Zentrum
Mitte, Wedding, Moabit, Kreuzberg

Der auf Ost-Berliner Gebiet liegende vermauerte Abgang zum U-Bahnhof Bernauer Straße, 1961.© BVG
Endstation: Mauer. Die Berliner Verkehrsbetriebe in Ost und West
Beginn: 17.15 Uhr, Dauer: 45 min; Vortrag

August 1949: Die BVG wird in Verkehrsbetriebe in Ost und West geteilt. In den folgenden 40 Jahren war das Verhältnis beider Betriebe von einem Gegeneinander und Nebeneinander, aber auch von einem Miteinander geprägt. An der Frage, ob Frauen als Fahrerinnen arbeiten sollten, zerbrach der gemeinsame Straßenbahnverkehr. Verbindend wirkte hingegen die West-Berliner U-Bahn, die auf zwei Transitlinien jeden Tag durch Ost-Berlin fuhr. Wie sich beide Betriebe rasch in verschiedene Richtungen entwickelten, aber sich das soziale Leben nach Feierabend dennoch ähnelte, erfahren Sie von Christian Mentel.


Kate McNaughton© Kate McNaughton
Who am I? Stories of Migration – Public Reading with British Author Kate McNaughton
Beginn: 20.00 Uhr, Dauer: 60 min; Lesung

Curious to see how migration and the UK can connect to Berlin? Then join us for a public reading with the Paris-born British writer, filmmaker and translator Kate McNaughton! Drawing from her rich background of criss-crossing cultures and multilingual experiences, Kate will be giving a reading of her personal works, followed by an open discussion with the audience. By sharing her stories and her experience as a writer, Kate will provide us with an opportunity to get a glimpse of how lived experience translates into literary work, how life and literature interact and come together.

Hinweis: Kate McNaughton was born and raised in Paris by British parents, which left her culturally confused but usefully multilingual. Her debut novel HOW I LOSE YOU has just been published by Doubleday (UK).

26 | Hauptgebäude der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) | Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6 (Zugang auch über Dorotheenstraße)
10117 Berlin
Raum: Senatssaal

Pecha-Kucha-Vortrag© David Ausserhofer
Best of PechaKucha: Junge Osteuropaforschung
Beginn: 22.00 Uhr, Dauer: 45 min; Sciencetainment | Vortrag

Arbeitsmigration, Biopolitik, Rap, Streetart – Zu 20 Folien in je 20 Sekunden bringt der wissenschaftliche Nachwuchs seine Themen auf den Punkt. Das Format zwingt zur Kürze und lässt eindrucksvolle, visuell überzeugende und unterhaltsame Präsentationen entstehen.