Mensch und Gesellschaft

Ja zu allem?© Pixabay / HIIG
Blockchain ist die Zukunft und kann alles
Beginn: 22.30 Uhr, Dauer: 10 min; Sciencetainment | Vortrag

Was kann sie denn eigentlich nicht? Ob Zukunft des Geldes, Nachvollziehbarkeit von Wahlen oder Transparenz der Wissenschaft: Überall wird derzeit die „Blockchain“ als Lösung gepriesen. Dabei geraten schnell Fantasie und Wirklichkeit durcheinander. Sönke Bartling gibt einen Einblick in das Thema und berichtet über “Blockchain for Science”, eine Ideenschmiede rund um Wege, wie man die Blockchain in der Wissenschaft tatsächlich effektiv einsetzen kann.


Kletterschuh© TU Berlin/Institut für Mechanik
Klettersport und Tribologie
ab 17.00 Uhr Demonstration | Experiment

Was wäre der Klettersport ohne Reibung? Die erfolgreiche Begehung einer Kletterroute oder das Erreichen des Topgriffs beim Sportklettern wären ohne Reibung schlichtweg unmöglich. Der Übergang von der makroskopischen Haftreibung zur ungewollten Gleitreibung geschieht auf den ersten Blick unvorhersehbar. Wir zeigen es anhand von Live-Experimenten!

02 | Haus der Mechanik der TUB | Technische Universität Berlin
Campuszugang über Fasanenstraße (Nähe Müller-Breslau-Straße)
10623 Berlin
Raum: Raum M 008/009

Das Ende der Transparenz?© Unsplash
Eröffnungsvortrag: Das Ende der Transparenz?
Beginn: 17.00 Uhr, Dauer: 10 min; Sciencetainment | Vortrag

Schon heute ist es oft schwer zu erklären, wie Entscheidungen zustande kommen. Wenn selbstlernende Computersysteme die Entscheidung vorbereiten oder vollständig autonom treffen, können wir dann noch verstehen, warum uns der Kredit verweigert wurde oder warum ich keine Baugenehmigung bekomme? Was bedeutet dies für unsere Rechte als BürgerInnen und KundInnen? Wolfgang Schulz, Forschungsdirektor am HIIG, eröffnet den Abend und gibt den ersten Impuls zum Thema künstliche Intelligenz.