie das Handwerkszeug der Wissenschaft, um die Zellen zu untersuchen, die Entzündungen in Gelenken, in der Haut oder im Darm auslösen.


      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Lernen Sie anhand einer interaktiven Diashow oder mit dem Blick durchs Mikroskop die Zellen des Immunsystems und ihre Gegenspieler kennen. Lassen Sie sich erklären, wie eine Immunreaktion abläuft, wie Impfungen funktionieren oder was bei einer allergischen Reaktion passiert. Testen Sie ihr Wissen spielerisch mit einem interaktiven Quiz für Groß und Klein.

        DGfI e.V.

        Mitmachexperiment, Infostand, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Biotechnologie

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Wir sortieren Immunzellen mit Magneten - machen Sie mit.

        Wissenschaftler*innen des DRFZ

        Hinweis: Auch für Kinder ab 10 Jahren

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Lernen Sie Spezial-Geräte zur Zell-Analyse kennen.

        Wissenschaftler*innen des DRFZ

        Hinweis: Auch für Kinder ab 10 Jahren

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Isolieren Sie ihre eigene DNA und nehmen Sie sie mit.

        Wissenschaftler*innen des DRFZ

        Hinweis: Auch für Kinder ab 10 Jahren

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 45 min (Wdh.: 18:00;18:30;19:00;19:30;20:00;21:00;22:00;23:00); Führung

        Wir geben Einblicke in die Technologien und Forschungsmethoden am DRFZ - Vom "FACS-Labor" zum "Zellkultur-Labor" und ins "Ramin-Labor". Gehen Sie den Weg, den sonst Blutzellen und Gewebeproben von Patient*innen durch unser Institut nehmen.

        Wissenschaftler*innen des DRFZ

        Hinweis: Anmeldung am Infostand erforderlich.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Biomedizin, Biotechnologie

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Treffpunkt am Infostand

      • von: 17.15 bis 23.15 Uhr alle 60 min, Dauer: 20 min; Vortrag

        Prof. Bob Jack

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 3

      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment

        Mit dem medizinischen Lernspiel "Game In Flame - Battle Against Inflammation" könnt Ihr virtuell in das Immunsystem eintauchen und chronisch entzündliche Erkrankungen bekämpfen. Ihr lernt die guten und schlechten Seiten von Entzündungen im Gelenk, im Darm und in der Lunge kennen. Alle, die Spaß am Spielen haben und hochkomplexe molekulare Vorgänge im menschlichen Körper verstehen wollen, können aktiv im DRFZ eine Strategie für den ältesten Verteidigungskampf auf Erden entwickeln.

        Hinweis: Auch für Erwachsene

        Mitmachexperiment, Medizin und Gesundheit, Biologie

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • Neue Therapien - Wirkung und Nebenwirkungen bei chronischen Entzündungen
        Vorträge über Erfolge und Risiken bei Therapien von chronischen Entzündungen
        von 17.30 bis 23.30 Uhr; Vortrag

        Ärztinnen und Ärzte, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler berichten über Erfolge und Risiken bei Therapien von chronischen Entzündungen

        Ärzt*innen, Wissenschaftler*innen der Charité, des Immanuel Krankenhauses, des MDCs und des DRFZ


      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Prof. Dr. med. Kirsten Minden (DRFZ und Charité): Die Kinderrheumatologin informiert über neueste Therapien und Behandlungsmöglichkeiten für Kinder mit Rheuma.

        Prof. Dr. med. Kirsten Minden (DRFZ und Charité)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        PD Dr. med. Philipp Enghard (DRFZ und Charité): Der Nephrologe erklärt, warum sich die Nieren eigentlich nicht entzünden dürften und warum es manchmal trotzdem passiert. Außerdem zeigt er auf, wie der Status der Entzündung der Niere diagnostisch genutzt werden kann.

        PD Dr. med. Philipp Enghard (DRFZ und Charité)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Beginn: 19.30 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        Dr. med. Alexander Swidsindski (Charité): Der Gastroenterologe gibt Einblicke in die Vielfalt der Darmflora und zeigt auf, wie die Bakterien den Zustand des Darms und dessen Gesundheit widerspiegeln.

        Dr. med. Alexander Swidsindski (Charité)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        PD Dr. med. Volker Siffrin (MDC): Der Neurologe berichtet über Schmerzbehandlungen bei chronischen Entzündungen wie Multipler Sklerose mit Cannabis.

        PD Dr. med. Volker Siffrin (MDC)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Beginn: 21.30 Uhr, Dauer: 60 min; Vortrag

        Prof. Dr. med. Wolfgang Schmidt (Immanuel Krankenhaus): Der Rheumatologe informiert über die Behandlungsmöglichkeiten bei Rheumatoider Arthritis.

        Prof. Dr. med. Wolfgang Schmidt (Immanuel Krankenhaus)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Beginn: 22.30 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

        PD Dr. rer. nat. Hyun-Dong-Chang (DRFZ): Der Immunologe erklärt, weshalb uns Impfungen gegen Kinderkrankheiten ein Leben lang schützen und warum sich das Immunsystem manchmal gegen den eigenen Körper richtet und die Entzündungen chronisch werden.

        PD Dr. rer. nat. Hyun-Dong-Chang (DRFZ)

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin
        Raum: Seminarraum 1

      • Mobile Entzündungssprechstunde
        Sprechstunden zu verschiedenen rheumatischen Entzündungserscheinungen
        ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Infostand

        Ultraschall und kostenlose Beratung durch Fachärzt*innen der Berliner Rheuma-Kliniken: Rheumakliniken der Charité, Immanuelkrankenhaus Berlin (Wannsee und Buch) sowie die Rheumatologie der Schlosspark-Klinik.

        Rheumatologie


      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Mit dem Kapillarmikroskop werden die kleinsten Blutgefäße der Haut, die Kapillaren, mit spezieller lichtmikroskopischer Technik untersucht. Damit lassen sich krankheitsbedingte Schädigungen beurteilen, die z. B. durch entzündliche Prozesse oder Veränderungen des Bindegewebes in den Gefäßen ausgelöst werden können. Wie sehen Ihre Kapillaren aus? Die Methode ist vollkommen unschädlich und schmerzlos. Bei einigen entzündlich-rheumatischen Erkrankungen der Blutgefäße, der Haut oder des Bindegewebes (sogenannte Vaskulitiden und Kollagenosen) lassen sich charakteristische Veränderungen beobachten.

        Immanuel-Krankenhaus

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Biomedizin

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

      • Hilfe zur Selbsthilfe - Patientenorganisationen im DRFZ
        Informieren Sie sich über Selbsthilfemöglichkeiten.
        ab 17.00 Uhr Demonstration | Infostand

        Die Patientenorganisationen Rheuma-Liga Berlin e.V. und die Deutsche Vereinigung Morbus Bechterew e.V. informieren über Selbsthilfemöglichkeiten für Betroffene, Angehörige und Interessierte.

        Rheuma-Liga Berlin und DVMB


      • ab 17.00 Uhr

        Drinks mit und ohne Alkohol.

        Medizin und Gesundheit

        16 | Deutsches Rheuma-Forschungszentrum Berlin (DRFZ)
        Campus Charité Mitte, Campusadresse: Virchowweg 12
        10117 Berlin

    • Anreise: BusTXL, Bus147
      Haltestelle: Schumannstr. und Charité - Campus Mitte.
      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Wozu braucht die Maus ein rotes Häuschen? Wie kann man die Zahl der Versuchstiere durch Anwendung modernster Bildgebungstechniken reduzieren? Nähen üben am Ersatzmodell? Probieren Sie es aus.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 17.30 bis 22.30 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Vortrag | Infostand

        Was sind künstliche Organsysteme und wie können sie Tierversuche ergänzen? Warum werden heute noch Tiere in der Forschung gebraucht? Diese und weitere Fragen thematisieren Wissenschaftler in verschiedenen Vorträgen und Infoständen. Mit Charité 3R stellen wir Ihnen ein neues Zentrum für die Verbesserung tierexperimenteller Studien und die Entwicklung von Alternativmethoden vor. Es werden alternative Verfahren vorgestellt, Grenzen bestehender Modelle aufgezeigt und Ausblicke auf zukünftige Entwicklungen gegeben.


      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 21:30); Vortrag

        Charité 3R ist eine neue Einrichtung der Charité – Universitätsmedizin Berlin für die Verbesserung tierexperimenteller Studien und die Entwicklung von Alternativmethoden, gemäß der 3R-Prinzipien Replace, Reduce und Refine. Ziel ist es, die größtmögliche Wirksamkeit und Sicherheit für Patienten mit einem Maximum an Tierschutz zu verbinden. Prof. Stefan Hippenstiel, Gründungssprecher des neuen Zentrums, informiert über die Hintergründe und den Auftrag des Zentrums. Zudem stellt er am Beispiel eines humanen Lungenmodells vor, wie wesentliche Merkmale einer Lungenentzündung in menschlichem Gewebe simuliert und untersucht werden können.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Humanmedizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin

      • Beginn: 18.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 22:30); Vortrag

        Eine Organtransplantation stellt bei vielen irreversiblen Organveränderungen die einzig lebensrettende Maßnahme für Betroffene dar. Allerdings nimmt insbesondre in Deutschland die Zahl der Organspender immer weiter ab. Ein möglicher Ausweg können künstlich hergestellte Organe sein: Am Beispiel der Leber stellt Prof. Igor Sauer, Leitender Oberarzt der Chirurgischen Klinik am Campus Charité Mitte, technische Lösungen wie die künstliche Entgiftung, Bioreaktoren und den biotechnologischen Aufbau von Organen vor.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Humanmedizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin

      • Beginn: 19.30 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Die Wissenschaftler um Prof. Frank Buttgereit entwickeln Modelle, die verschiedene Erkrankungen des Bewegungsapparates nachbilden und somit Tierversuche einsparen. In ihrem Vortrag gibt die Tiermedizinerin Dr. Annemarie Lang einen Einblick in die aktuellen wissenschaftlichen Arbeiten und den Stand der Entwicklungen.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Humanmedizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin

      • Beginn: 20.30 Uhr, Dauer: 30 min; Vortrag

        Wozu braucht die Maus ein rotes Häuschen? Wie kann man die Zahl der Versuchstiere durch Anwendung modernster Bildgebungstechniken reduzieren? Nähen üben am Ersatzmodell? Probieren Sie es aus. Dr. med. vet. Kristina Ullmann, Fachtierärztin für Versuchstierkunde und Tierschutzbeauftragte informiert über den Versuchstierschutz an der Charité.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Humanmedizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin

      • von 17.00 bis 22.00 Uhr; Infostand

        Wir zeigen Ihnen die erste mobile Arztpraxis Deutschlands und informieren Sie über unser Präventionsprojekt an Berliner Schulen und zum Thema Impfen allgemein. Darüber hinaus bieten wir Ihnen eine Impfpasskontrolle und eine Impfberatung an. Wer will, kann auch direkt im Bus eine der empfohlenen Standardimpfungen auffrischen lassen. Dafür benötigen Sie Ihren Impfausweis und Ihre gültige Krankenkassenkarte.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Vor dem CharitéCrossOver-Gebäude

      • Beginn: 18.00 Uhr, Dauer: 60 min;

        Wie wird das Leben mit einem Geschwisterkind? Worauf muss geachtet werden? Wir erklären Dir spielerisch, was es heißt, der oder die Große zu sein.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Welche Geburt ist für mich am besten? Was passiert auf der Mutter-Kind-Station? Und wie werden Frühgeborene und kranke Neugeborene versorgt? Hebammen, Schwestern und Kinderkrankenschwestern beantworten Ihre Fragen rund um die Geburt.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 19.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 15 min; Führung

        Wie sieht eine Mutter-Kind-Station aus? Wir zeigen Ihnen, wo Mutter und Kind ihre ersten gemeinsamen Stunden verbringen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 18.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

        Hier erblicken Mädchen und Jungen das Licht der Welt: Wir zeigen Ihnen die Geburtsräume und geben einen Einblick in die Neonatologie, wo früh- und krankgeborene Kinder behandelt werden.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:00); Vortrag

        Wir stellen Ihnen innovative Therapiemöglichkeiten vor, die wir bei Brustkrebs anwenden. Anschließend beantworten wir Ihre individuellen Fragen zum Thema Brustkrebs.

        Prof. Dr. Jens-Uwe Blohmer

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 20.00 Uhr alle 90 min, Dauer: 60 min; Führung

        Wir führen Sie durch die Räumlichkeiten der gynäkologischen Hochschulambulanz, berichten über Neues aus der gynäkologischen Vorsorge und erklären Laborbefunde, z. B. den PAP-Abstrich. Zudem informieren wir über die Rolle des HP-Virus und beantworten Fragen zur HPV-Impfung. Wir zeigen, wie es bei auffälligen Befunden weiter geht (Kolposkopie), und geben Ihnen die Möglichkeit, selbst zu mikroskopieren.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Klinik für Kardiologie und Angiologie stellt sich vor und informiert über die Erkrankungen des Herzens und deren Behandlungsmöglichkeiten. Wie können Herzinfarkte, Angina pectoris und Herzrhythmusstörungen effektiv behandelt werden? Und wie sehen Herzkatheter, Koronardrähte, Stents und Herzschrittmacher eigentlich aus?

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Auditorium II

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        In unserem Workshop geben wir Ihnen die Möglichkeit, die kardiopulmonale Reanimation praktisch zu erlernen oder Ihre Kenntnisse aufzufrischen.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Auditorium II

      • ab 17.00 Uhr Workshop

        Sie haben die Möglichkeit, Ihr Herz von erfahrenen Untersucher*innen schallen zu lassen und mehr über Ihre Herzfunktion zu erfahren.

        Hinweis: Bitte am Infostand der Kardiologie melden, ab 17:00 Uhr Abholung der Teilnehmenden alle 20 Minuten.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Auditorium II

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Nehmen Sie an einer fiktiven klinischen Studie teil und lernen Sie spielerisch deren wichtigste Elemente vom Aufklärungsgespräch bis hin zur Auswertung kennen.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Public Health betrachtet die allgemeine Bevölkerungsgesundheit. In Wissenschaft und Praxis wird untersucht, wie bestimmte Krankheiten verteilt sind, beispielsweise in Abhängigkeit von Alter und Geschlecht. Darüber hinaus geht es um Risikofaktoren und wie die körperliche und geistige Gesundheit der Menschen gefördert werden kann, um ein langes und gesundes Leben führen zu können. Testen Sie Ihr Wissen zu Fragen rund um die Gesundheit an unserem Stand und informieren Sie sich über die Arbeit des Instituts.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 17.00 bis 19.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Vortrag

        Gesundheitsverhalten wird durch soziale Faktoren wie Bildung und Haushaltseinkommen beeinflusst. International hat sich der Einsatz von Pflegekräften an Schulen bewährt, um die Gesundheitskompetenz der Kinder und Jugendlichen sowie der Lehrer*innen zu verbessern. Das Institut für Pflege- und Gesundheitswissenschaft stellt erste Ergebnisse der Evaluation des Modellprojektes vor.

        PD Dr. Antje Tannen

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Auditorium I

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Für #Brainfood ist gesorgt. #Neuro #Wissenschaft #Aktivitäten. Malaktion für Kinder, Quiz für Erwachsene.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        BrainModes ist eine Anwendung für Smartdevices, die es ermöglicht, Ihre Gehirnaktivität zu visualisieren und mit Ihren Gehirnsignalen Spiele zu kontrollieren und so Ihr Gehirn zu trainieren.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 17.00 bis 23.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 20 min; Vortrag

        Das virtuelle Gehirn ist eine Plattform, die es erlaubt, die Funktion des Gehirns von gesunden Menschen und von Patient*innen am Computer zu simulieren. Dadurch ist es möglich, operative Eingriffe und andere Eingriffe am virtuellen Patientengehirn zu testen.

        Prof. Petra Ritter

        Vortrag, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Fenster der Wissenschaft

      • von: 17.30 bis 23.30 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Workshop

        Lernen Sie Ihre Gehirnzustände kennen und kontrollieren Sie diese im kollektiven Neurofeedback. My Virtual Dream ist eine Art kollektives, gehirngesteuertes Computerspiel. Mit Brain-Computer-Schnittstellen werden Ihre Gehirnsignale gemessen und audiovisuell als Traumszenarios dargestellt.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Fenster der Wissenschaft

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 18:30;20:30;22:00); Führung

        Im Institut für Neuropathologie erfahren Sie Wissenswertes über Erkrankungen des Gehirns und der Muskulatur. Ärzt*innen und Wissenschaftler*innen geben Einblicke in typische Krankheitsbilder, insbesondere in die Alzheimer-Erkrankung und Hirntumore. Wir führen Sie durch die molekularen Ursachen, die Erstellung der Diagnose und zeigen Ihnen unsere aktuelle Forschung.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 17:45;18:30;19:15;20:00;20:45); Führung

        Die Kommunikation von Nervenzellen erfolgt über Synapsen. Wir erforschen diesen komplexen Mechanismus mit unterschiedlichen Methoden, wie z. B. der Elektrophysiologie und Fluoreszenzmikroskopie. Besuchen Sie unser Labor, um den Synapsen beim "Sprechen" zuzusehen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 30 min; Führung

        Lernen Sie die Methode der Infrarot-Bewegungsmessung kennen und deren Anwendungsfeld bei der Diagnostik von neurologischen Erkrankungen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 120 min, Dauer: 30 min; Führung

        Wie arbeiten die 100 Milliarden Neuronen unseres Gehirns zusammen? Welche Strukturen prägen sie aus, wenn das Gehirn Gedanken erzeugt, Neues lernt, krank ist oder altert? Wir zeigen Ihnen anhand einer Wassermelone, wie eine Untersuchung mit modernen Kernspintomographen funktioniert.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 10 min; Workshop

        Besuchen Sie unsere Labore und erfahren mehr über unsere klinische Forschung und die neuesten Untersuchungsmethoden zur Untersuchung von körperlicher Leistungsfähigkeit, gesundheitsbezogener Lebensqualität und Stoffwechselvorgängen. Lassen Sie sich untersuchen und erfahren Sie mehr über Ihren Stoffwechsel und Ihre körperliche sowie geistige Fitness. Testen Sie auch Muskelkraft, Geschicklichkeit und Ihre Hirnleistung.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 15 min; Vortrag | Führung

        Im Rahmen der Führung und des einleitenden Vortrags erfahren Sie mehr über die neuesten Methoden, die bei der Untersuchung von körperlicher und geistiger Leistungsfähigkeit, gesundheitsbezogener Lebensqualität und Stoffwechselvorgängen eingesetzt werden können.

        Dr. Sein Schmidt, Prof. Dr. Knut Mai

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Vortrag, Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 90 min (Wdh.: 19:00); Workshop

        Wir stellen Ihnen innovative Operationsverfahren vor. Probieren Sie sich selbst am OP-Roboter aus und trainieren Sie am Modell chirurgische Eingriffe mittels der Schlüssellochtechnologie.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Blutspende der Charité lädt Sie herzlich ein, den Ablauf einer Spende und den Herstellungsprozess eines Blutprodukts kennenzulernen. Durch einen sogenannten Bedside-Test erfahren interessierte Besucher*innen, welche Merkmale das eigene Blut hinsichtlich der Blutgruppe aufweist.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Blutspende, Schumannstr. 22

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Die Blutspende der Charité stellt sich vor und steht Ihnen für Fragen rund um das Thema Blutspende gern zur Verfügung. Kommen Sie vorbei und tauschen Sie sich mit uns aus!

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Bei der Untersuchung Ihrer Lauftechnik betrachten wir den gesamten Körper unter biomechanischen Gesichtspunkten und auf Basis neuester Forschungserkenntnisse. Auf diese Weise identifizieren wir Fehler in Ihrem Bewegungsablauf, erkennen Ursachen von Schmerzen und Verletzungen im Bewegungsapparat und decken Defizite in der Lauftechnik auf.

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 60 min (Wdh.: 19:00;20:00;21:30;22:30); Führung

        Machen Sie sich ein Bild von der klinischen Forschung! Die CRO führt klinische Studien in den frühen Phasen der Arzneimittelentwicklung durch. Wir erklären Ihnen die Voraussetzungen, unter denen in Deutschland Studien mit neuen Medikamenten durchgeführt werden und erläutern den Ablauf einer Studie aus der Sicht der Teilnehmer*innen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • Beginn: 17.30 Uhr, Dauer: 30 min (Wdh.: 19:00;20:00;21:30;22:30); Workshop

        Sie haben die Möglichkeit, an einer fiktiven klinischen Studie teilzunehmen: Zunächst messen wir Ihren Blutzucker sowie Blutdruck und Puls, anschließend schreiben wir ein EKG, überprüfen Ihre Lungenfunktion und messen Ihren Knöchel-Arm-Index sowie die Pulswellengeschwindigkeit. Abschließend erläutern wir Ihnen detailliert, was die Ergebnisse zu bedeuten haben.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Workshop, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • ab 17.00 Uhr Infostand

        Hasel, Erle, Birke und Gräser sind als Allergieauslöser bekannt. Aber welche anderen Pflanzen in unserer Stadt tragen allergene Pollen in sich und welche Pflanzen gelten für Pollenallergiker*innen als harmlos?

        Infostand, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 17.00 bis 21.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 40 min; Führung

        Wir bieten Ihnen einen interdisziplinären Rundgang durch die orthopädischen Operationssäle der Charité. Mit Mundschutz, Kopfhaube und OP-Bekleidung zeigen die Kliniken für Anästhesiologie und Orthopädie die Abläufe von der Narkoseeinleitung bis zur Operation. Sie können selbst chirurgische Instrumente ausprobieren oder eine Narkose überwachen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

      • von: 17.00 bis 23.30 Uhr alle 10 min, Dauer: 15 min; Führung

        Automatisiertes Fahren: Eine Vision der Zukunft wird Realität. Ein Gemeinschaftsprojekt der Charité, der BVG und der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz. Die Charité-Standorte sind Testgelände für den Einsatz von automatisiert fahrenden Kleinbussen. Nutzen Sie die Gelegenheit, steigen Sie ein und testen Sie die Zukunft.

        Hinweis: Es kann an jeder Haltestelle auf dem Gelände zu- oder ausgestiegen werden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Technik, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin

      • ab 17.00 Uhr

        Was bedeutet es, nicht gut lesen und schreiben zu können, obwohl man zur Schule gegangen ist? Was genau ist funktionaler Analphabetismus? Wie können wir Kolleginnen und Kollegen beim Lernprozess und am Arbeitsplatz unterstützen? Diese Fragen stellen wir uns als Mentorinnen und Mentoren für Grundbildung und Alphabetisierung und als Gesamtschwerbehindertenvertretung.

        Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Lichthof

      • von: 17.00 bis 22.00 Uhr alle 60 min, Dauer: 45 min; Führung

        Ist die Augennetzhaut ein Fenster zum Gehirn? Als vorgelagerter Teil des Gehirns bietet die Netzhaut zumindest interessante Einblicke in das zentrale Nervensystem. Mithilfe der Optischen Kohärenztomographie (OCT) können die feinen Nerven im Auge dargestellt werden und Ärzt*innen können mögliche Veränderungen erkennen.

        Hinweis: Bitte am zentralen Infostand rechtzeitig in Teilnehmerliste eintragen und 10 Minuten vor Beginn dort melden.

        Führung, Medizin und Gesundheit, Medizin

        17 | CharitéCrossOver-Gebäude | Charité - Universitätsmedizin Berlin
        Campus Mitte, Eingang Schumannstraße 20/21, (auf dem Campus: Virchowweg 6)
        10117 Berlin
        Raum: Foyer

    • Anreise: BusTXL, Bus147 bis H Charité - Campus Mitte; U6, TramM1, TramM5, Tram12 bis U Oranienburger Tor
      Haltestelle: Charité - Campus Mitte und U Oranienburger Tor.
      • ab 17.00 Uhr Mitmachexperiment | Demonstration

        Der Malaria-Parasit durchläuft eine faszinierende Wanderung durch zwei Wirte, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten: Moskito und Mensch. Dies fordert eine ausgeklügelte Anpassung der Parasiten. Sei dabei und folge dem Parasiten am Mikroskop durch seine verschiedenen Lebensstadien. Erfahre mehr über die aktuelle Forschung und frage, was du schon immer über Malaria wissen wolltest.

        The malaria parasite lives in two very different organisms: mosquito and human host. Learn more about its complex lifecycle and ask malaria scientists what you always wanted to know about the disease.

        Molekulare Parasitologie

        DoktorandInnen des IRTG2290 (IRI Life Science)

        Mitmachexperiment, Demonstration, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biochemie, Biologie, Pharmazie, Parasitologie

        19 | 19 I Molekulare Parasitologie | Humboldt-Universität zu Berlin
        Philippstraße 13, Haus 14
        10115 Berlin
        Raum: Haupteingang

    • Anreise: BusTXL, Bus147 bis H Charité - Campus Mitte; U6, TramM1, TramM5, Tram12 bis U Oranienburger Tor
      Haltestelle: Charité - Campus Mitte und U Oranienburger Tor.
      • von 18.00 bis 20.00 Uhr; Film | Diskussion

        Warum lachen wir, wenn wir gekitzelt werden? Warum können wir uns nicht selbst kitzeln? Und warum sind wir überhaupt kitzelig? Diesen Fragen ist das Forscherteam um Dr. Shimpei Ishiyama und Prof. Dr. Michael Brecht aus dem Bernstein Zentrum Berlin nachgegangen. In einem kurzen Film erläutern sie ausführlich, welche Experimente und Messungen sie durchgeführt haben und was ihre neuen Erkenntnisse für die Sozialverhaltensforschung bedeuten. Die Studie wurde in Science publiziert. Shimpei Ishiyama steht rundum für Fragen zur Verfügung.

        Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience Berlin

        Dr. Shimpei Ishiyama hat an der Universität Leipzig promoviert und ist seit mehreren Jahren Postdoc am Bernstein Zentrum Berlin.

        Film, Diskussion, Medizin und Gesundheit, Naturwissenschaften, Biologie, Neurowissenschaften

        20 | Bernstein Zentrum für Computational Neuroscience Berlin (BCCN Berlin) der HU | Humboldt-Universität zu Berlin